www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Rückkehr zu den Wurzeln
Rückkehr zu den Wurzeln
24.10.2019 - 00:00 Uhr
Forbach (red) - Heidrun Romoth ist erfreut darüber, wieder im Krankenhaus Forbach zu arbeiten. Zum 1. Oktober hat sie dort die Leitung der Pflege übernommen und kehrt damit nach neun Jahren im Mediclin Reha-Zentrum Gernsbach zurück zu ihren Wurzeln, teilt das Klinikum Mittelbaden (KMB) mit.

"Ich war immer Mitarbeiterin des Klinikums Mittelbaden, obwohl ich seit 2010 in Gernsbach tätig war", wird Romoth in der Mitteilung zitiert. "Das Schönste hier ist die familiäre Atmosphäre. Jeder kennt jeden und die Mitarbeiter sind sehr verwurzelt und verbunden mit dem Krankenhaus."

Das Klinikum Mittelbaden hatte sich vor neun Jahren vom Standort Gernsbach zurückgezogen und die Geriatrie in die Trägerschaft der Mediclin AG übergeben. Ein sogenannter Personalgestellungsvertrag regelte die Arbeitnehmerüberlassung seitens des Klinikums an Mediclin, damit die in der Geriatrie Beschäftigten am Standort bleiben konnten. "Die Mitarbeiter des Klinikums wurden von Mediclin übernommen - auf Basis des Tarifvertrags des KMB und gegen komplette Kostenerstattung", erklärt Heidrun Romoth.

Doch da die Personalgestellung Ende des nächsten Jahres ausläuft, nahm sie es als eine glückliche Fügung, wieder an ihre alte Wirkungsstätte Forbach zurückkehren zu können. "Ich habe bereits meine Ausbildung zur Krankenschwester von 1978 bis 1981 im Klinikum absolviert, damals noch im Kreiskrankenhaus Rastatt", blickt die neue Pflegedienstleiterin lächelnd zurück. Ab 1994 leitete sie die Pflege in der Geriatrischen Rehabilitation in Gernsbach und ab 2001 war sie für neun Jahre parallel zu ihrer Tätigkeit in Gernsbach auch Pflegedienstleiterin in Forbach. "Ich habe zwei Tage in der Woche in Gernsbach gearbeitet und drei Tage im Krankenhaus Forbach."

Trotzdem gestalteten sich die ersten Arbeitstage ihres jetzigen Neubeginns in Forbach spannend. "Die Räumlichkeiten kenne ich in- und auswendig. Die Hälfte der Mitarbeiter ist mir ebenfalls noch bekannt. Doch es hat sich auch vieles verändert. Gerade im Bereich der EDV ist Forbach sehr fortschrittlich. Aber mittlerweile habe ich alle Zugriffe und Benutzerrechte erhalten", schmunzelt Heidrun Romoth. Momentan versuche sie, sich selbst ein Bild über die Situation vor Ort zu machen. "Ich bin sehr gerne an der Basis, also auf der Station. So sehe ich direkt, wie die Pflegekräfte arbeiten - und ich habe bisher sehr motivierte Mitarbeiter erlebt", freut sie sich.

Auch den vielfältigen Herausforderungen, die in der Zukunft auf die Klinik Forbach zukommen werden, blickt sie zuversichtlich entgegen: "Ich habe schon so viele Umbaumaßnahmen und Umstrukturierungen in meinem Arbeitsleben mitgetragen, dass ich überzeugt bin, auch die Veränderungen in Forbach stemmen zu können", fasst die Pflegedienstleiterin zusammen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Forbach
Riesiger Schritt für die Murgtäler Leichtathletik

21.10.2019
Gala-Abend 50 Jahre LAG
Forbach (mm) - Die Leichtathletikgemeinschaft Obere Murg (LAG) hatte aus Anlass ihres 50. Geburtstags am Samstag zum Ehrungsabend mit Gala in die Festhalle nach Langenbrand eingeladen. Mitglieder wurden geehrt, es gab ein buntes Unterhaltungsprogramm (Foto: arus). »-Mehr
Baden-Baden
´Wir lassen uns nicht unterkriegen!´

21.09.2019
Wahlen bei der Kreis-CDU
Baden-Baden (vr) - Die CDU Baden-Baden hat auf ihrem Kreisparteitag einen neuen Vorstand gewählt. Nicht nur Kreisvorsitzender Ralf Müller wurde wiedergewählt, sondern auch einige seiner Mitstreiter. Man will im Gemeinderat weiter eine starke Rolle spielen, sagt Müller (Foto: Rechel). »-Mehr
Gaggenau
Eine Stadt feiert ihre Fahrzeuge

09.09.2019
Eine Stadt feiert ihre Fahrzeuge
Gaggenau (tom) - Es war ein denkwürdiges, es war ein schönes Wochenende. Und es war ein Jubiläumsfest, an das man sich noch lange gerne erinnern darf. "125 Jahre Automobilbau in Gaggenau" begeht man in diesem Jahr in der Benz-Stadt an der Murg (Foto: Hegmann). »-Mehr
Gaggenau
Lesen und lesen lassen

24.08.2019
Lesen und lesen lassen
Gaggenau (tom) - Der Murgpark sollte öfter so schön genutzt werden. Die Bäume warfen schon etwas längere Schatten auf den frisch gemähten Rasen, da verweilten die kleinen und die großen Besucher gerne, um sich bei der Lese-Sause klug unterhalten zu lassen (Foto: Senger). »-Mehr
Gaggenau
Bücher und Papier erleben

22.08.2019
Bücher und Papier erleben
Gaggenau (galu/red) - Die City-Sause und der Ferienspaß, sie sind im Gaggenauer Sommer etabliert. Nun aber wartet am Freitag, 23. August, eine Premiere: Der Murgpark wird zwischen 15 und 18 Uhr zu einem Vorlese- und Bücherparadies. Und natürlich ist Mitmachen angesagt (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Rund 71 Prozent der Bundesbürger sind laut einer aktuellen Umfrage mit der Amtsführung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zufrieden. Sie auch?

Ja, sehr.
Ja.
Eher nicht.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz