www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Heute schon an morgen denken
Heute schon an morgen denken
25.10.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (red) - Es gilt für alle Schulen im Land: Es muss ein Tag der Berufsorientierung durchgeführt werden. Für die Realschule Gernsbach war das noch nie ein "Muss", sondern gewollte Tradition. Schon seit Jahren gab es die Mini-Ausbildungsmesse für Neuntklässler in der Realschulhalle. Diesmal hatte die Schule beschlossen, aus dem einen gleich mehrere Tage zu machen.

Von Montag bis Mittwoch durften die Schüler ein außerordentlich differenziertes Angebot wahrnehmen, informiert die Realschule. Zielgruppen waren die Schüler der neunten Klassen (Realschulabsolventen) und Schüler der achten Klassen, die den Hauptschulabschluss anstreben. Die beiden Lehrerinnen und BORS-Beauftragten Claudia Hagenbucher und Verena Lorenz hatten in monatelanger Arbeit ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Es umfasste Vorträge, Workshops und Gespräche, die hautnah mit Auszubildenden und potenziellen Arbeitgebern geführt werden konnten. So stellten am ersten Tag unter dem Motto "Ausbildung und Beruf - welche Möglichkeiten gibt es für mich?" zwölf Kooperationspartner der Realschule Gernsbach ihre Ausbildungsberufe in der Realschulhalle vor.

Den Schülern stand es frei zur Auswahl, über welche Firmen beziehungsweise Berufe sie sich informieren, wobei sie im Unterricht bereits darauf vorbereitet worden waren. So konnten sie wesentliche Einblicke in Ausbildungsberufe wie beispielsweise des Zahnmedizinischen Fachangestellten, Heilerziehungspflegers, Papiertechnologen, Automobilkaufmanns oder Zimmerers gewinnen. Aber auch die Workshops am zweiten Tag über das Duale System, den Business Knigge, die Talentschmiede oder das Berufemarketing bereiteten die zukünftigen Arbeitnehmer auf wichtige Aspekte im Berufsleben vor.

Eine außergewöhnliche Chance bot eine "eins-zu-eins"-Simulation mit fiktiven Bewerbungsgesprächen für die Schüler, bei denen sie Wissenswertes für ihre berufliche Laufbahn erfuhren, insbesondere aber Tipps und wertvolle Kritik an ihrem Auftritt bekamen. Am dritten Tag öffneten dann einige Firmen der Region selbst ihre Türen, damit die Schüler vor Ort einen Eindruck erhalten und diese auf eigene Faust erkunden konnten.

Ein Dankeschön für ihre Zeit, Kosten und Mühe richtet die Realschule an ihre Kooperationspartner Daimler AG Gaggenau, Kieferorthopädie Pauls, Glatfelter Gernsbach, Volksbank Rastatt/Baden-Baden, Murgtalwerkstätten Gaggenau, Firma Reichert, Firma Wertheimer, EnBW, Finanzamt Rastatt, Reif Bau, Holzbau Wurm, Kronimus, Maisch Protektorwerke, Schlosserei Mantei, Casimir Kast, Kohlbecker Architekten, Precitec, Barmer sowie der Polizei.

Schulleiter Joachim Schneider stellte in der Abschlussrunde dar, welches Gesamtkonzept hinter diesen Tagen steht: "Wir füllen unser Motto ,Wer zu uns kommt, kommt überall an' mit Leben. Wir sehen die Berufsorientierung in dieser Form als Alleinstellungsmerkmal. Diesmal hatten wir die Bausteine ,direkte Ansprache' und ,gelenkte Information'. Fortgesetzt wird das Programm im Winter während der Betriebspraktika. Die Leistungen schlagen sich hier unter anderem auch in dem Fach Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung in der Realschule nieder. Am 29. April krönt dann die Ausbildungsmesse Gernsbach unsere Berufsorientierung, die dann zum neunten Mal in der Stadthalle wie jedes Jahr über 50 Aussteller und 2 000 Besucher anzieht. Auch hier ist die Realschule Gernsbach Mitorganisator."

Flankiert wird das Konzept der Berufsorientierung von Begleitangeboten durch die Agentur für Arbeit in Rastatt, die gemeinsam mit der Realschule Gernsbach die erfolgreiche Tandemarbeit im Januar landesweit in Stuttgart präsentieren wird.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Wegweisende Kunstbewegung der Moderne

25.10.2019
Bauhaus-Schau im ZKM
Karlsruhe (cl) - "Die ganze Welt ein Bauhaus": Unter dem programmatischen Motto des Bauhäuslers Fritz Kuhr steht die Ausstellung des ifa-Instituts im ZKM Karlsruhe zum Bauhaus-Jahr. Bis 16. Februar 2020 sind die berühmte Designschule und ihre weltweiten Einflüsse Thema (Foto: Viering). »-Mehr
Karlsruhe
Mittelzentren sind die Gewinner

25.10.2019
Mittelzentren sind die Gewinner
Karlsruhe (vn) - Erstmals seit fast zehn Jahren überholt die Zahl neu gebauter Wohnungen in der Region den Zuwachs bei der Bevölkerung wieder deutlich. Vor allem in Mittelzentren wie Baden-Baden, Bühl, Gaggenau und Rastatt wird der Nachholbedarf erfüllt (Foto: Neuwald). »-Mehr
Bühl
Kracher und Kellerduell

25.10.2019
Rebland-SG empfängt Phönix
Bühl (moe) - Der siebte Spieltag in der Handball-Südbadenliga startet mit einem echten Kracher: In der Bühler Großsporthalle empfängt die SG Steinbach/Kappelwindeck den Rivalen Phönix Sinzheim (Foto: toto) zum Derby. In Helmlingen steigt derweil das Kellerduell der Liga. »-Mehr
Bühl
Eine Weltreise zu ´Superbauten´

25.10.2019
Eine Weltreise zu "Superbauten"
Bühl (red) - Auf eine Weltreise zu "Superbauten" ging es für Schüler bei einer interaktiven Lesung von Autorin Susanne Rebscher und Illustratorin Annabelle von Sperber im Friedrichsbau. Im Rahmen der Architekturtage stellten sie "Das große Buch der Architektur" vor (Foto: Stadt). »-Mehr
Baden-Baden
´Power-Bäume´ spenden viel Schatten

25.10.2019
"Baum-Gestalten" vor der Trinkhalle
Baden-Baden (hez) - Zum Abschluss der kleinen BT-Serie über die zehn bemerkenswertesten Bäume in den Baden-Badener Kur- und Parkanlagen stehen die Platanen an der Trinkhalle im Blickpunkt, bei denen es sich wirklich um respekteinflößende "Baum-Gestalten" handelt (Foto: hez). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Rund 71 Prozent der Bundesbürger sind laut einer aktuellen Umfrage mit der Amtsführung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zufrieden. Sie auch?

Ja, sehr.
Ja.
Eher nicht.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz