https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Christof Florus: "Große Herausforderungen waren zu meistern"
Christof Florus: 'Große Herausforderungen waren zu meistern'
17.07.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (uj) - "Verabschiedungen sind immer ein trauriger Part. Aber das ist Demokratie." Das sagte Oberbürgermeister Christof Florus in der Gemeinderatssitzung am Montag. Im Mittelpunkt standen einerseits Ehrungen für langjähriges Mitwirken in dem Gremium, aber auch Verabschiedungen. Manch ein Kommunalpolitiker hatte nicht mehr kandidiert, andere erhielten bei der Kommunalwahl nicht mehr genug Stimmen für den Wiedereinzug. Florus sprach im Zusammenhang mit den Wahlen von einem "Wettbewerb unter sehr guten Leuten".

"Große Herausforderungen waren zu meistern, doch wir haben uns alle wacker geschlagen - vor allem, wenn ich sehe, wie gut Gaggenau heute da steht", blickte das Stadtoberhaupt zurück. Das Ziel, "die familienfreundliche Kommune im Murgtal zu sein", ziehe sich wie ein roter Faden durch die Arbeit und alle Bemühungen des Gemeinderats. Gaggenau habe sich als Wohn-, Wirtschafts- und Einkaufsstadt sehr vorteilhaft entwickelt. Das Betreuungsangebot lasse sich sehen, das Verkehrskonzept ist umgesetzt, Bau- und Gewerbegebiete sind erschlossen. Florus dankte dem Gemeinderat für dessen Bereitschaft, "Flüchtlinge offen und ohne Vorurteile aufzunehmen und die damit einhergehenden Herausforderungen als Aufgabe, aber auch als Chance zu sehen".

Letztlich hätten bei allen Themen Gemeinderat, Verwaltung und Bürgerschaft immer an einem Strang gezogen.

Alle Geehrten würdigte Florus mit persönlichen Worten. Sie erhielten Verdienstabzeichen des Städtetags Baden-Württemberg und/oder Dankesmedaillen des Gemeinderats. Erstmals in den Gemeinderat gewählt worden war 1989 Alexander Haitz (FDP). Stefan Schwaab (SPD) gehört dem Gemeinderat 25 Jahre an. Rosalinde Balzer ist seit 1999 im Gemeinderat, ebenso wie Rudi Drützler (beide CDU).

Aus dem Gremium ausgeschieden sind Christian Kientz (CDU), Rudolf Krumrey (Grüne), Reinhold Künstle (FWG), Susanne Rodenfels (SPD), Jürgen Schäfer (SPD), Brigitte Sendensky-Kneisch (CDU) und Dr. Karolin Zebisch (CDU). Der OB verabschiedete sie ebenfalls mit persönlichen Worten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Abschied und Neubeginn im Rebland

10.07.2019
Ortschaftsrat neu im Amt
Baden-Baden (cri) - Von Abschied und Neubeginn ist die letzte Sitzung des Rebland-Ortschaftsrats vor der Sommerpause geprägt gewesen. Ortsvorsteher Ulrich Hildner hat den ausscheidenden Räten gedankt sowie die 18 wiedergewählten und neuen verpflichtet (Foto: cri). »-Mehr
Kuppenheim
´Urgesteine´ des Handballsports geehrt

09.07.2019
Handballfest lockt 98 Mannschaften
Kuppenheim (vgk) - 98 Mannschaften und damit mehr als 1000 Spieler konnte die HSG Kuppenheim zu ihren Turnieren beim Handballfest begrüßen. Neben den Spielen gab es auch viel Musik und Ehrungen treuer Mitglieder, darunter "Urgesteine" des Handballsports (Foto: vgk). »-Mehr
Loffenau
Personal-Karussell am Ratstisch

04.07.2019
Personal-Karussell am Ratstisch
Loffenau (stj) - Als eine der ersten Gemeinden im Landkreis hat Loffenau den neuen Gemeinderat verpflichtet. Am Dienstag standen natürlich auch Verabschiedungen im Fokus - insbesondere von Helmut Möhrmann, dem langjährigen Fraktionschef von SPD & ALB (Foto: Archiv). »-Mehr
Ötigheim
Laufevents in Ötigheim in Gefahr

03.07.2019
TGÖ fürchtet um Laufevents
Ötigheim (red) - Ein neues Konzept für die Abteilung Leichtathletik will die TG Ötigheim entwickeln. Andernfalls seien die großen Laufevents im Ort in Gefahr, hieß es bei der Mitgliederversammlung. Beklagt wurde vor allem das Desinteresse der Bevölkerung (Foto: av). »-Mehr
Bühl
´Wir haben in Bühl keine Halle zuviel´

28.06.2019
Im Einsatz für den Sport in Bühl
Bühl (jo) - Jörg Woytal ist er seit 18 Jahren Vorsitzender des Bühler Sportausschusses und damit oberster politischer Interessenvertreter der 34 Sportvereine der Stadt mit zusammen 10 850 Mitgliedern. Zwei Jahre will er das Amt noch ausüben. Am 28. Juni feiert er seinen 70. Geburtstag (Foto: jo). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Knapp 345.000 Pilger haben in diesem Jahr den Jakobsweg absolviert, das sind mehr als je zuvor. Könnten Sie sich das auch vorstellen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.
Ich habe ihn schon absolviert.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz