http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Ein Netzwerk für den Wohlstand in der Region
Ein Netzwerk für den Wohlstand in der Region
02.05.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (vgk) - Ihr Inneres ist den Autos von außen nicht anzusehen, die gestern auf dem Marktplatz in der Sonne glänzten und die Blicke auf sich zogen. Rein äußerlich handelt es sich um normale Automobile. Doch der Blick unter die Motorhaube zeigt, dass dort, wo normalerweise ein Verbrennungsmotor für Leistung sorgt, sich ein Elektroantrieb befindet. Elektromobilität und der damit in der Automobilindustrie einhergehende Wandel zogen sich gestern nicht nur verbal, sondern auch optisch wie ein roter Faden durch die Maikundgebung der IG Metall Gaggenau unter dem Motto "Zukunft denken, gestalten, verändern".

"Natürlich kümmere ich mich um die Zukunft. Ich habe den Rest meines Lebens darin zu verbringen." Dieses Zitat wird Mark Twain, dem Autor von "Tom Sawyer und Huckleberry Finn" zugeschrieben. Damit begrüßte Gewerkschaftsvertreter Bodo Sailer am Vormittag die Kundgebungsteilnehmer auf dem gut gefüllten Marktplatz. "Wenn wir den Anspruch haben, die Zukunft in unserem Sinne mitzugestalten, dann beginnt das heute. Heute stellen wir Weichen für das, was in der Zukunft sein wird", so seine Aussagen zum Zukunfts-Maifest.

Gaggenau und seine Umgebung zählen zu den erfolgreichen und prosperierenden Wirtschaftsregionen. Weit mehr als die Hälfte der Menschen arbeiten hier im produzierenden Gewerbe. Die Arbeitsplätze in der Automobilindustrie und deren Zulieferer stellen hierbei den größten Anteil. Eine Erfolgsgeschichte, die weiterzuentwickeln sei, um den Wohlstand zu sichern. Untrennbar seien hier "gute Arbeit und gute Zukunft" miteinander verbunden.

"Vor über 100 Jahren wurde der Antrieb Pferd durch den Antrieb Verbrennungsmotor ersetzt." Jetzt gelte es die Herausforderungen zu gestalten, die moderne emissionsfreie Autoantriebe für die Unternehmen und deren Mitarbeiter bereithielten. Darauf hob Heiko Maßfeller, ab, der zweite Bevollmächtigte, und lieferte damit gleichzeitig die Vorlagen für die Fragen der ersten Bevollmächtigten Claudia Peter. Sie verlangte von den Gesprächsteilnehmern aus Politik, Wirtschaft und den Arbeitnehmervertretern Stellung zu beziehen, wie sie die Zukunft sehen rund um Elektromobilität, Digitalisierung, Leiharbeit, prekäre Beschäftigungsverhältnisse sowie Ausbildung und Tarifabschlüsse.

Die wachsende Anzahl der roten Wollfäden, die sich quer über den Marktplatz, wie ein Netz spannten: Sie sollte die Abhängigkeiten sichtbar machen zwischen guter Bezahlung von Arbeit, tariflichen Rahmenbedingungen, gewerkschaftlichem Organisationsgrad in den Betrieben, den Leistungen des Sozialstaates auch in Krisenzeiten, sowie der Verantwortung der Kommunen und der Politik. Es wurden Zusammenhänge hergestellt zwischen Beschäftigungsgrad, Einkommenshöhe und Rentenzahlungen. Auch gab man sich kämpferisch.

Die musikalische Umrahmung des Maifestes übernahmen das Duo Carola & Leo sowie Danny & The Boy. Das leibliche Wohl im Blick hatten eine Reihe von Vereinen und Organisationen. Das Besondere in diesem Jahr war der Cocktailautomat. Überflüssige Kalorien konnten sogleich im Rahmen einer Miniolympiade abtrainiert werden.

Die Kinder unterhielt Kindg enau. Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung konnten die Gespräche an den dieses Mal zahlreichen Infoständen fortgeführt werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Forbach
IT-Netzwerk für berufliche Perspektiven

02.05.2019
Perspektiven im IT-Bereich
Forbach (mm) - Mit über 1 200 Mitgliedern ist der Verein Cyberforum das größte regional aktive Hightech-Unternehmer-Netzwerk in Europa. Ein Schwerpunkt ist, jungen Menschen nach Schulabschluss oder Studienabbruch berufliche Perspektiven im IT-Bereich zu geben (Foto: Gareus-Kugel). »-Mehr
Bühl
´Die Antidemokraten sind mobilisiert´

25.04.2019
Martin Schulz hält kämpferische Rede
Bühl (jo) - 90 Minuten sah der Zeitplan von Martin Schulz für Bühl vor. Eine Stunde davon widmete der Ex Präsident des EU-Parlaments einem Bürgerempfang, wo er ein leidenschaftliches Plädoyer hielt, das demokratische Gesellschaftsmodell zu verteidigen (Foto: bema). »-Mehr
Gaggenau
Ein offenes Ohr für Kinder in Peru

23.04.2019
Offenes Ohr für Kinder in Peru
Gaggenau (vgk) - "Besser hören - besser leben", lautet eine Solidaritätsaktion der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Freiburg. Nun gaben Vertreter des Vereins im Murgtal den offiziellen Startschuss für eine erneute Aktion. In diesem Jahr steht Lima im Blickpunkt (Foto: vgk). »-Mehr
Rastatt
Neuer Schwung für den Jahrmarkt

13.04.2019
Neuer Schwung für Jahrmarkt
Rastatt (dm) - Der Jahrmarkt in Rastatt erhält neuen Schwung, nicht nur, weil der Krämermarkt erstmals an einen privaten Betreiber vergeben wurde. Hugo Levy bringt ein neues, größeres Festzelt mit einem Live-Musik- und Unterhaltungsprogramm an den Start (Foto: fuv). »-Mehr
Stuttgart
Bundesweite Razzia gegen Islamisten

10.04.2019
Razzia gegen Islamisten
Stuttgart (dpa) - Die Polizei ist mit Razzien in neun Bundesländern gegen ein Netzwerk von Unterstützern der radikalislamischen Hamas vorgegangen. Am Mittwochmorgen wurden etwa 90 Objekte durchsucht - darunter auch eines in Baden-Württemberg (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Am Sonntag finden Kommunal- und Europawahlen statt. Gehen Sie wählen?

Ja.
Nein.
Ich bin noch unschlüssig.
Ich hab schon per Briefwahl abgestimmt.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz