https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Verschiedene Kulturen kommen zusammen
Verschiedene Kulturen kommen zusammen
16.07.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (galu) - Zum zweiten Mal in diesem Jahr werden sich im August Jugendliche der Paulusgemeinde Staufenberg auf den Weg ins nord-mazedonische Bitola machen. Es steht ein Begegnungs-Sommercamp mit mazedonischen und israelischen Jugendlichen auf dem Programm.



Alles hatte 2016 begonnen, als der israelische Botschafter in Nord-Mazedonien, Dan Oryan, Pfarrer Hans-Joachim Scholz aus Staufenberg um Unterstützung für die Restaurierung eines jüdischen Friedhofs in Bitola bat. Daraus entwickelte sich ein Mammut-Projekt der Paulusgemeinde, die nicht finanziell, dafür aber eifrig mit Taten half. Mehrfach waren Jugendliche aus der Gernsbacher Gemeinde in Bitola, um bei der Freilegung des verwahrlosten Friedhofs zu helfen (das BT berichtete).

Mittlerweile hat sich die Gruppe aus Staufenberg aus dem Projekt ausgeklinkt, die Arbeiten würden stagnieren, da sich vor Ort niemand um die Erhaltung der verrichteten Arbeiten kümmern würde. Dennoch wolle man sich nicht komplett von dort zurückziehen: Ziel des Sommercamps sei es, die gebildeten Freundschaften auszubauen und das Land noch besser kennenzulernen. Für die Jugendlichen seien bisher alle Besuche dort nachhaltig prägende Erlebnisse gewesen.

Eine von ihnen berichtet, wie sehr sie der Anblick des großen Friedhofs mitgenommen habe. Davor sei der einzige Bezug zur NS-Vergangenheit Deutschlands der Geschichtsunterricht in der Schule gewesen, doch dieser könne nicht annähernd die Ausmaße des Nationalsozialismus vermitteln. Danach habe sie zum ersten Mal ernsthafte Berührungspunkte mit dem Thema Drittes Reich gehabt und eine neue Sichtweise entwickelt.

Überwältigende



Gastfreundschaft

Ebenso beeindruckend sei es, die Sichtweise der Einheimischen zu sehen, die trotz aller Gräueltaten der Vergangenheit - 1943 wurden mehr als 3 000 jüdische Einwohner aus Bitola ins Vernichtungslager Treblinka in Polen deportiert - keinerlei Vorurteile oder Groll gegen die deutschen Besucher hegen.

Im Gegenteil, so berichten die Jugendlichen. Die Gastfreundschaft sei überwältigend, man fühle sich im Rahmen des Projekts wie ein Teil einer großen Familie - bestehend aus Deutschen, Nord-Mazedoniern und Israelis. Alle Heranwachsenden sind sich einig, mit ihren Projekten vor Ort etwas zu erreichen, vor allem Versöhnung.

Besonders befremdlich waren für die jungen Murgtäler die großen kulturellen Unterschiede. Ende Juni war eine Gruppe von 15 Staufenbergern zu Besuch in Israel. Am meisten überraschte sie laut eigener Aussage, dass die meisten Häuser einen Schutzraum besitzen, wohin man sich im Falle eines militärischen Angriffs zurückziehen kann. Auch die Wehrpflicht sei sehr befremdlich gewesen, da das Militär ein fester Bestandteil im Leben eines jeden jungen Israelis sei. Doch trotz großer Unterschiede war es möglich, Gemeinsamkeiten und gemeinsame Interessen zu finden.

Das Projekt aus Staufenberg hat auch die Aufmerksamkeit der Jüdischen Gemeinde Baden-Baden geweckt. Dass die Juden kein Feindbild in den Deutschen sehen und Christen und Juden sich als Familie fühlen können, freue ihn als Juden sehr, sagte ein Vertreter der kurstädtischen jüdischen Gemeinde. Er selbst hätte in Russland und der Ukraine vom Projekt der Paulusgemeinde berichtet. Auch sei er erstaunt, wie erwachsen die Jugendlichen seien, da sie das Wohl Anderer über das eigene stellten.

Mittlerweile beteiligen sich auch junge Menschen aus anderen Städten und Gemeinden am Projekt der Staufenberger, zudem ist die Gruppe nicht mehr rein protestantisch-christlich. Denn das Hauptziel des ganzen Projekts, so Pfarrer Scholz, sei vor allem die Zusammenkunft verschiedener Kulturen und Religionen.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Eine Mehrheit der Beschäftigten im öffentlichen Dienst hätte lieber kürzere Arbeitszeiten als mehr Lohn. Für was würden Sie sich entscheiden?

Mehr Zeit.
Mehr Lohn.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz