https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
"Wind, Wellen und Meer" in der Merkurhalle
'Wind, Wellen und Meer' in der Merkurhalle
12.10.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau / Forbach (red) - Lauthals singen um die 40 Sängerinnen und Sänger alte bekannte Schlager und versprühen dabei gute Laune. Deutsche Schlager, Filmmusik und mehr werden am Sonntag, 27. Oktober, um 17.30 Uhr in der Merkurhalle Ottenau beim großen Konzert rund um das Motto "Wind, Wellen und Meer" des inklusiven Chors "Spaß Inklusive" zu hören sein. "Spaß inklusive" ist ein bunter, altersgemischter Chor, bestehend aus Menschen mit und ohne Behinderungen.

Es ist die Freude und der Spaß am gemeinsamen Singen, der bei diesem Chor im Vordergrund steht, nicht der Perfektionismus, heißt es in der Mitteilung der Lebenshilfe. "Das ma cht den Chor zu etwas Besonderem", meint Chorleiterin Manuela Möhrmann. "Wer das Konzert besucht, weiß, wovon wir sprechen", ergänzt Herbert Fritz, Vorsitzender des Gesangvereins Gausbach, zu dem "Spaß inklusive" als fester Chor zählt.

Es ist das dritte große Konzert, das seit der Gründung auf die Beine gestellt wird. "Wir freuen uns sehr darauf und hoffen, an die großen Erfolge der ersten Konzerte anknüpfen zu können", sagt Herbert Fritz. Durch die Zusammenarbeit mit den Sängern der Lebenshilfe entstehe ein besonderes musikalisches Erlebnis. Das bestätigt Dirigentin Manuela Möhrmann, die regelmäßig montags in den Räumen der Murgtal-Werkstätten eine Probe abhält.

Von alten Schlagern über volkstümliche Musik bis hin zu Filmklassikern - beim rund zweistündigen Konzert ist alles dabei. "Im Grunde jede Art von Seemannslieder", fasst Manuela Möhrmann zusammen. Auch für die Bewirtung ist mit Seemannskost und Getränken gesorgt.

Bei einigen Liedern wird die inklusive Band der Lebenshilfe "Inkluba" mitwirken. Die Moderation übernehmen Sänger des Gesangvereins Gausbach zusammen mit Mitarbeitern der Lebenshilfe. Die Proben laufen auf Hochtouren, das Lampenfieber steigt, berichtet die Lebenshilfe. Manuela Möhrmann: "Die Chormitglieder freuen sich darauf, ihr Können vor großem Publikum zu zeigen."

Karten sind bei der Lebenshilfe in Ottenau (0 72 25) 6 80 81 22, in der Bäckerei Asal in Forbach und bei der Metzgerei Girrbach in Gausbach erhältlich. Eintritt zwölf Euro. Saalöffnung 16.30 Uhr (freie Platzwahl). Für Kinder bis zwölf Jahre ist der Eintritt frei.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ottersweier
Vom Umgang mit Freundschaft, Liebe und Tod

11.10.2019
Auftakt für Kinderfestival
Ottersweier (mig ) - "Ab ins Paradies" hieß das erste Stück des 9. Kinder- und Jugendtheater-Festivals in der Region. Der erste Spielort war gestern das Gemeindezentrum Ottersweier. 115 Schüler erlebten, wie zwei junge Menschen mit dem Tod, Liebe und Freundschaft umgehen (Foto: Gabriel). »-Mehr
Durmersheim
Gesetzeshüter unterbrechen schrecklich schöne Sause

10.10.2019
Halloween-Grusel in Durmersheim
Durmersheim (manu) - Marcel Lang lädt an Halloween zu einer Horror-Show rund um sein Haus und den Garten in der Wilhelmstraße, wo er Gruselgänge aufgebaut hat. Verwandte, Freunde und Lang selbst agieren dabei als schauerlich verkleidete Schauspieler (Foto: Lang). »-Mehr
Malsch
TC Malsch gelingt Aufschlag zu einem Tennisboom

07.10.2019
Tennisboom in Malsch
Malsch (as) - Wie kann man neue Mitglieder gewinnen und dauerhaft halten? Der Tennisclub Malsch scheint das Rezept gefunden zu haben: Zehn Jugendmannschaften hat er in dieser Saison gemeldet - und seit 2013 darüber 65 neue Mitglieder gewonnen (Foto: Verein). »-Mehr
Rheinmünster
Begeistert von Organisation und Ambiente

07.10.2019
Begeistert vom Ambiente
Rheinmünster (ar) - Gerne ließen sich die weit über 30 Aussteller beim Kunsthandwerkermarkt im Schwarzacher Klosterhof beim Arbeiten über die Schulter schauen und mit Freude beantworteten sie die Fragen der interessierten Besucher, die aus der ganzen Region kamen (Foto: ar). »-Mehr
Rastatt
Zweitschönste Siedlung im Land

05.10.2019
Rastatter Siedler auf Platz zwei
Rastatt (sb) - Die Gemeinschaft der Siedler und Wohneigentümer Rastatt-Münchfeld hat es nur knapp verpasst, ihren vor vier Jahren gewonnen Titel als schönste Eigenheimsiedlung in Baden-Württemberg zu verteidigen. Beim Landeswettbewerb erreichten sie diesmal Platz zwei (Foto: sb). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 16. Oktober ist Welternährungstag. Laut einer aktuellen Prognose leiden allein im südlichen Afrika 41 Millionen Menschen an Hunger. Spenden Sie für Hilfsorganisationen?

Ja, regelmäßig.
Ja, manchmal.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz