https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
In neuem Glanz
In neuem Glanz
20.07.2019 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Wer morgen durch den Kurpark zum Klassikpicknick unterwegs ist, der kann sich - zumindest von außen - davon überzeugen: Das einstige Gästehaus Erhardt erstrahlt in neuem Glanz. Von Grund auf saniert ist das über sechs Jahrzehnte alte Gebäude. Die elf Apartments und eine Ferienwohnung werden am 1. August offiziell eröffnet.

"Die clevere Alternative zum Hotel", sagt Daniel Kleinmann zu seinen Park Apartments - und in Gaggenau kann man augenzwinkernd hinzufügen: Zu welchem Hotel? Dabei hat Familie Kleinmann als Bauherrin und künftige Betreiberin nicht nur Gaggenau und das Murgtal im Blick.

Das Haus liegt direkt an der Ausfahrt Gaggenau-West der B 462 und somit in der Nähe von Gernsbach, Rastatt, Baden-Baden, Karlsruhe und Baden-Airpark. Somit ist auch die Zielgruppe umrissen: Geschäftsreisende, Urlauber oder Wochenendgäste, die sich im benachbarten Rotherma-Thermalbad erholen. "Service Apartments sind die zeitgemäße Lösung für alle, die auch unterwegs lieber in den eigenen vier Wänden wohnen möchten als in einem Hotel", wirbt Kleinmann. Dabei sollen die Apartments kein "Transithaus" sein Wer auf der Durchreise eine schnelle Übernachtungsmöglichkeit sucht, ist hier eher an der falschen Adresse.

Der Bedarf an Übernachtungsplätzen in der Großen Kreisstadt ist seit Jahren vorhanden - nicht erst, nachdem das Hotel Ochsen in Bad Rotenfels seit Ende 2014 Geschichte ist und das Parkhotel in der Innenstadt nun schon seit über einem Jahrzehnt keine Gäste mehr beherbergt.

In vier Kategorien zwischen 25 und 80 Quadratmetern stehen künftig die Service Apartments zur Verfügung.

Daniel Kleinmanns Schwager Thomas Erhardt, der das Haus früher betrieben hat, wird weiterhin mitarbeiten.

Daniel Kleinmann stammt aus Baden-Baden, wohnt mit Ehefrau Judith, geborene Erhardt, seit bald drei Jahrzehnten unmittelbar neben dem Gästehaus. Das Haus werde auch in Zukunft im Familieneigentum bleiben, versichert Familie Kleinmann.

Der heute 60-Jährige hatte während des BWL-Studiums (Schwerpunkt Absatzwirtschaft/Marketing) seine Diplomarbeit über das Hotelmarketing bei Steigenberger geschrieben.

Später entwickelte er von Stuttgart aus Werbekonzepte. Vor rund 30 Jahren war er an der Einführung der Diesel-Jeans in Deutschland beteiligt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühlertal
Lebenslanges Lernen ein geistiger Jungbrunnen

22.07.2019
Lebenslanges Lernen
Bühlertal (cn) - 35 Absolventen, darunter mehrere Preisträger und etliche Belobigungen: Die Leistungen der Abschlussschüler der Franziska-Höll-Schule in Bühlertal standen im Mittelpunkt ihrer offiziellen Verabschiedung im Haus des Gastes (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Rastatt
Besondere Verbundenheit mit Schlackenwerth betont

22.07.2019
Verbundenheit mit Schlackenwerth
Rastatt (sb) - Mit einem Festakt im Rossi-Haus hat die Stadt Rastatt die seit 50 Jahren bestehende Patenschaft mit dem Heimatverband Schlackenwerth gefeiert. Gleichzeitig wurde der Schlackenwerth-Raum im neu gestalteten Rossi-Haus eingeweiht (Foto: sb). »-Mehr
Karlsruhe
´Eine große Seele des Tanzes´

22.07.2019
Abschieds-Gala für Keil und Klos
Karlsruhe (cl) - "Was soll ich noch sagen, einen solchen Erfolg hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können", sagte Birgit Keil, Karlsruhes scheidende Ballettdirektorin, bei ihrer Abschieds-Gala. Mit Vladimir Klos hat sie den Staatsballett-Erfolg geformt (Foto: Viering). »-Mehr
Kassel
Rechte Demo nach Lübcke-Mord

20.07.2019
Rechte Kundgebung nach Lübcke-Mord
Kassel (dpa) - Nach dem Mord an Walter Lübcke wird an diesem Samstag ein Aufzug Rechtsextremer erwartet. Die Partei "Die Rechte" will damit gegen eine vermeintliche Instrumentalisierung der Tat protestieren. Ein Bündnis gegen Rechts hat Gegenveranstaltungen angemeldet (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Radler beschädigt Auto und flüchtet

20.07.2019
Radler beschädigt Auto und flüchtet
Rastatt (red) - Nachdem ein jugendlicher Radfahrer gegen den Kotflügel eines geparkten Autos gefallen ist und im Anschluss das Weite gesucht hat, ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Der Vorfall ereignete sich am Freitag gegen 7.30 Uhr in der Carl-Schurz-Straße (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Umfrage

In Deutschland werden täglich rund 14.000 Blutspenden benötigt. Doch nur zwei bis drei Prozent der Bevölkerung spenden regelmäßig Blut. Spenden Sie?

Ja, regelmäßig.
Ja, manchmal.
Ich würde gerne, erfülle aber die Anforderungen nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz