https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Viel Lob für Claudia Mutschler
Viel Lob für Claudia Mutschler
30.11.2019 - 00:00 Uhr
Von Markus Mack

Forbach - Viel Lob gab es für Claudia Mutschler bei ihrer Verabschiedung als Ortsvorsteherin von Bermersbach. Es sei ihr ein großes Anliegen, ihre Arbeit für Bermersbach zu würdigen, sagte Bürgermeisterin Katrin Buhrke bei der Ortschaftsratssitzung in der voll besetzten Schulstube am Donnerstagabend. Auch Eberhard Barth, der Nachfolger im Amt des Ortsvorstehers, würdigte die Leistung seiner Vorgängerin. Sie habe mit Überzeugung den Fulltime-Job ausgefüllt.

Mutschler war bei der Kommunalwahl im Mai nicht mehr in den Ortschaftsrat gewählt worden. Er bedauere, sie als Kommunalpolitikerin zu verlieren, sagte Barth.

Claudia Mutschler hatte im Januar 2018 mit einstimmigem Votum des Ortschaftsrats die Nachfolge von Hans-Jörg Wiederrecht nach dessen Umzug nach Gausbach angetreten. Auf eine "äußert angenehme Zusammenarbeit" in dieser Zeit blickte die Bürgermeisterin zurück. Sie habe Mutschler als eine offene Ortsvorsteherin kennengelernt, die mit Fleiß und Engagement gemeinsam Lösungsansätze für Probleme im Sinne von Bermersbach erarbeitet habe. Mutschler sei für ihre Entscheidungen eingestanden und habe Bereitschaft für Änderungen zum Wohl der Gemeinde gezeigt. Ehrlichkeit und ein Höchstmaß an Geduld sowie eine freundliche und vermittelnde Art seien Eigenschaften, die sie auszeichnen.

Der Abschluss der Friedhofsanierung, die Abschaffung der Unechten Teilortswahl, die Brückensanierung am Mühlweg oder die Aktion "Bermersbach räumt auf" waren Themen während ihrer Amtszeit, blickte die Bürgermeisterin zurück. "Massive Kritik" seitens der Bürger habe es beim Thema Baumzelte am Bermersbacher Sportplatz gegeben, obwohl sich der Ortschaftsrat mehrheitlich für dieses Angebot ausgesprochen hatte. Verwaltung, Gemeinderat und Ortschaftsrat seien sich einig darüber gewesen, dass es nur eine Verlängerung des Angebots geben könne, wenn sich der Organisator auf die geforderten Auflagen einlasse, machte Buhrke deutlich - was dann schlussendlich nicht geschah. Mutschler habe sich stets als einen Teil der Verwaltung gesehen, und sich für Bermersbach eingesetzt. Die Zuhörer bedankten sich mit viel Applaus für das Engagement.

Karl-Heinz Weber dankte als Sprecher der örtlichen Vereine. Mutschler habe als Nicht-Bermersbacherin Mut und Courage gezeigt, das Amt der Ortsvorsteherin zu übernehmen. Er wünschte ihr und ihrer Familie, dass sie sich weiter in Bermersbach wohlfühlen möge.

Bei der Sitzung oblag es der Bürgermeisterin, Eberhard Barth als neuen Ortsvorsteher offiziell zu verpflichten. Nach der Kommunalwahl habe er als Stellvertreter die Amtsgeschäfte übernommen. Nach seiner Entscheidung, das Amt bekleiden zu wollen, hatten ihn Ortschaftsrat und Gemeinderat einstimmig gewählt. "Die Zusammenarbeit klappt einwandfrei", so die Bürgermeisterin.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Viel Beifall für enorme Lebensleistung

27.11.2019
Jochen Gebele verabschiedet
Baden-Baden (red) - Nach fast 21 Jahren an der Spitze des Caritasverbands Baden-Baden ist Jochen Gebele verabschiedet worden. Der langjährige Geschäftsführer war zuvor Leiter der Caritas-Wohnungslosenhilfe gewesen (Foto: Bode). Bürgermeister Roland Kaiser verlieh Gebele ein "Bambi". »-Mehr
Ottersweier
Nach Jahrzehnten aus Anonymität gerissen

27.11.2019
Mahnmal erinnert an Massenmord
Ottersweier (mig) - Würdevoll und ergreifend wurde in der Hub an die Menschen erinnert, die 1940 hier lebten und von den Nazis aus der Gemeinschaft gerissen wurden - weil der Staat sie als "unwert" betrachtete. An die Opfer des Massenmords erinnert nun ein Mahnmal (Foto: mig). »-Mehr
Rastatt
Zeichen der Versöhnung

25.11.2019
Zeichen der Versöhnung
Rastatt (xs) - Anlässlich des 75. Jahrestags der Ermordung von zwölf französischen Widerstandskämpfern in Plittersdorf wurde an der Fähranlegestelle des Rieddorfs eine Gedenktafel zu Ehren der Opfer eingeweiht. Sie gilt als Zeichen der Versöhnung, wie mehrere Redner betonten (Foto: xs). »-Mehr
Baden-Baden
Doch noch im Amt bis zum Weihnachtsessen

22.11.2019
Böhlen Stadträtin bis Dezember
Baden-Baden (hol) - Wer hält die Haushaltsrede für die Grünen im Gemeinderat? Beate Böhlen (links, Foto: Archiv/Reith) oder ihre Kollegin Sabine Iding-Dihlmann. Böhlen hat bereits ihr neues Amt als Bürgerbeauftragte angetreten. Im Gemeinderat bleibt sie trotzdem bis Dezember. »-Mehr
Karlsruhe
Verfahren wegen Pyroshow eingestellt

19.11.2019
Verfahren wegen Pyroshow eingestellt
Karlsruhe (red) - Das DFB-Bundesgericht hat am heutigen Dienstag laut Mitteilung des Vereins ein Urteil des DFB-Sportgerichts aufgehoben und ein Verfahren gegen den KSC eingestellt. Darin ging es um eine Pyroshow zum Abschied vom alten Wildparkstadion (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Umfrage

Fast jeder fünfte Deutsche möchte im Rentenalter zumindest noch einige Stunden pro Woche weiterarbeiten. Sie auch?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz