https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Wo sich Günther und Karl-Heinz wohlfühlen
Wo sich Günther und Karl-Heinz wohlfühlen
07.08.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (er) - Hoch über Gaggenau, umrahmt von Wiesen und Wäldern, liegt der Mittelberger Hof in Mittelberg. Seit 30 Jahren bietet der Hof als Außenstelle des Hauses Bodelschwingh in Karlsruhe insgesamt acht Therapieplätze für Menschen mit psychischen Störungen und/oder einer Abhängigkeitsproblematik. Im Rahmen einer tiergestützten Sozialarbeit sollen die Bewohner eine neue Lebensperspektive, Halt und Orientierung bekommen. Die 30-jährige Geschichte der Einrichtung stand am Wochenende im Mittelpunkt des traditionellen Sommerfests.

Bereits am frühen Mittag strömten die Festbesucher, darunter viele Wanderer und Radfahrer, zum Mittelberger Hof. Neben einem kulinarischen Angebot präsentierten 21 Aussteller aus der Region ein breit angelegtes Warenangebot. Von Hundekeksen und -halsbändern über Olivenöl und Honig aus Bad Herrenalb/Althof bis hin zu Kränzen, Gestecken und Arrangements für den Garten gab es allerhand zu entdecken. Abgerundet wurde das Angebot mit Holz-Drechselarbeiten, farbenfrohen Nackenkissen, Stoffpuppen, Patchworkdecken und Taschen sowie Säge- und Filzarbeiten. Wem das nicht genügte, dem stand vielleicht der Sinn nach individuell gestalteten Betonschalen, Strick- und Häkelwaren, Dachziegeln mit Lebensweisheiten oder wundersamen Kunstwerken aus Holz und Filz. An einem Seifenstand konnten Besucher ihre eigene Seife kreieren. Besonders die jungen Gäste freuten sich über Begegnungen mit den tierischen Bewohnern des Mittelberger Hofs, allen voran den Minischweinen Günther und Karl-Heinz. Aber auch die von zahlreichen Sponsoren unterstützte Tombola im Hofladen "Hofstüble" und eine Hofrallye erfreuten sich ebenso großer Beliebtheit wie eine Schafschur- und Hundehüte-Vorführung.

Hermes Schneider, der den Mittelberger Hof zusammen mit Bettina Kuschel leitet, zeigte sich begeistert vom großen Interesse der Aussteller und Sponsoren, an dem Sommerfest mitzuwirken. N eben der hohen Nachfrage an Therapieplätzen auf dem Hof stellt Hermes Schneider auch ein steigendes Interesse an ambulanten "externen Tagesstrukturen" fest. Im Durchschnitt bleiben die Heimbewohner zwischen einem und drei Jahren auf dem Mittelberger Hof. Das Zusammenleben und die gemeinsame Arbeit im landwirtschaftlichen Rahmen prägen den therapeutischen Ansatz. Der Verkauf von Erzeugnissen wie Marmelade, Essig, Senf, Saft sowie Näh- und Sägearbeiten im "Hoflädle" tragen zum Therapieerfolg bei.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Anhängelast oder Bremsweg: Denken Sie, dass Sie die theoretische Führerscheinprüfung heute noch bestehen würden?

Ja.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz