https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Neuer Ortsvorsteher gesucht
Neuer Ortsvorsteher gesucht
08.06.2019 - 00:00 Uhr
Von Markus Mack

Forbach - Das Ortsvorsteherthema in den Forbacher Ortsteilen ist zweigeteilt: In Bermersbach ist derzeit alles offen, in Langenbrand und Gausbach haben Roland Gerstner und Björn Gaiser (beide SPD) ihre bereits signalisierte Bereitschaft für das Amt bestätigt. Überraschend war das Ergebnis der Kommunalwahl im Bergdorf, die bisherige Ortsvorsteherin Claudia Mutschler (CDU) schaffte es nicht mehr in den Ortschaftsrat (das BT berichtete).

Die Geschäfte in Bermersbach führt derzeit Eberhard Barth als dienstältester Ortschaftsrat. Für das Wahlverhalten seiner Mitbürger hat er keine Erklärung, "ich verstehe es nicht", sagte er auf BT-Anfrage.

Barth selbst, der für die Freien Wähler antrat, ist "Stimmenkönig" bei der Kommunalwahl mit 684 Stimmen. Er freue sich über das Ergebnis, gleichwohl: Ortvorsteher wolle er nicht werden, macht er deutlich.

Die Amtsgeschäfte hat er bereits in der Übergangszeit nach dem Ausscheiden von Hans-Jörg Wiederrecht aus dem Ortsvorsteheramt bis zur damals einstimmigen Wahl von Claudia Mutschler im Dezember 2017 geführt, und übergangsweise werde er dies wieder tun. Für den Ortsvorsteherposten stehe er aber auch jetzt nicht zur Verfügung, unterstreicht er. Wie es zeitlich weitergeht, ist derzeit noch offen. Barth will zunächst einmal Gespräche mit den künftigen Ortschaftsräten suchen, um einen Termin für die konstituierende Sitzung zu finden. Möglich wäre der 18. Juli, "aber das ist noch sehr vage".

Für Langenbrand hat Roland Gerstner seine Bereitschaft bekräftigt, erneut zur Verfügung zu stehen. Es wäre dann seine vierte Amtsperiode. Zwar ging er aus der jüngsten Wahl nicht mehr als Stimmenkönig wie 2014 hervor, dieser "Titel" ging an Thorsten Striebich (CDU) mit 773 Stimmen. Der steht aber laut Nachfrage für das Amt des Ortsvorstehers nicht zur Verfügung. Striebich verweist auf sein ehrenamtliches Engagement in der Gemeinde, so ist er auch Kommandant der Abteilung Langenbrand der Freiwilligen Feuerwehr.

In Gausbach zieht sich Achim Rietz aus der Kommunalpolitik zurück. 30 Jahre lang war er dort Ortsvorsteher.

Sein "Wunsch-Nachfolger" ist Björn Gaiser. Die Gausbacher honorierten dessen Bereitschaft mit ihrem Votum, 625 Stimmen konnte er auf sich vereinen, "einer Kandidatur steht nichts im Weg", bestätigt er auf Nachfrage. Auch wird Gaiser künftig als neues Mitglied im Forbacher Gemeinderat sitzen.

Der zeitliche Rahmen sieht vor, dass die konstituierende Sitzung des Forbacher Gemeinderats am 16. Juli stattfinden soll, informiert Hauptamtsleiterin Margit Karcher. Das Gremium wählt auf Vorschlag der Ortschaftsräte den jeweiligen Ortsvorsteher. Das könnte allerdings ein wenig dauern, die Sitzungstermine in den Ortsteilen könnten durchaus erst nach den Sommerferien im September anberaumt werden, so ihre Einschätzung. Dies sei aber nicht weiter problematisch, da die bisherigen Gremien kommissarisch im Amt bleiben.

Neue Konstellation



im Gemeinderat

Das Tagesgeschäft bleibe somit am Laufen. In der Interimszeit entstehe daher keine große Lücke, die Mitglieder der neuen Gremien "müssen sich erst einmal finden".

Zumal sich im Forbacher Gemeinderat eine neue Konstellation ergibt. Denn künftig sitzen nach der Abschaffung der Unechten Teilortswahl anstatt bisher 19 noch 14 Ratsmitglieder am Tisch. Eva Zink (CDU), Armin Merkel (FWG), Jörg Bauer und Björn Gaiser (beide SPD) sowie Hubert Reif (Grüne) sind neue Mitglieder im Gremium.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Tiere scheuen weder Feuer noch Teufel

07.06.2019
Wenn die Katze eine Maus trägt
Baden-Baden (ass) - Der Zirkus "Liberta", "der kleinste Zirkus der Welt", von Dieter Schetz gastierte erstmalig im Innenhof der Grundschule in Steinbach. Die Schüler bekamen unter anderem eine Katze zu sehen, die eine Maus auf ihrem Rücken getragen hat (Foto: Schütt). »-Mehr
Bühl
Hoffnung auf eine warme Küche

06.06.2019
"Yburg" hat neuen Eigentümer
Bühl (gero) - Altschweier hat über 20 Vereine und Gruppierungen. Nur eines fehlt seit über zwei Jahren in dem 2 100 Einwohner großen Stadtteil: eine richtige Dorfwirtschaft. Das könnte sich mit dem notariell beglaubigten Verkauf der Gaststätte "Zur Yburg" ändern (Foto: Hammes). »-Mehr
Bühl
Wunsch nach Bürgerbegegnungszentrum

03.06.2019
Politische Radtour durch Vimbuch
Bühl (jure) - Möglicherweise hat der 1. Juni 2019 das Zeug dazu, als ein Meilenstein in die Geschichte von Vimbuch einzugehen. Immerhin setzten sich am Samstag zahlreiche Bürger mit der Frage auseinander, wie sich der Stadtteil weiterentwickeln kann (Foto: Feuerer). »-Mehr
Rheinmünster
Rundweg durch die ehemalige Festungsstadt Stollen eröffnet

03.06.2019
Rundweg für das ehemalige Stollen
Rheinmünster (iru) - Ein historischer Rundweg, der durch die ehemalige Festungs- und Amtsstadt Stollen führt, ist nun eröffnet worden. Eine Übersichtstafel informiert über den Verlauf des Rundwegs und seine 15 Stationen. (Foto: Ruschmann). »-Mehr
Gernsbach
Guido Wieland wird wohl neuer Ortsvorsteher

31.05.2019
Neuer Ortsvorsteher?
Gernsbach (stj) - In Reichental zeichnet sich ein Wechsel des Ortsvorstehers ab: Wie Guido Wieland auf BT-Anfrage mitteilte, werde ihn seine Fraktion (Bürger von Reichental + SPD) für den Posten vorschlagen und er die Wahl auch annehmen, sollte er gewählt werden (Foto: SPD). »-Mehr
Umfrage

In den Sommermonaten stellen viele Menschen ihre Ernährung auf leichtere und gesündere Kost um. Essen auch Sie an den heißen Tagen anders als sonst?

Ja.
Nein.
Teilweise.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz