www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Stadtwald wird zu Spielwald
Stadtwald wird zu Spielwald
14.10.2019 - 00:00 Uhr
Von Veronika Gareus-Kugel

Gernsbach - Das Abenteuer Waldkindergarten begann vor einem Jahr mit einem Bauwagen. Am Samstag konnte die Einrichtung den Abschluss der Umbaumaßnahmen und den Bezug des ehemaligen Gernsbacher Naturfreundehauses feiern. "Die Kinder haben zwischenzeitig aus dem Stadtwald einen Spielwald gemacht", begrüßte die Festgäste Einrichtungsleiter Florian Kreuzer.

Die Umnutzung des im städtischen Besitz befindlichen Gebäudes als Schutzhütte für insgesamt 40 Betreuungsplätze war vom Gemeinderat im Februar dieses Jahres beschlossen worden. Mit 70 000 Euro fördert der Bund das rund 275 000 Euro teure Projekt. Am 1. September waren die Umbaumaßnahmen weitgehend abgeschlossen. Der Träger, die Spielwiese GmbH Baden-Baden, betreut seit Oktober 2018 den Waldkindergarten in Gernsbach. Auf der rund 100 Quadratmeter großen Fläche sind Gemeinschafts- und Schlafraum sowie Küche, Toilette und Büroräume untergebracht. Dort versammeln sich die Kinder ausschließlich zum Mittagessen und bei besonders schlechtem Wetter. Ansonsten halten sie sich im Freien auf. Die Räumlichkeiten stellte Geschäftsführerin Sabine Huck vor: "Wir haben hier jetzt eine wunderbare Schutzunterkunft."

Huck freute sich zudem darüber, durch den erfolgten Umbau jetzt weitere 20 Ganztagsplätze (von 7 bis 17 Uhr) für über Dreijährige in einer zweiten Gruppe anbieten zu können. Der Kindergarten ist damit zurzeit im Murgtal der einzige Waldkindergarten mit Ganztagsbetreuung.

Bürgermeister Julian Christ zeigte sich bei der Einweihungsfeier zufrieden mit der schnellen Umsetzung der Pläne und bekräftigte: "Es gilt alles zu tun, um unser Betreuungsangebot für Kindergartenkinder voranzubringen. Mit der Erweiterung des Waldkindergartens im Ganztagsbereich sind wir wieder einen Schritt weiter, um die Familienfreundlichkeit in unserer Stadt gewährleisten zu können."

Der Waldkindergarten soll Lebens- und Erlebnisraum für Kinder sein. Pädagogisch unterstützt, soll auf diese Weise dem natürlichen Bewegungs- und Forscherdrang der Kinder Freiraum gegeben werden. Das hohe Maß an kindlicher Fantasie, Kreativität und Eigeninitiative wird durch das reiche Angebot an Naturmaterialien angeregt und gefördert.

Die Kinder entwickeln so einen selbstverständlichen Bezug zur Natur. Die vom Kindergartenbetreiber dafür vorgesehenen Waldflächen sind deshalb ständigen Veränderungen unterworfen, erläutert Geschäftsführerin Huck im BT-Gespräch. Mit Liedern umrahmten die Kindergartenkinder die Eröffnung am Samstagvormittag musikalisch.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Suche nach der richtigen Mischung

07.09.2019
Stadtwald verändert sich
Baden-Baden (hez) - "Eins steht fest: Das Bild des Stadtwalds wird sich ändern", betont Forstamtsleiter Thomas Hauck. Exakte Aussagen über die Zukunft der Wälder hält er momentan für sehr schwierig, weil sich Veränderungsprozesse über einen langen Zeitraum erstrecken (Foto: dpa). »-Mehr
Murgtal
Weniger Nadelholz - weniger Brandgefahr

22.08.2019
Waldbrandgefahr im Blick
Murgtal (vgk) - Trockene Sommer sind zur Regel geworden in unseren Wäldern. Der Waldboden verliert seine Feuchtigkeit, und dürre Nadeln besorgen den Rest. Wie die Feuerwehren mit Waldbrandgefahr umzugehen wissen, erläutert Dieter Spannagel (Foto: Feuerwehr Forbach). »-Mehr
Baden-Baden
´Klotzbeute´ im Wald aufgestellt

22.08.2019
Bienenvölker in Fichtenstamm
Baden-Baden (red) - An der Müllenbildstraße direkt an der Dreieichenhütte im Stadtwald hat das Forstamt einen großen ausgehöhlten Fichtenstamm aufgestellt (Foto: pr). Imker Michael Garbor hat dort eines seiner Bienenvölker einlogiert. "Klotzbeute" nennt man diese Art der Bienenbehausung. »-Mehr
Baden-Baden
´Klotzbeute´ im Wald aufgestellt

20.08.2019
Bienenvölker in Fichtenstamm
Baden-Baden (red) - An der Müllenbildstraße direkt an der Dreieichenhütte im Stadtwald hat das Forstamt einen großen ausgehöhlten Fichtenstamm aufgestellt (Foto: pr). Imker Michael Garbor hat dort eines seiner Bienenvölker einlogiert. "Klotzbeute" nennt man diese Art der Bienenbehausung. »-Mehr
Umfrage

Weil es nicht mehr genügend Freiwillige gibt, haben einige Gemeinden Bürger zum Dienst in der Feuerwehr verpflichtet. Finden Sie das richtig?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz