www.spk-bbg.de/branchensieger
Arbeit im Goldmedaillendorf geht nicht aus
Arbeit im Goldmedaillendorf geht nicht aus
09.05.2019 - 00:00 Uhr
Forbach (mm) - Die Premiere im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg, am kommenden Samstag steht die Neuauflage an. Beim "Tag für Langenbrand" sind die Bürger wieder zum tatkräftigen Einsatz für ihr Goldmedaillendorf gefordert.





"Gemeinsam wollen wir wieder einen Tag für unser Langenbrand machen", so Ortsvorsteher Roland Gerstner. Alle Helferinnen und Helfer treffen sich um 8 Uhr vor dem "Haus der Vereine". Dort werden dann die einzelnen Teams für die vorgesehenen Projekte eingeteilt.

Die Bürger konnten wieder Vorschläge machen, einige sind noch aus dem Vorjahr übrig gebliegen. "Wir nehmen die Vorschläge auf, die wir auch bewerkstelligen können", erläutert der Ortsvorsteher.

Geplant ist unter anderem, ab der Festhalle in Richtung Friedhof entlang der Straße bergseits eine Mulde zu erstellen, in der herabfallendes Geröll aufgefangen werden kann. Am Mittleren Weg, an der Gefällstrecke zur Alten Straße, sollen mit einem Bagger die überhöhten Seitenränder abgenommen werden. Auch der Kinderspielplatz wird ein Einsatzort.

Einiges zu tun gibt es bei der Vereinsalm, die Sitzbänke müssen wieder freigemäht werden. Die Fußwege am Dorfende zum Sportplatz und zwischen Wolfsheck und der B 462 sollten wieder begehbar gemacht werden. An Straßen und Wegen geht es dem Unkraut "an den Kragen".

"Es gibt viel zu tun, es werden viele fleißige Hände gebraucht", wirbt Gerstner für die Aktion. Die erforderlichen Werkzeuge und Geräte sollen die Helfer mitbringen. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Gegen 14 Uhr ist das Ende des ehrenamtlichen Einsatzes geplant, um mit einem gemeinsamen und sicherlich verdienten Vesper den Tag ausklingen zu lassen.

Der erste "Tag für Langenbrand" fand voriges Jahr im Mai im Vorfeld des Landeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" statt. Rund 60 Langenbrander waren damals für die Ortsverschönerung im Einsatz - mit Erfolg, denn Langenbrand erhielt eine Goldmedaille. "Das war schon überragend", blickt Gerstner zurück.

Für den bevorstehenden Aktionstag erwartet er erneut viele Helfer, denn "die Arbeit geht nicht aus". Jetzt hofft der Ortsvorsteher noch auf das passende Wetter, damit die geplanten Arbeiten auch durchgeführt werden können.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Elchesheim
Neues Klettergerüst soll im Sommer stehen

10.04.2019
Klettergerüst für den Kindergarten
Elchesheim (red) - Im Sommer soll im Hof des Kindergartens Elchesheim-Illingen ein neues Klettergerüst stehen. Der Gemeinderat bewilligte jetzt den Zuschuss dafür. Zugleich erfuhr er, dass das Wasserbecken im Hof weg muss und der relativ neue Zaun nicht sicher genug ist (Foto: HH). »-Mehr
Forbach
´Inseln´ für Erhalt der Artenvielfalt

01.04.2019
"Inseln" für Erhalt der Artenvielfalt
Forbach (kv) - Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord schafft mit dem Projekt "Blühender Naturpark" Inseln, auf denen Insekten Nahrung und Lebensraum finden. Der Obst- und Gartenbauverein Forbach beteiligt sich in Kooperation mit der Gemeinde mit zwei Flächen am Projekt (Foto: kv). »-Mehr
Gaggenau
Mit der Drohne auf Kontrollflug

26.03.2019
Mit der Drohne auf Kontrollflug
Gaggenau (red) - Früher wurde jeder Mast einzeln mit einem Hubsteiger kontrolliert. Das ist Vergangenheit. Mit einem leisen Surren erhebt sich die schuhkartongroße Drohne. "Wir fliegen mit der Drohne eine Freileitung ab", erklärt Matthias Heck von den Stadtwerken Gaggenau (Foto: pr). »-Mehr
Gernsbach
Tausendfache ´Krötenretter´

06.03.2019
Tausendfache "Krötenretter"
Gernsbach (red) - Die Zahl der Gernsbacher "Krötenretter" (Foto: Amphibienschutzgruppe) wächst. Mehr als 30 Helfer unterstützen die Aufbauarbeiten des Schutzwalls entlang der Staufenbergerstraße. In den nächsten drei Monaten dürften sie wieder mehr als 1 000 Tiere retten. »-Mehr
Baden-Baden
Hilferuf wegen Merkur-Bergbahn

11.01.2019
Baden-Baden vor 50 Jahren
Baden-Baden (hez) - Zum Auftakt der neuen Serie "Baden-Baden vor 50 Jahren" blickt das BT zurück auf die Geschehnisse im Januar 1969. Auch damals schon standen Verkehrsprobleme im Blickpunkt. Unter dem Marktplatz (Foto: Archiv) wurde eine neue Thermalwasser-Leitung verlegt. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am Donnerstagabend findet die Bambi-Gala erstmals in Baden-Baden statt. Werden Sie sich die Übertragung im Fernsehen anschauen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich noch nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz