https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Lesen und lesen lassen
24.08.2019 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Der Murgpark sollte öfter so schön genutzt werden wie gestern Nachmittag. Die Bäume warfen schon etwas längere Schatten auf den frisch gemähten Rasen, da verweilten die kleinen und die großen Besucher gerne, um sich bei der Lese-Sause klug unterhalten zu lassen.


Vier Freitagnachmittage im August, sie sind mittlerweile traditionell City-Sause-Tage auf dem Marktplatz - und nun wurde die Grünfläche zwischen Murgufer und Kaufhaus in das Geschehen einbezogen. Eine gute Idee, die gerne angenommen wurde, freute sich Heidrun Haendle. "Es ist für alle Beteiligte ein größerer Aufwand, aber das ist es uns wert." Die Leiterin des städtischen Kulturamts kann sich auf ihr großes Netzwerk verlassen.

So hatte Michael Böhmer eigens Palettenmöbel gebaut und Matthias Hecker aus Ottenau hatte Teppichstücke gestiftet, auf denen sich die Gäste bequem niederlassen konnten. Auf Picknickdecken, in Zelten oder unter Sonnenschirmen durfte geschmökert werden oder durfte man beim Zuhören auf Gedankenreise gehen.

Der Bürgermeister und der Cowboy

Lesen, zugucken, staunen, zuhören, mitmachen - vieles war möglich auf der Murgparkwiese und auch auf dem Marktplatz, wo das Kaufhaus lindernden Schatten aufs heiße Pflaster warf. "Alles rund um Papier" wartete da darauf, entdeckt zu werden. Die Druckwerkstatt Häfner zum Beispiel zeigte Buchdruck wie zu Gutenbergs Zeiten; Roland Klöpfer machte die Kinder zu kleinen Buchdruckern.

"Leseförderung ist uns ein großes Anliegen", betonte Haendle. Und dazu gehört ein breites Themenfeld, angefangen vom Papierschöpfen über verschiedene Vorlesestationen bis hin zum Bücherflohmarkt der Stadtbibliothek.

So freute sich nicht nur Vorleserin Hilde Yilmaz aus Ittersbach über aufmerksame Zuhörer. Bürgermeister Michael Pfeiffer hatte "Cowboy Klaus und der fiese Fränk" mitgebracht. Magische Geschichten aus dem Kurbelkoffer und viele rauschende Meeresmuscheln hatte Oni Maurer aus Freiburg dabei. Zahlreiche weitere Akteure wirkten mit.

Buchhandlung Bücherwurm, Stadtbibliothek, Verein Kindgenau und Kulturamt bildeten das magische Viereck, das die Lese-Sause gestern auf die Beine gestellt hatte.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Bücher und Papier erleben

22.08.2019
Bücher und Papier erleben
Gaggenau (galu/red) - Die City-Sause und der Ferienspaß, sie sind im Gaggenauer Sommer etabliert. Nun aber wartet am Freitag, 23. August, eine Premiere: Der Murgpark wird zwischen 15 und 18 Uhr zu einem Vorlese- und Bücherparadies. Und natürlich ist Mitmachen angesagt (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Verkehrsleitsystem: Das Dach über dem ´P´ macht den Unterschied

20.08.2019
Dach Dach überm "P" ist wichtig
Baden-Baden (hol) - Die Schilder des neuen Verkehrsleitsystems (Foto: Yalman) sind für viele BT-Leser nicht ganz so eindeutig wie ursprünglich geplant. Entscheidend für die Bedeutung des Schildes ist nämlich die Tatsache, ob über dem weißen "P" auf blauem Grund ein Dach zu sehen ist. »-Mehr
Ottersweier
Weinbau top, Obstbau flop

15.08.2019
Weinbau top, Obstbau flop
Ottersweier (jo) - Der kreiseigene Aspichhof beklagt einen ruinösen Wettbewerb im Obstbau; die Erlöse deckten die Kosten nicht mehr. Zunehmend gefragt seien jedoch andere Erzeugnisse ab Hof wie Wein, Gemüse oder Molkereiprodukte. Am 25. August ist wieder Hoffest (Foto: jo). »-Mehr
Rastatt
Zeit für Entdeckungen

13.08.2019
Leseclub für Schüler
Rastatt (red) - Langeweile in den Sommerferien? Der Sommerleseclub "Heiß auf Lesen" bietet Jugendlichen der Klassen fünf bis acht eine Auswahl an Jugendromanen und den Zugang zu Clubtreffen. Neue Clubmitglieder können sich jederzeit in der Stadtbibliothek Rastatt anmelden (Foto: red). »-Mehr
Gaggenau
Das starke Tier aus Stahl: Der Benz-Gaggenau Landtraktor

12.08.2019
Das starke Tier aus Stahl
Gaggenau (wess) - Ein universell einsetzbares Motorgerät für die Land- und Forstwirtschaft entwickelte eine kleine Gruppe von Ingenieuren und ein Diplom-Landwirt gleich nach dem Zweiten Weltkrieg. Es sollte den Schleppern technisch und im Komfort überlegen sein (Foto: Archiv Wessel). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Anhängelast oder Bremsweg: Denken Sie, dass Sie die theoretische Führerscheinprüfung heute noch bestehen würden?

Ja.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz