https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Die "Möbel" für die neuen Becken sollen bald bestellt werden
Die 'Möbel' für die neuen Becken sollen bald bestellt werden
27.06.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (tom) - Das Waldseebad ist wieder einmal Thema im Gaggenauer Gemeinderat. Dieses Mal geht es um die Vergabe von Aufträgen, den Kauf von Ausstattungselementen für die Edelstahlbecken und um den Standort für den neuen Kiosk.

Drückende Hitze könnte am Montag die Sitzung im Bürgersaal begleiten, doch zumindest in Gedanken dürfen sich Ratsmitglieder und Zuhörer schon einmal im Waldseebad tummeln. Von welchen Sprungtürmen kann man ab 2021 ins klare Wasser des Sprungbeckens tauchen? Wird es im Nichtschwimmerbecken eine Wellenrutsche geben? Darüber haben die Ratsmitglieder ebenso zu befinden wie über die dortigen Massagedüsen, Luftsprudelbucht, Sprudelsitzbank oder Schaukelbucht. Nackendusche und Breitspeier - diese Duschvorrichtung heißt wirklich so - gehören weiterhin zur Ausstattung wie Einstiegstreppe, Einstiegsleiter, Startblöcke und Schwimmleinen im Sportbecken.

Bevor diese Anlagen installiert werden können, wird allerdings noch viel Wasser den Traischbach hinunterlaufen. Damit dieser aber nicht noch einmal das komplette Bad wie 2016 überfluten kann, sind umfangreiche und teure Arbeiten notwendig: Ein Entlastungskanal soll gebaut werden. Knapp 4,3 Millionen Euro werden nach derzeitigem Stand die gesamten Abbruch-, Erd-, Beton-, Stahlbeton und Rohrleitungsarbeiten kosten.

Der derzeitige Kiosk wird abgerissen. Zum einen ist er in die Jahre gekommen, zum anderen ist er dem neuen Hochwasserentlastungskanal im Weg. Ein Neubau mit einer Grundfläche von 82 Quadratmetern (bislang 60 Quadratmeter) soll in Richtung großer Liegewiese entstehen, also am Böschungsrand ein paar Zehnermeter weiter westlich vom jetzigen Standort.

In der Sitzung geht es darüber hinaus um die turnusmäßig anstehende Erhöhung der Kinderbetreuungsgebühren und um den Bedarfsplan für die Kindergärten. Ebenso stehen der städtische Schulbericht auf der Tagesordnung sowie ein Darlehen für den Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung der Stadt Gaggenau.

Die Sitzung am Montag, 1. Juli, findet ab 18 Uhr im Bürgersaal des Rathauses statt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
´Herzklopfen´ hilft bei Zeit voller Ängste und Sorgen

24.06.2019
"Herzklopfen" hilft
Gernsbach (ueb) - Mit einem Lächeln erinnert sich Simone Girrbach an den Tag, an dem sie auf dem Ultraschallbild ihr Kind erkennen konnte. Sie und ihr Mann Christoph würden es lieben. Davon waren sie überzeugt, auch als sie nach einer Fruchtwasserpunktion erfuhren, dass ihr Sohn Trisomie 21 in sich tragen würde (Foto: Uebel). »-Mehr
Gernsbach
Für Bewegung, Ruhe und zum Abhängen

08.06.2019
Realschule weiht neue Räume ein
Gernsbach (stj)- Einen wichtigen Schritt für die notwendige Infrastruktur einer Ganzstagsschule hat die Realschule Gernsbach am Donnerstag zurückgelegt. Gleich drei neue Räume wurden eingeweiht: ein Ruhe-, ein Bewegungs- und ein Aufenthaltsraum (Foto: Juch). »-Mehr
Stuttgart
Empfindungen vom Körper

04.04.2019
Lassnig-Schau in Stuttgart
Stuttgart (red) - Die Staatsgalerie Stuttgart eröffnet den Ausstellungsreigen zum 100. Geburtstag der österreichischen Künstlerin Maria Lassnig. Bis 28. Juli sind zehn Gemälde und über 70 Zeichnungen aus der Sammlung Klewan aus fast allen Werkphasen zu sehen (Foto: Lassnig Stiftung). »-Mehr
Loffenau
Zwischen Konsumrausch und Sparzwang

04.03.2019
Kampf gegen Konsumrausch
Loffenau (red) - "S′Klemmerle" in Loffenau folgt einem Beispiel aus Dobel: Acht Mütter haben in der bisherigen Post einen Laden eröffnet, der dem Konsumrausch den Kampf ansagt. Die Betreiberinnen (Foto: Vogt) bieten gebrauchte Kleidung an und spenden den Gewinn. »-Mehr
Baden-Baden
Die Alternative zum Pflegeheim

27.02.2019
Die Alternative zum Pflegeheim
Baden-Baden (red) - In der Demenz-Wohngemeinschaft (WG) in Baden-Baden werden zurzeit zwölf Bewohner betreut. Maximilan Stehr und Jonas Falk haben mit einer Alltagsbegleiterin und zwei Angehörigen über die Wohnform und das Leben dort gesprochen (Foto: Manuela Lang). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Erste Hilfe rettet Leben. Hand aufs Herz: Wüssten Sie, was zu tun ist?

Ja.
Nein.
Teilweise.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz