https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Zu Nachhaltigkeit motiviert
09.12.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (stn) - Im vergangenen Jahr haben die Schüler der Handelslehranstalt (HLA) die Juniorenfirma "Schulmarktstand" gegründet (das BT berichtete). Im Rahmen dieses Projekts verkaufen die Jugendlichen auf dem Gernsbacher Wochenmarkt nachhaltig produzierte Produkte aus der Region, etwa Kaffee, Tee, Salz, Pfeffer und Stevia-Süßstoff. Nun haben die Jugendlichen mit ihrem Schulmarktstand den Wettbewerb "Nachhaltiges Wirtschaften 2019" gewonnen.

Begonnen hatte die Erfolgsgeschichte des Schulmarktstands vor knapp drei Jahren. "Die Idee dafür hatten wir im Jahr 2017", erzählt Martin Strauß, Lehrer an der HLA. Feierlich eröffnet wurde der Marktstand auf dem Gernsbacher Wochenmarkt rund ein Jahr später im Dezember 2018.

Zu kaufen gibt es beim Schulmarktstand nachhaltig produzierte Produkte: Kaffee, der in einem Familienunternehmen in Mexiko unter ökologischen Gesichtspunkten angebaut wird, Schwarzer Tee aus Sri Lanka, mit dem auf die Arbeitsbedingungen der dortigen Arbeiter aufmerksam gemacht werden soll, und Gewürze (Salz sowie weißer, schwarzer, rosa und grüner Pfeffer).

Ziel des hehren Projekts von Strauß: Nachhaltig kaufmännisches Handeln soll praktisch erlebbar gemacht werden. Die Schüler informieren sich hierfür bei Patenfirmen des Projekts über die Produkte, verhandeln mit ihnen über die Preise, gestalten ihr Sortiment und kreieren sogar eigene Etiketten.

"Die Juniorenfirma ist eine Schülergenossenschaft und ein real existierendes Unternehmen", betont Schulleiter Christian Bruder, "es ist aktiv am Markt und erwirtschaftet Erträge." Die Jugendlichen übernehmen das Marketing des Schulmarktstands und setzen im Unterricht erlerntes Wissen in der kaufmännischen Verkaufsabwicklung, der Kassenführung und der Abrechnung auf einem Bankkonto praktisch um.

Auf Veranstaltungen für Schülerfirmen stellen die Jugendlichen ihr Unternehmen vor und informieren über Nachhaltigkeit als Unternehmensprinzip. Darüber hinaus nehmen die Schüler auch an Wettbewerben teil - und das durchaus mit großem Erfolg. Ende November gewannen sie in Stuttgart mit ihrem Schulmarktstand den Wettbewerb "Nachhaltiges Wirtschaften 2019" und werden dafür vom baden-württembergischen Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport mit einem Zertifikat sowie 500 Euro ausgezeichnet. Zusätzlich wurden die Schüler des prämierten Projekts zu einem eintägigen Workshop zum Thema nachhaltiges Wirtschaften eingeladen.

"Bevor ich an die HLA kam, habe ich mich nie mit Nachhaltigkeit beschäftigt", gesteht Anna-Lena Jendreck, Schülerin des kaufmännischen Berufskolleg I und Mitwirkende des Schulmarktstands. "Ich finde es toll, dass es dieses Projekt gibt. Ich bin jetzt hoch motiviert, ohne Plastikflasche in die Schule zu kommen."

www.schulmarktstand.de

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

In Genf werden Verkehrsschilder installiert, auf denen auch Senioren, Frauen und Paare abgebildet sind. Würden Sie sich solche Schilder auch in Deutschland wünschen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz