https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Neuer Ortseingang für die Toscana des Murgtals
Neuer Ortseingang für die Toscana des Murgtals
07.08.2019 - 00:00 Uhr
Von Veronika Gareus-Kugel

Gaggenau - Die Gestaltung des Ortseingangs Süd von Hörden nimmt langsam Gestalt an. Bei rekordverdächtigen Temperaturen um die 40 Grad Celsius machten sich jüngst dort Bauhofmitarbeiter an die Arbeit. Zur Umsetzung kamen Ideen und Planungen, die im Rahmen von Hörden 2020 erstellt wurden. Das Wehr hat schon seinen neuen Platz gefunden. Eine stilisierte Murg schlängelt sich davor in ihrem Bett.

Seinen Anfang nahm das Projekt im Jahr 2016 mit einem Workshop, dem 2017 eine Umfrage folgen sollte. Doch vieles, was die Auswertung der Fragebogenaktion ergab, war nicht realisierbar, erklärt Hördens Ortsvorsteherin Barbara Bender bedauernd. Vor diesem Hintergrund verständigten sich Ortschaftsrat und Stadtverwaltung auf die Verschönerung des südlichen Ortseingangs des Flößerdorfs. Am Eingangsportal Nord dient ein Floß als Blickfang. Es wurde vom Verein für Heimatgeschichte Gaggenau-Hörden gebaut. Der Wunsch war deshalb groß, im Süden etwas Ähnliches zu initiieren.

Ein Schattendasein fristeten bis dato Wehr und Begrüßungstafel. Etwas zurückversetzt, aufgestellt an der Bahnlinie, fielen sie kaum auf. Sie boten schon lange keinen schönen Anblick mehr. "Als erster Gaggenauer Teilort sollten wir eigentlich ein gutes Bild abgeben", meint Bender im BT-Gespräch. Die Pläne und die Umsetzung derer seien fachlich vom Amt für Umwelt aufs Beste begleitet worden, wofür Bender den Verantwortlichen großen Dank ausspricht; ebenso wie den Bauhofmitarbeitern für ihren Einsatz, die bei sengender Hitze den Flecken Erde gegenüber des sogenannten Hördener Kreisels für die Umgestaltung vorbereitet haben. Man betonierte eine Bodenplatte und schüttete einen kleinen Hügel auf.

Nachdem alle Hürden genommen waren und auch das Karlsruher Regierungspräsidium seinen Segen erteilt hatte, konnte es losgehen. Zu guter Letzt sorgte in diesem Bereich noch die Sanierung der Brücke durch den Landkreis Rastatt für eine Verschiebung des Projekts ins Jahr 2019.

Zwei Objekte werden d as neue Eingangstor nach Hörden zieren. Zum jetzt schon stehenden Wehr wird sich das Ortswappen aus Cortenstahl (Edelrost) gesellen, das von einem Kuppenheimer Metallbauer hergestellt worden ist. Drei Zypressen und zu deren Füßen gepflanzter Lavendel sowie örtlicher roter Sandstein sollen das Bild komplettieren.

Die Idee für die mediterrane Bepflanzung wurde während eines Weihnachtsmarkts geboren. Temperaturen an diesem Tag von 18 Grad Celsius (plus wohlgemerkt) erinnerten mehr an toskanische Verhältnisse als an Winter in Mitteleuropa. "Wir sind die Toscana des Murgtals", sagte damals zur Markteröffnung die Ortsvorsteherin. An diesen Ausspruch soll jetzt erinnert werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Generationenwechsel bei den Damen, Seriensieger bei den Herren

06.08.2019
15-Jährige triumphiert
Gernsbach (red) - War die Zeit reif für einen Generationenwechsel beim TC Gernsbach? Die Frage stellte sich der Verein bei den Clubmeisterschaften. Mit Ja wurde sie nur bei den Damen beantwortet, bei denen sich die erst 15-jährige Karina Georgieva erstmals den Titel sicherte (Foto: TCG). »-Mehr
Rastatt / Baden-Baden
Literaturreise durch Baden für Bücherfans

03.08.2019
Badenrundreise für Bücherfans
Rastatt/Baden-Baden (sl) - Eine Literaturreise für Bibliophile in Buchform macht auch in Rastatt und Baden-Baden Station. Der jetzt im Gmeiner-Verlag erschienene Band "Baden erlesen" stellt die schönsten Bibliotheken und literarischen Erinnerungsorte in Baden vor (Foto: red). »-Mehr
Stuttgart
Waldfläche im Südwesten leicht gestiegen

02.08.2019
Mehr Waldfläche im Südwesten
Stuttgart (bjhw) - Baden-Württemberg hat auf die veränderten klimatischen Verhältnisse im Wald reagiert und neue Karten erstellen lassen, um Fehler auf Aufforstungen zu vermeiden. Untersucht wurde die Eignung von Baumarten bis zum Jahr 2100, so Forstminister Peter Hauk (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt / Baden-Baden
Literaturreise durch Baden für Bücherfans

02.08.2019
Badenrundreise für Bücherfans
Rastatt/Baden-Baden (sl) - Eine Literaturreise für Bibliophile in Buchform macht auch in Rastatt und Baden-Baden Station. Der jetzt im Gmeiner-Verlag erschienene Band "Baden erlesen" stellt die schönsten Bibliotheken und literarischen Erinnerungsorte in Baden vor (Foto: red). »-Mehr
Gaggenau
Kindergarten St. Michael unter neuer Leitung

02.08.2019
Wechsel in der Kita-Leitung
Gaggenau (red) - Im Kindergarten St. Michael in Michelbach erfolgt zum 1. September ein Wechsel in der Leitung: Daniela Armbruster gibt ihr Amt nach mehr als 26 Jahren an Joshua Henke ab. Er ist schon seit einigen Jahren Erzieher im St. Michael und lebt in Michelbach (Foto: Wurster). »-Mehr
Umfrage

In Deutschland werden täglich rund 14.000 Blutspenden benötigt. Doch nur zwei bis drei Prozent der Bevölkerung spenden regelmäßig Blut. Spenden Sie?

Ja, regelmäßig.
Ja, manchmal.
Ich würde gerne, erfülle aber die Anforderungen nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz