https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Asphaltierte Zufahrt zum Winterstall
Asphaltierte Zufahrt zum Winterstall
13.09.2019 - 00:00 Uhr
Forbach (mm) - Die Planung für die Flurneuordnung im Bereich Altefail in Bermersbach ist kurz vor der Genehmigung. Dies berichtete Mario Würtz, der Leiter des Amts für Vermessung und Flurneuordnung beim Landratsamt Rastatt, dem Forbacher Gemeinderat. Die Verfahrensfläche ist rund elf Hektar groß und umfasst 386 Grundstücke von 227 Eigentümern. Der Gemeinderat hatte bereits im Juni 2016 den Beschluss gefasst, dass alle nicht durch Zuschuss gedeckten Kosten von der Gemeinde übernommen werden. Für die Betroffenen, die Teilnehmer, entstehen durch die Erschließungs- und Neuordnungsmaßnahmen daher keine Kosten.





Zweck des Verfahrens ist die Erschließung des kommunalen Ziegenstalls, der als Teil des Beweidungskonzepts zur Offenhaltung der Landschaft dient. Der Stall wird von den Ziegenfreunden Bermersbach bewirtschaftet, er muss eine ganzjährig befahrbare und schneeräumbare Zufahrt haben, um die Tiere im Winter mit Futter versorgen zu können. Die Zufahrt zum Ziegenstall soll asphaltiert werden und eine Wendemöglichkeit für Lkw entstehen, erläuterte Würtz. Ausgleichsmaßnahmen sind vorgesehen, ein angrenzendes Waldstück soll mit Laubbäumen umgestaltet und beweidbar gemacht werden.

Der bestehende Feldweg wird bis zum Waldrand instandgesetzt und geschottert. So werden die Grundstücke besser erschlossen und es kann eine ordentliche Wasserableitung erfolgen.

Durch den Bau von zwei Zufahrtsrampen ins Gelände können die Grundstücke mit größeren Mähgeräten bearbeitet werden. Auch der Adlerfarn wird bekämpft, erläuterte Würtz.

Rund 265 000 Euro sind für die Arbeiten veranschlagt, der Gemeindeanteil beträgt knapp 40 000 Euro. Man habe bereits gute Erfahrungen mit der Flurneuordnung in Forbach gemacht, kommentierte Werner Schoch (CDU) die vorgestellten Maßnahmen. Die Zustimmung des Rats erfolgte einstimmig.

Ende November soll laut Zeitplan die Vorlage zur Genehmigung beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) erfolgen, die Genehmigung und Bewilligung wird für Mitte Dezember erwartet. Im Januar und Februar 2020 könnte dann gerodet werden. Die Ausschreibung der Baumaßnahmen ist für das Frühjahr 2020, deren Ausführungen für den Sommer vorgesehen.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Knapp 345.000 Pilger haben in diesem Jahr den Jakobsweg absolviert, das sind mehr als je zuvor. Könnten Sie sich das auch vorstellen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.
Ich habe ihn schon absolviert.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz