https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Sorgenvolle Blicke auf die Kosten
Sorgenvolle Blicke auf die Kosten
29.11.2019 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Die Gaggenauer Altenhilfe rüstet sich für die Zukunft, doch sieht ihre Bemühungen durch Bundes- und Landespolitik konterkariert. Dies machte die Vereinsführung bei der jüngsten Mitgliederversammlung deutlich. Ohne finanzielle Hilfe der Stadt könnten die Angebote des Vereins in ihrer jetzigen Form nicht aufrechterhalten werden, stellte Finanzvorstand Andreas Merkel heraus. Das Angebot Essen auf Rädern fährt ein Minus ein. Man denke über Maßnahmen nach, sagte OB Christof Florus. Das Angebot soll aber nicht eingestellt werden.

Als Vereinsvorsitzender ging Florus auf den strukturellen Wandel in den Einrichtungen ein. Dieser ist nun beendet. Die Sanierung des Helmut-Dahringer-Hauses (HDH) ist mit der Reduzierung der Zahl der Pflegeplätze auf 55 abgeschlossen. "Unser Geschäftsführer Peter Koch durfte unser innovatives Bau- und Betreuungskonzept im Frühjahr als ,Best Practice Beispiel' bei einer Veranstaltung des Sozialministeriums in Stuttgart vorstellen", freute sich Florus. "Wir haben den Anpassungsprozess, den alle Einrichtungen in Baden-Württemberg und auch hier im Landkreis Rastatt angehen müssen, bereist abgeschlossen, was uns in den nächsten Jahren sicher einen strategischen Vorteil verschaffen wird."

Das HDH sei zu einem Haus der Begegnung geworden. Das Gerhard-Eibler-Haus (GEH) habe sich "als erste Einrichtung mit einem Hausgemeinschaftskonzept im Landkreis gut etabliert".

Aber, so Florus: "Aufgrund der Struktur der Pflegeversicherung, die lediglich einen fixen Zuschuss der Pflegekasse zu den Kosten festschreibt, kommt es bei der jährlichen Pflegesatzanpassung zu überproportionalen Anstiegen der Eigenanteile." Dies führe bei den Betroffenen zu Unverständnis "und nicht selten dazu, dass Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet haben, im Falle der Pflegebedürftigkeit auf Sozialhilfe angewiesen sind". Die Eigenanteile befänden sich "in Größenordnungen, die den Menschen nur noch schwer zu vermitteln sind".

Doch sehe sich der Verein Altenhilfe sowohl den Bewohnern als auch den Mitarbeitern verpflichtet. Letztere haben immer wieder durch Verzicht auf Entgelt zum Überleben der Einrichtungen beigetragen. Florus würdigte die "sehr, sehr gute Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat".

Menü-Service Essen auf Rädern: Durchschnittlich 120 Kunden werden täglich mit einer warmen Mahlzeit zu Hause beliefert, das sind rund 44 500 Menüs pro Jahr. "Aufgrund der stetig steigenden Kosten und der sich ändernden Rahmenbedingungen wird es immer schwieriger, diese wertvolle Dienstleistung anzubieten", bilanzierte Florus. Man versuche, "neue Wege zu gehen", kündigte er an.

Ambulanter Dienst: Die Nachfrage nehme von Monat zu Monat zu, "so dass wir leider nicht alle bedienen können", bedauerte Florus.

Pflegesätze: Zum 1. November wurden die Pflegesätze turnusgemäß in allen Einrichtungen um 2,75 Prozent erhöht. Florus: "Dies war aufgrund der gestiegenen Personal- und Sachkosten notwendig."

Wohngemeinschaften in den Ortsteilen: Zusammen mit dem Verein Gaggenauer Wohngemeinschaften arbeite die Altenhilfe daran, künftig in den Ortschaften mit Angeboten für diese Wohnform präsent zu sein.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Umfrage

Nach Angaben des Digitalverbands Bitkom wird mittlerweile jeder zehnte Weihnachtsbaum online gekauft. Ist der Kauf im Internet auch für Sie eine Option?

Ja.
Nein.
Ich kaufe keinen Weihnachtsbaum.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz