https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Viele Spenden ermöglichen neues Auto
Viele Spenden ermöglichen neues Auto
29.04.2019 - 00:00 Uhr
Forbach (ww) - Trotz dunkler Wolken blieb es bei ein paar Freudentropfen, als das neue Einsatzfahrzeug der Helfer- vor-Ort-Notfallhilfe des DRK- Ortsvereins Forbach, ein Seat Ateca, am vergangenen Samstagabend nach dem Vorabendgottesdienst vor dem Haus der Vereine in Langenbrand vor zahlreichen DRK-Mitgliedern und Gästen von Pfarrer Thomas Holler geweiht wurde. "Möge das Fahrzeug der gesamten Bevölkerung und den jeweiligen Einsatzkräften eine große Hilfe sein", so der Ortsgeistliche.





Doch viel größer als die paar Freudentropfen des Himmels war die Freude bei den Verantwortlichen des DRK darüber, dass dieses Fahrzeug nunmehr einsatzbereit zur Verfügung steht. Rund 56 000 Euro, so Frank Mayer, Vorsitzender des Ortsvereins Forbach, mussten für das Fahrzeug, den Umbau und die Einbauten sowie die medizinische Ausstattung aufgewendet werden.

Dabei gab es großzügige Rabatte und Spenden. Für das Fahrzeug selbst waren es noch rund 25 000 Euro, für dem Umbau und die Einbauten rund 26 000 Euro und rund 5 000 Euro flossen in die medizinische Ausstattung. Dabei ist alles an Bord, was im Einsatzfalle von der Geburt bis zur Reanimation benötigt werden kann, ob Defibrillator, Notfallkoffer, Kinderhilfe oder Traumaversorgung. Gerade Letzteres wird, so Frank Mayer, in der Flächengemeinde Forbach mit vielen Motorradfahrern oder Radausflüglern oftmals benötigt.

Der Dank des Vorsitzenden galt insbesondere den zahlreichen Spendern, namentlich den Großspendern, der Volksbank Rastatt/Baden-Baden (25 000 Euro), der Gemeinde Forbach (über Vereinsförderung 10 000 Euro), dem Lions-Club, der Firma Reif, der Firma Fritz Automation, der Sparkasse und der Firma Kneißler, Forbach.

Die breite Basis der Unterstützung wurde aber insbesondere durch über 200 Spenden aus der Bevölkerung bestätigt. Das neue Fahrzeug konnte somit komplett über Spenden finanziert werden. Das Projekt "Helfer vor Ort" wird in Forbach ausschließlich durch das Ehrenamt mit qualifiziertem Personal wie Notfallsanitätern, Rettungssanitätern oder Krankenschwestern getragen. So sind neben Frank Mayer Sebastian Schoch, Regina Roll und Mirjana Bodamer in der HvO-Gruppe tätig. Auch der Nachwuchs steht schon parat. Bei Alarmierung mit dem Einsatzstichwort "Akute vitale Gefährdung von Menschenleben" rücken die "Helfer vor Ort" nach Abstimmung und in Koordination mit den Rettungsdiensten aus und übernehmen die medizinische Erstversorgung in Forbach und den Ortsteilen. Im Durchschnitt ist die Notfallhilfe rund zehn Minuten vor dem Rettungsdienst an der Einsatzstelle - sehr entscheidende Minuten, wie Frank Mayer betont. So waren die "Helfer vor Ort" allein in diesem Jahr schon über 50 Mal im Einsatz, davon allein acht Mal zur Rea nimation.

Die ehrenamtliche Notfallhilfe "Helfer vor Ort" wurde am 15. Mai 2004 als erste HvO-Gruppe im Landkreis Rastatt gegründet. Aus dieser Zeit stammt auch das erste Fahrzeug, ein Toyota Corolla, der allerdings durch einen umgestürzten Baum stark beschädigt wurde, nur noch bedingt einsetzbar ist und die Neubeschaffung des nunmehr eingeweihten Fahrzeuges notwendig machte.

Seit dem Januar 2015 verfügt der Ortsverein Forbach mit einem Skoda Octavia über ein weiteres spezifisch ausgestattetes Fahrzeug. Seit Gründung der Notfallhilfe wurde in Forbach bei insgesamt 1 521 Rettungseinsätzen unentgeltlich Hilfe geleistet, eine beachtliche Zahl, welche die Bedeutung der ehrenamtlichen Helfer unterstreicht.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Vielleicht die Taube in der Hand

27.02.2019
Vielleicht die Taube in der Hand
Gaggenau (tom) - Große Anerkennung für den DRK-Ortsverein Gaggenau-Ottenau - doch sein Antrag auf Zuschuss für den Kauf eines Fahrzeugs wurde vertagt. Dies dürfen die Aktiven der Notfallhilfe allerdings als gutes Zeichen werten. Denn es könnte mehr Geld geben (Foto: av). »-Mehr
Holzgerlingen
Unfall mit Polizeiauto: Drei Verletzte

09.02.2019
Unfall mit Polizeiauto
Holzgerlingen (lsw) - Bei einem Unfall mit einem Polizeiwagen sind drei Menschen in Holzgerlingen verletzt worden. Der Streifenwagen, der mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs war, war an einer Kreuzung mit einem anderen Auto zusammengestoßen (Foto: dpa) »-Mehr
Forbach
Bessere Überlebenschancen durch schnelle Hilfe

08.01.2019
Schnelle Einsätze der "Helfer vor Ort"
Forbach (mm) - Das DRK Forbach braucht ein neues Einsatzfahrzeug für seine "Helfer vor Ort". Der Se at Ateca ist bei einer Fachfirma zum Ausbau für Rettungsfahrzeuge. Wie erforderlich das Fahrzeug ist, zeigt die Statistik: 2018 waren die Helfer 194 mal im Einsatz (Foto: DRK). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am Donnerstagabend findet die Bambi-Gala erstmals in Baden-Baden statt. Werden Sie sich die Übertragung im Fernsehen anschauen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich noch nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz