http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
"Wir sind alle vom Tanzfieber gepackt"
06.05.2019 - 00:00 Uhr
Von Christiane Vugrin

Gaggenau - Es war die beste Entscheidung, die die Stadt Gaggenau treffen konnte. Nach düsteren Wetterprognosen stand die Frage im Raum, die Veranstaltung "Gaggenau tanzt" am Freitagabend abzusagen. Doch - wie heißt es so schön - die Mutigen werden belohnt: Der Regen blieb aus, teils zeigte sich sogar die Sonne. Und zum zweiten Mal wurde - zur Freude zahlreicher Besucher - an verschiedenen Stationen in Gaggenau getanzt, gelacht und geklatscht.

Tanzen macht gute Laune, tanzen ist ansteckend und generationsübergreifend. Das stellte die Veranstaltung nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr erneut unter Beweis. Der Marktplatz, der Kirchvorplatz sowie die Hauptstraße wandelten sich zu Tanzbühnen und ließen Besucher verweilen. Das Programm war vielfältig, jeder Tanzliebhaber kam auf seine Kosten.

Von Kinder- über Folkloretanz, Showtanz, Ballett, Rock 'n' Roll bis hin zum Rollstuhltanz - knapp 40 Gruppen, Vereine und Schulen tanzten am Freitag um die Wette und ließen mit immer wieder neuen Darbietungen staunen. Auffallend dabei: das viele Lachen der Akteure. Da kam beim langen Einkaufsabend, zu dem die Einzelhändler zeitgleich einluden, kaum Langeweile auf.

Die Bademodenschau des City-Kaufhauses war trotz eher kühler Temperaturen ein Anziehungspunkt. Eine dichte Menschenmenge umrahmte den roten Laufsteg der Models, sodass viele weitere Neugierige nur schwer einen Blick erhaschen konnten. Eine weitere tanzende "Jeans-Showeinlage" gaben die Flößergardemädchen bei der Jeans-Box, die ebenfalls viele Besucher anlockte.

Überhaupt wanderten die Besucher munter zwischen den Aufführungsplätzen hin und her. Rast wurde gerne bei den Bewirtungsständen gemacht. Der Obst- und Gartenbauverein Ottenau, der beim Josef-Treff Bratwürste grillte, konnte sich nicht über mangelnde Nachfrage beklagen. Auch die weiteren Angebote wurden rege in Anspruch genommen.

Neuauflage wohl erst

in zwei Jahren

"Wir hatten irre viel Glück mit dem Wetter, und trotz der kühleren Temperaturen als letztes Jahr wurde allen warm - auf jeden Fall ums Herz", resümierte Philipp Springer. Der Citymanager freute sich über den großen Zuspruch der Tanzgruppen, auch neue konnten hinzugewonnen werden.

"Nach dem zweiten großen Tanz-Abend ist klar, wir sind alle vom Tanzfieber gepackt", betonte Springer und kündigte an: "Es wird weitergetanzt, allerdings in dieser Form erst in zwei Jahren."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Neues Pflanzbeet an Badener Brücke

06.05.2019
Neues Pflanzbeet an Badener Brücke
Rastatt (red) - Die Grünfläche an der Badener Brücke in Rastatt erhält ihr endgültiges Gesicht. Nach mehreren Baumaßnahmen und Zwischenlösungen wird nun ein Pflanzbeet angelegt. Es soll Flächen für Stauden und wechselnde Bepflanzungen erhalten (Foto: Stadt Rastatt). »-Mehr
Bühl
Bühl: Nahwärme für Lörch-Gelände

06.05.2019
Nahwärme für Lörch-Gelände
Bühl (red) - Die Stadtwerke Bühl erweitern ihr Nahwärmenetz und binden das ehemalige Lörch-Gelände an. Sämtliche Häuser und Wohnungen auf dem Gelände mit ihren rund 40 Wohn- und Gewerbeeinheiten werden Wärme und Warmwasser über das Nahwärmenetz beziehen (Foto: Archiv). »-Mehr
Karlsruhe
Verkaufssonntag in Karlsruhe

05.05.2019
Verkaufssonntag in Karlsruhe
Karlsruhe (red) - Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags am 5. Mai haben die Geschäfte in der Karlsruher Innenstadt sowie in Durlach zwischen 13 Uhr und 18 Uhr geöffnet. Einige Tram-Linien verkehren aus diesem Anlass im Zehn-Minuten-Takt (Symbolfoto: av). »-Mehr
Rastatt
Stadtreinigung geht in Offensive

04.05.2019
Stadtreinigung geht in Offensive
Rastatt (ema) - Die Große Kreisstadt will die Reinigung der Innenstadt nicht nur systematischer angehen, sondern auch intensivieren und Sanktionen gegen Müllsünder verschärfen. Der Gemeinderat hat jetzt einstimmig die Weiterentwicklung des Reinigungskonzepts befürwortet (Foto: ema). »-Mehr
Baden-Baden
´Lustiger Leo´ bekommt eine neue Aufgabe

02.05.2019
Neue Aufgabe für "lustigen Leo"
Baden-Baden - Der "lustige Leo", eine Plakatwand, durch die man den Kopf stecken konnte, ist verschwunden. Sie hatte während der Leo-Baustelle für erstaunliche Begeisterung gesorgt. Und nun? Einfach wegwerfen? Die Stadt hat eine neue Einsatzmöglichkeit gesucht (Archivfoto: zei). »-Mehr
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Am 24. Mai ist der Tag der Nachbarn. Haben Sie Kontakt zu den Menschen, die in Ihrer Umgebung wohnen?

Ja, viel.
Ab und zu.
Eher selten.
Nie.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz