https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Das Ortsbild
Das Ortsbild
24.09.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (tom) - Das Ortsbild auf dem Gelände der ehemaligen "Alten Mühle" an der Ortsdurchfahrt von Bad Rotenfels hat sich in den letzten Monaten entscheidend geändert. Die Konzok Planen + Bauen GmbH realisiert auf dem ehemaligen Gelände der "Alten Mühle Wörtelwies" ein neues Wohnprojekt. Die Rohbauphase ist nahezu beendet, für Donnerstag ist das Richtfest anberaumt. Zwei Mehrfamilienhäuser mit je 15 Eigentumswohnungen und acht "Stadthäuser" entstehen.

Die künftige Gesamtwohnfläche summiert sich auf 3 800 Quadratmeter. Die Mehrfamilienhäuser entlang der Murgtalstraße ragen vier Stockwerke hoch in den Himmel - drei normale Geschosse plus ein Penthouse. Zwischen 60 und 106 m ² Wohnfläche, aufgeteilt in Zwei- bis Vierzimmerwohnungen, sind im Bau. "Je nach Geschoss ergänzen eigene Privatgärten mit Terrassen, große Balkone oder auch Penthaus-Terrassen die neu geschaffenen Wohnräume", berichtet Konzok. Über die gemeinsame Tiefgarage mit überbreiten Stellplätzen sowie Aufzügen werde ein schwellenfreier Zugang zu allen Wohnungen möglich.

An der angrenzenden Wörtelstraße gruppieren sich acht zweigeschossige "Stadthäuser", ebenfalls mit Penthouse und einer Wohnfläche von jeweils 154 m ². Mit den "Stadthäusern" mit Privatgärten und Terrassen sowie jeweils zwei Stellplätzen habe man besonders junge Familien als potenzielle Bewohner im Blick.

Fertigstellung für das Frühjahr geplant

Die Gebäude erfüllen die Anforderungen von KfW-55 - verbrauchen also 45 Prozent weniger Energie als ein vergleichbarer Neubau, so Konzok. Für die Pultdächer ist eine extensive Dachbegrünung vorgesehen. Für Heizung und Warmwasserbereitung kommt Nahwärme der Stadtwerke Gaggenau zum Einsatz.

Nach derzeitigem Stand werden im Mai 2020 die ersten Eigentumswohnungen und Häuser an ihre Eigentümer übergeben. Ulrich Konzok, Geschäftsführer der Konzok Planen+Bauen GmbH, freut sich über einen bisher reibungslosen Baufortschritt der mehr als 100 Handwerker und Ingenieure.

In der stark befahrenen Murgtalstraße herrscht oft Parkplatznot, die Sorge wegen eines befürchteten "Parkplatz-Chaos" machte im Gemeinderat die Runde. Deshalb wurden mehr Flächen vorgeschrieben, als die Landesbauordnung vorsieht. Die hinteren Gebäude werden durch die vorderen vor Lärm geschützt.

Einstimmig billigte der Gemeinderat im Oktober 2018 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan "Alte Mühle". Neben dem Gelände, auf dem sich die alte Mühle befand, hatte Konzok auch das leerstehende Anwesen Murgtalstraße 42 erworben und abgerissen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Ortschaftsrat Altschweier beantragt Bebauungsplan

12.09.2019
Bauvorhaben abgelehnt
Bühl (cid) - Der Ortschaftsrat Altschweier lehnte ein Bauvorhaben auf der Bühler Seite ab und beauftragte die Verwaltung mit der Aufstellung eines Bebauungsplans in diesem Teilbereich. Das Projekt sieht die Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit Garage und Stellplätzen vor (Foto: cid). »-Mehr
Forbach
´Sechser im Lotto´ verbessert Lebensqualität

10.09.2019
Erfolgreiches Sanierungsprojekt
Forbach (red) - Die Arbeiten im Sanierungsgebiet "Ortsmitte Gausbach" wurden erfolgreich abgeschlossen. Mit rund einer Million Euro Landesfinanzhilfen hat das Stuttgarter Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau laut Pressemitteilung die Sanierung gefördert (Foto: av). »-Mehr
Baden-Baden
Oos verändert sein Gesicht

08.08.2019
Stadtteil Oos verändert Gesicht
Baden-Baden (hez) - Der Stadtteil Oos wandelt sein Gesicht in großem Tempo. Dies wurde bei der Baustellenrundfahrt der Stadtverwaltung deutlich, bei der die Sanierungs-Fortschritte in Oos - unter anderem die Umgestaltung des Festhallen-Umfelds - im Blickpunkt standen (Foto: hez). »-Mehr
Rastatt
Frauenpower in Wintersdorf

31.07.2019
Frauenpower in Wintersdorf
Rastatt (die) - Der Wintersdorfer Ortschaftsrat will eine Frauen-Spitze. Bei der konstituierenden Sitzung votierte man für Daniela Schneider (CDU) als Ortsvorsteherin, Inge Bellan-Payrault (SPD) als erste Stellvertreterin und Alexandra Fritz (FW) als zweite Stellvertreterin (Foto: die). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz