https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Papierzentrum arbeitet "unter Volllast"
27.07.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (vgk) - Seinen Respekt zollte gestern Schulleiter Matthias Walter den Absolventen bei der Verabschiedung der Meisterausbildungskurse Papiererzeugung sowie Papier- und Kunststoffverarbeitung. Gemeinsam mit Peter Minrath, dem Vertreter der Industrie und Handelskammer Karlsruhe, konnte er den Meisterschülern ihre Meisterbriefe aushändigen. Die Feierstunde im Pavillon des Schulzentrums Papiertechnik umrahmten Werner Roth (Geige) und Walter Brandneck (Klavier) musikalisch.

Ein kleines Bilderrätsel hatte der Schulleiter für die Meisterabsolventen vorbereitet. Zu erraten war die Abbildung eines Quantencomputers - nicht zuletzt als Beispiel für eine sich rasant verändernde Arbeitswelt. Jedem Teilstück, das aufgedeckt wurde, ordnete Walter einzelne Überschriften zu, sechs insgesamt. Die Teilnehmer der drei Voll- und Teilzeit-Meisterkurse beschrieb Walter als Menschen, die sich Ziele setzen und diese auch erreichen wollen, bodenständig und sympathisch. Überdies lobte der Schulleiter die "super" Rahmenbedingungen an der Schule.

"Es war gut, anstrengend und stressig, wir haben es geschafft", betonte der Sprecher der Fachschüler, David Jaspersen. Die Glückwünsche der Industrie überbrachte der Vertreter des Fördervereins Papierzentrum Gernsbach, Hauptgeschäftsführer Stephan Meißner. Er führte zudem aus, dass die Veränderung der Ausbildungsordnung der Industrie- und Handelskammer auch Auswirkungen auf die Meisterausbildung haben werde. Sie sei dem technologischen Fortschritt anzupassen. Ebenfalls war zu hören, dass die Papierindustrie nach dem Rekordausbildungsjahr 2018 erneut die Ausbildungsquote von letztjährig 4,8 Prozent auf 4,89 Prozent steigern konnte. "Das Papierzentrum arbeitet unter Volllast", lautete Meißners Feststellung.

Bildung hat im Murgtal eine lange Tradition, stellte der IHK-Bildungsberater Peter Minrath seinen Ausführungen voraus. Die schnelle Halbwertzeit des Wissens sowie der technologische Fortschritt mache lebenslanges Lernen wichtig, warb der Bildungsberater für die weiterführenden Kurse an der Schule. Leider müssen sich die Absolventen in absehbarer Zeit vom Meistertitel verabschieden. An seine Stelle wird dann ein Bachelor-Abschluss treten.

Zu den Gratulanten gehörte auch der Geschäftsführer der Vereinigung Gernsbacher Papiermacher (VGP), Reinhard Pollok: "In der Wohlfühlzone des Papierzentrums habt ihr das Rüstzeug erhalten, ihr werdet bald Verantwortung tragen für Nachwuchs, Produktionszahlen und Mitarbeiter." Die VGP unterstützt auf Antrag die Ausbildung zum Meister mit 500 Euro, ebenso wie mit der Vergabe von Preisen.

Eine VGP-Auszeichnung für die beste Projektarbeit erhielten Johannes Haupert (Fachrichtung Papiererzeugung, fripa Miltenberg) und René Schmengler (Fachrichtung Papier- und Kunststoffverarbeitung, WEPA Produktion, Mainz).

Für die beste Prüfungsleistung bekamen Jochen Herrmann (Ahlstrom-Munksjö Paper Aalen), Johannes Groll (Buchmann GmbH, Annweiler) und Pablo Schneider (DS Packaging Deutschland, Nördlingen) jeweils einen Gernsbacher Meisterbecher überreicht.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Kunst gepaart mit neuen Techniken

24.05.2019
Kunst gepaart mit neuen Techniken
Gernsbach (stj) - Die energetische Sanierung der Papiermacherschule schreitet voran. Von der Modernisierung ihrer alten Schule können sich derzeit die Mitglieder der Vereinigung Gernsbacher Papiermacher (VGP) überzeugen, die seit Mittwochabend in der Stadt weilen (Foto: Archiv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Knapp zwei Drittel der Bürger glauben, dass Politik und Sicherheitsbehörden die Gefahr des rechtsextremen Terrors in den vergangenen Jahren unterschätzt haben. Sie auch?

Ja.
Nein.
Kann ich nicht beurteilen.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz