https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Auf dem Weg zur Naturparkschule
06.04.2019 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Eine Modellschule sei man nun, freute sich Schulleiter Axel Zerrer: Die Realschule Gaggenau macht sich offiziell auf den Weg, eine "Naturparkschule" zu werden. Gestern wurde der Kooperationsvertrag unterzeichnet. Sieben Grundschulen im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord dürfen sich mittlerweile so nennen. Die Realschule ist die erste weiterführende Schule, die sich dieses Siegel aneignen will.

Die Zertifizierung wird zum nächsten Schuljahr erfolgen. Seit einigen Jahren integriere die Schule Natur und Umwelt der Umgebung in den Alltag; nun werde der in stitutionelle Rahmen geschaffen, erläuterte Zerrer. Dies sei den Lehrern Nicolai Szymanski und Dirk Böhmer zu verdanken und auch der "Mannschaft im Gesamthintergrund": dem Kollegium und den mehr als 600 Schülern. Das Engagement werde von allen mitgetragen.

Für den Naturpark sagte Yvonne Flesch, dass die Realschule Gaggenau prädestiniert sei, als erste weiterführende Schule das Siegel zu tragen. Hühner, Ziegen, Kaninchen und Bienen werden bereits gehalten. Das Ziel moderner Heimatkunde, Natur und Kultur in die Lehrpläne zu integrieren, könne ohne schulisches Engagement und außerschulische Partner nicht verwirklicht werden. Örtlicher Landwirt, Obst- und Gartenbauverein, Handwerker, Förster und örtliches Sägewerk zählen dazu.

Die Realschule sei nun besonderes Bindeglied zwischen der Grundschulzeit und dem weiteren Lebensweg nach dem Schulabschluss, ergänzte Oberbürgermeister Christof Florus. Nicht zuletzt sei die Kooperation ein Standortvorteil - auch für die Stadt als Trägerin der Schule. Florus sagte langfristige Unterstützung zu.

Nicolai Szymanski erläuterte die Module: Schulgarten, Nutztierhaltung in einer eigenen Unterrichtsstunde oder Kooperation mit den Kleintierzüchtern. "Emotionen schaffen für unsere Landschaft hier im Murgtal" sei wichtig - neben der Vermittlung von Wissen. "Nicht nur schöne Kindheitserinnerungen liefern" wolle man. Sein Kollege Dirk Böhmer, neben Florian Müller und Sebastian Knapp einer der "Naturpark-Aktivisten", stellte neben dem Übernehmen von Verantwortung - Beispiel Fütterdienst - auch eine "emotionale Bindung an die Schule" heraus, die sich ergebe.

Den Lebensraum und Kulturraum Murgtal und Schwarzwald nachhaltig näherbringen, das erfolgt an der Realschule jahrgangsspezifisch:

Klasse 5. Nutztierhaltung.

Klasse 6. Schulgarten.

Klassse 7. Thema Kräuter oder Holz. Bei Letzterem im Projekt "Vom Stamm zum Brett".

8. Apfelsaft - vom Auflesen auf Wiesen bis zum Vertrieb.

In Klassen 9 und 10 werden geschichtsträchtige Orte thematisiert. Eine Exkursion führt beispielsweise ins Schloss Neuenbürg zur Ausstellung "Das kalte Herz" über das berühmte Märchen von Wilhelm Hauff. Auch die NS-Zeit ist Thema.

Dass die Realschule auch im musischen Bereich gut aufgestellt ist, unterstrich gestern die Schulband unter der Leitung von Lehrer Andreas Schmoll.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Zwei neue ´Realschüler´

15.03.2019
Zwei neue "Realschüler"
Gaggenau (red) - Neuzugang an der Gaggenauer Realschule: Am Dienstag brachte Burenziege "Zora" Zwillinge zur Welt: "Karl" und "Liselotte" sind bereits der zweite tierische Nachwuchs an der Realschule. Während der Fastnachtsferien schlüpften acht Hühnerküken (Foto: Böhmer). »-Mehr
Bühlertal
Individuelle Betreuung in kleinen Klassen

23.02.2019
Realschule stellt sich vor
Bühlertal (eh) - Vielfältig, bunt und kreativ ging es beim Tag der offenen Tür an der Realschule Bühlertal am Donnerstagabend zu. In den Fach- und Klassenräumen präsentierten die Schüler mit ihren Lehrkräften Ausstellungsobjekte, luden zu Spielen und zum Ausprobieren ein (Foto: eh). »-Mehr
Gernsbach
Dynamik, Kreativität und Tatendrang

07.01.2019
Ortsteile auf dem richtigen Weg
Gernsbach (rag) - Über einen guten Besuch des Neujahrsempfangs in der Ebersteinhalle freute sich Ortsvorsteher Walter Schmeiser. Er wähnt die Stadtteile Obertsrot und Hilpertsau auf dem richtigen Weg und bedankte sich bei den vielen ehrenamtlich engagierten Bürgern (Foto: Götz). »-Mehr
Umfrage

Die Zahl der Metzgerei- und Bäckereibetriebe geht im Südwesten weiter zurück. Kaufen Sie Fleisch oder Backwaren bewusst in Fachgeschäften?

Ja, immer.
Ja, meistens.
Eher nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz