http://www.spk-bbg.de
Klanggewaltige und mitreißende Musiknacht
Klanggewaltige und mitreißende Musiknacht
16.04.2019 - 00:00 Uhr
Von Sabine Zoller

Loffenau - Wie Sterne am Himmelszelt, so funkelten die Instrumente der Loffenauer Musiker, die unter der Leitung von Manfred Hildebrandt bei der zehnten Loffenauer Musiknacht eine mitreißende Mischung aus traditioneller Blasmusik, swingenden Bigband-Klassikern sowie Erkennungsmelodien beliebter TV-Serien und ohrwurmstarken Kindersongs verknüpften. Als Dank spendeten die Besucher im voll besetzten Gemeindesaal stehende Ovationen und forderten weitere Zugaben.

Mit Charme und Schwung eröffnete Vorsitzender Frank Oertel den Abend. Für den musikalischen Reigen beschrieb Moderatorin Stefanie Schreiber das Programm des Konzerts des Loffenauer Musikvereins als einen bunten Reigen voller Ohrwürmer, die auch im Nachhall an die Musiknacht allen Zuhörern noch lange im Gedächtnis bleiben sollen.

Zur Eröffnung spielte zunächst die Bläserjugend unter Leitung von Nicole Vollmer. Die Nachwuchsmusiker im Alter bis zu zwölf Jahren begeisterten mit frischen Melodien und der Europahymne sowie Tobias Honek, der mit seinem Saxophon ein Solo zu "Spider Rag" intonierte.

Danach nahmen die Musiker des großen Orchesters ihre Plätze ein und unter dem Dirigat von Manfred Hildebrandt begann der zweite Teil des Konzertabends. Zu Beginn startete die Kapelle mit Schwung und präsentierte einen Marsch. Es folgte eine Polka und danach zeigte der wahrlich als Allrounder zu bezeichnende David Grässle, der nicht weniger als das Spiel auf fünf Instrumenten beherrscht, sein Können auf dem Xylophon. Das erzeugte Klangbild ließ die Zuhörer eintauchen in das virtuose Spiel, das mit dem Titel "Wildwasser" überschrieben war.

Moderatorin Stefanie Schreiber lieferte das dazu passende Hintergrundwissen. Mit großer Souveränität führte sie durch den Abend und kündigte im darauffolgenden die Polka "Bozenka" von Josef Jiskra als eine wahrhaft "göttliche Musik" an.

Um den bunten Melodienreigen abzuschließen, folgte ein Thema, das mit der arrangierten Filmmusik zu den Miss-Marple-Filmen der beliebten Schauspielerin Margaret Rutherford mit einem tosenden Applaus der Gäste goutiert wurde.

Klanggewaltig und mitreißend gestaltete sich im Anschluss der dritte Teil der Musiknacht, die von der Big Band des Musikvereins gestaltet wurde. Die 14 Musiker, die sich eigens in ein schickes schwarzes Outfit gekleidet hatten, brillierten mit ihrem Eröffnungsstück von "Beyond the Sea" von Charles Trenet. Mit "Sentimental Journey" und "Mr. Zoot Suit" folgte der klassische Sound einer Big Band, der in Kombination mit der gebürtigen Loffenauerin Melanie Hanke auch noch einer brillanten Sängerin Platz auf der Bühne bot und die Besucher zu begeistertem Beifall hinreißen ließ.

Als schließlich das Glen-Miller-Medley mit der "Moonlight Serenade" endete, wurde mit tosendem Applaus eine weitere Zugabe gefordert.

Im vierten und letzten Teil des Konzerts zeigte sich die Kapelle wieder im Blaskapellen-Outfit. Zu Beginn hatte das Orchester allerdings mit "Nothing's gonna chance my love for you" eine Pop-Ballade ausgewählt, bei der Dominik Maier am Flügelhorn brillierte. Auch im nachfolgenden Stück gab es Solo-Einlagen für Saxophon, Flügelhorn und Querflöte, bevor der angekündigte "TV-Kulturabend" mit Melodien der beliebtesten Samstag-Abend-Shows und Comedysendungen folgte.

In kurzweiliger Manier folgte auf die Erkennungsmelodie der Lindenstraße die Musik zur Herzblatt-Show, dann die Schwarzwaldklinik, Traumschiff, Sportstudio, Derrick und die Tagesschau. Doch nicht genug damit. Zum Finale erhielten die Besucher die Liedtexte von Kinder-Kinohits, um gemeinsam mit der Bläserklasse und der Grundschule nun sowohl musikalisch als auch gesanglich die Ohrwürmer rund um "Biene Maja", "Heidi", "Pumuckl" und "Pippi Langstrumpf" anzustimmen.

Dem lange anhaltenden Applaus und Jubel folgend wiederholten die Kinder gemeinsam mit dem Orchester als besondere Zugabe die beliebten Songs.

Nach einem Dank des ersten Vorsitzenden an Herbert Moser, der für die Beschallung zuständig zeichnete, sowie an den Obst- und Gartenbauverein, der die Bewirtung übernommen hatte, endete nach einem weiteren Titel der gelungene Konzertabend.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden / Stuttgart
´100 Prozent

13.04.2019
SWR-Orchester auf großer Tour
Baden-Baden/Stuttgart (sr) - Die kommende Saison bringt für das SWR-Symphonieorchester und seinen Chefdirigenten Teodor Currentzis (Foto: SWR) eine Europatournee und Einladungen zu vielen Festivals. Die Pfingstfestspiele in Baden-Baden sollen ab 2020 ein neuer Fixpunkt werden. »-Mehr
Rastatt
Schlagernostalgie aus der ´Jukebox´

25.03.2019
Ohrwürmer zum Mitsingen
Rastatt (red) - "Jukebox ... das waren Zeiten" - der nostalgische Schlagerexkurs mit den 70 Sängerinnen und Sängern der "Sängerrunde Rauental" und der "Eintracht Au" war ein Volltreffer. Das Publikum in der ausverkauften Oberwaldhalle sang bei den Ohrwürmern gerne mit (Foto: rw). »-Mehr
Karlsruhe
Die zweite Oper über die Tudors

25.03.2019
Belcanto mit Intrigen
Karlsruhe (red) - Das Badische Staatstheater hat jetzt die zweite Tudor-Oper aus Gaetano Donizettis Trilogie über diese Dynastie im Programm. "Roberto Devereux" ist ein Fest für Belcanto-Sänger und fürs Publikum. Die Inszenierung von Harry Fehr ist überzeugend (Foto: Traubenberg). »-Mehr
Baden-Baden
Vom Traum,

18.03.2019
Jugendliche auf großer Bühne
Baden-Baden (up) - 15 Jugendliche haben ihre Chance genutzt, einmal auf einer professionellen Bühne zu stehen und vor Publikum aufzutreten. Das Theater Baden-Baden hatte dafür zum zweiten Mal nach 2017 das TiK (Theater im Kulissenhaus) zur Verfügung gestellt (Foto: Philipp). »-Mehr
Bühl
Die fromme Botschaft in Reimform verbreitet

04.03.2019
Fromme Botschaft in Reinform
Bühl (jure) - Mitreißende Trommelmusik statt sattem Orgelklang. Ministranten im Hexen- und Eselskostüm und eine Predigt in Reimform. Die außergewöhnliche Narrenmesse in der Bühler Pfarrkirche St. Peter und Paul lockte wieder etliche Hästräger und Besucher an (Foto: jure). »-Mehr
Umfrage

In immer mehr Freibädern müssen Sicherheitsdienste für Ordnung sorgen. Fühlen Sie sich dort unsicherer als früher?

Ja.
Nein.
Ich gehe in kein Freibad.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz