https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Tierklinik mit familiärer Atmosphäre
17.08.2019 - 00:00 Uhr
Von Sabine Zoller

Gaggenau - Seit fast drei Jahrzehnten betreibt Dorothee Preuss eine tierärztliche Gemeinschaftspraxis mit ihrem Mann Dr. Joachim Willuhn. Begonnen hat alles 1991 in Gaggenau, bevor die Praxis nach Hörden umzog und 2003 mit einer 24-Stunden-Notdienstversorgung zur Tierklinik am Scheibenberg ausgebaut wurde. Mittlerweile hat auch Tochter Lotte Tiermedizin studiert und steht vor dem dritten Staatsexamen, um möglichst bald in die Fußstapfen ihrer Eltern zu treten.


"Eine Tierklinik entspricht einem Krankenhaus in der Humanmedizin", erklärt die versierte Tiermedizinerin, die ihren Arbeitsplatz im Flößerdorf Hörden mit einer stattlichen Anzahl an Medizinern und Helferinnen meistert. Die Tierklinik am Scheibenberg liegt direkt an der stark befahrenen Landstraße und ist lediglich durch ein schlichtes Schild gekennzeichnet. Wer eine sterile Krankenhausarchitektur in Glas und Stahl erwartet, ist hier fehl am Platz. Alles hat seine Daseinsberechtigung, denn der Fokus liegt auf einer familiären Atmosphäre, wie die blühenden Blumenkästen an den Fenstern belegen.

Ihren Arbeitstag startet Dorothee Preuss beim Waldlauf gemeinsam mit ihrem Whippet Windhund, den sie spaßeshalber als "persönlichen Trainer" bezeichnet. "Nach dem Lauf bin ich fit und kann den Tag in der Klinik beginnen." Während die offene Sprechstunde an Wochentagen Termine für Kleintiere gewährt, beginnt in der Tierklinik der Tag zur medizinischen Tierversorgung bereits wesentlich früher. Für chirurgische oder orthopädische Behandlungen werden die Operationen vorbereitet und die Tiere, die auf den Intensiv-Stationen liegen, ebenso wie die Patienten versorgt, die zur Überwachung eine Nacht in der Klinik verbringen mussten.

Bereits vor der offiziellen Sprechstunde ist in den hellen Klinikräumen ein betriebsames Treiben der Tiermedizinischen Fachangestellten - so die offizielle Bezeichnung der freundlichen Helferinnen, die sich in der Praxis um die Patienten kümmern. Egal ob Meerschweinchen, Hase, Katze oder Hund - für jedes Tier wird ein bestimmter Griff benötigt, damit es sich der Untersuchung durch den Tierarzt nicht entziehen kann. "Wir haben ein tolles Team", erklärt Dorothee Preuss nicht ohne Stolz. Neben neun Fachangestellten unterstützen fünf Assistenztierärzte die Tiermedizinerin und ihren Mann, die in der Tierklinik täglich rund 100 vierbeinige Patienten behandeln.

"Darunter sind auch viele Stammkunden, die ich bereits seit Eröffnung meiner Praxis kenne", erläutert Preuss, die schmunzelnd hinzufügt: "Dann kommt selbstverständlich nicht mehr das erste Tier zur Behandlung, sondern sein Nachfolger, der oftmals auch noch den gleichen Namen wie sein Vorgänger trägt!" Neben Impfungen, Sterilisationen, oder Wurmerkrankungen gehören Infektionen, Diabetes und dermatologische Befunde zu dem umfangreichen Spektrum an Krankheiten, die die zweibeinigen Besitzer ebenso wie ihre tierischen Partner quälen. Für die Innere Medizin sind Dorothee Preuss und Nadja Mertens zuständig. Ein klinikinternes Labor ermöglicht, Blutwerte sofort zu analysieren, Röntgenaufnahmen zu tätigen und Ultraschalluntersuchungen zu machen, um zu diagnostizieren, was dem Tier fehlt.

Sowohl für die Weichteil- als auch Knochen-Operationen ist Joachim Willuhn als Chirurg verantwortlich. Dafür hat er zwei entsprechend große Operationssäle. Hier befinden sich auch die Aufwachstation nach erfolgter Operation und die Außenzwinger für die größeren Patienten. "Das ist dann auch für unsere Intensiv-Patienten der richtige Platz", erklärt Preuss, die hier einem "Unfall-Kater" ein neues Zuhause eingerichtet hat. Wichtig ist die Rundumversorgung - und das 24 Stunden an sieben Tagen die Woche.

Als Spezialist für Kreuzbandriss-Operationen kommen nicht nur Ordnungshüter auf vier Pfoten von der Polizeihundestaffel, sondern auch überregionale Hunde-Patienten nach Hörden. Außergewöhnlich und völlig unerwartet eröffnet sich bei einem Rundgang durch die Tierklinik auch der Blick zum streng verschlossenen und klimatisch wohl temperierten Raum mit eigenen Computertomographen (CT). In Hörden kommen also auch die Tiere "in die Röhre".

Alles in allem ist der technische Aufwand enorm, zumal auch alle Mitarbeiter regelmäßig an den Geräten geschult und trainiert werden müssen. Zu alledem kommt auch noch der Bürokratieaufwand, der hier durch eine eigene Bürofachfrau erledigt wird, und ein aktiver Bereitschaftsdienst für Notfälle. "Die Tierhalter nehmen oftmals in der Nacht lange Fahrten in Kauf, um ihren Liebling zu uns zu bringen", weiß Preuss zu berichten, die auf der Webseite der Tierklinik einige Beispiele von Notfällen aufgelistet hat.

www.tierklinikgaggenau.de

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

München
FC Bayern spielt 2:2 gegen Hertha

16.08.2019
FC Bayern nur mit Remis zum Start
München (dpa) - Der FC Bayern ist mit einem Unentschieden in die Bundesliga gestartet. Am Freitag musste sich der deutsche Rekordmeister mit einem 2:2 gegen Hertha BSC Berlin begnügen. Für die Münchner traf Lewandowski doppelt, für die Gäste Lukebakio und Grujic (Foto: dpa). »-Mehr
Durmersheim
Frau rastet bei Blutentnahme aus

16.08.2019
Frau rastet bei Blutentnahme aus
Durmersheim (red) - Eine 52-Jährige ist am Donnerstagabend in Durmersheim gestürzt - wohl ohne Fremdeinwirkung, dafür aber unter Alkoholeinfluss. Bei der anschließenden Entnahme einer Blutprobe rastete sie in einem Krankenhaus aus. Das hat Folgen (Symbolfoto: av). »-Mehr
Baden-Baden
Tankstellenraub: Mann gefasst

16.08.2019
Tankstellenraub: Mann gefasst
Baden-Baden (red) - Nach einem Überfall auf eine Tankstelle, der sich am Montag gegen 18.30 Uhr in der Ooser Hauptstraße ereignet hatte, konnte die Polizei am Donnerstagmorgen in Hügelsheim einen 34-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Er kam in Haft (Symbolfoto: av). »-Mehr
Karlsruhe
Großeinsatz in Karlsruhe

16.08.2019
Großeinsatz in Karlsruhe
Karlsruhe (red) - Zu einem Großeinsatz sind am Freitagmorgen Polizei und Feuerwehr in der Karlsruher Waldstadt ausgerückt. Eine an der Friedrichstaler Allee gelegene Forsthütte brannte vollständig ab. Auch ein Kleintransporter wurde zerstört (Foto: Einsatz-Report24). »-Mehr
Kehl
Bäder: Lage hat sich beruhigt

16.08.2019
Bäder: Lage hat sich beruhigt
Kehl (lsw) - Nach Auseinandersetzungen in Freibädern zeigen die verschärften Sicherheitsmaßnahmen den Kommunen zufolge Wirkung. Das Einhalten der Badevorschriften werde nun gründlicher überwacht, sagte eine Sprecherin der Stadt Kehl im Ortenaukreis (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Eine Mehrheit der Beschäftigten im öffentlichen Dienst hätte lieber kürzere Arbeitszeiten als mehr Lohn. Für was würden Sie sich entscheiden?

Mehr Zeit.
Mehr Lohn.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz