https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Toter Reporter und viele Fragen
Toter Reporter und viele Fragen
13.12.2019 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Rötlich wabern Nebel, im Hintergrund ragt ein Kirchturm, dem der Wallfahrtskirche Moosbronn nicht unähnlich, in den düsteren Himmel. Schon der Buchdeckel lässt erahnen, dass Gerd Pfrommer mit seinem Erstlingswerk als Autor keine lustige Komödie vorlegt. "Es ist nichts vergessen" lautet der Titel des Buchs - ein "Murgtal-Krimi" erwartet die Leser auf knapp 300 Seiten.

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Gemeinderat, der Chef des mächtigen Sportausschusses, der Ex-Vorsitzende des VFB Gaggenau als Krimiautor? Da darf man wohl Polit-Interna aus der kleinen Großen Kreisstadt erwarten? Damit nicht genug. Denn es geht um einen Mord in diesem Krimi, um den Mord an dem Lokalreporter Franck Bartuschke.

"Nein, nein! Alle Akteure sind frei erfunden und haben keinen Bezug zu realen Personen im Murgtal", versichert Pfrommer und beseitigt damit das Stirnrunzeln der regionalen Medienvertreter beim Pressegespräch. Schließlich tauchen auch die lokalen Printmedien nicht namentlich auf, sondern Bartuschke ist - oder vielmehr war - als Reporter des fiktiven "Murgtäler Boten" auf einer heißen Recherche-Spur. Am Parkplatz Mayersbild zwischen Michelbach und Freiolsheim wird er allerdings eines Morgens gefunden: Ein tödlicher Schuss bedeutete für den freien Journalisten den endgültigen Redaktionsschluss.

Mayersbild, Gaggenauer Innenstadt, Akteure aus Gaggenau, Gernsbach, dem Murgtal: Inspirieren lassen von seiner Heimat hat sich Pfrommer durchaus. "Heimatkrimis sind in", weiß er, "aber "es muss ja nicht Rosenheim sein". Diese Marktlücke im Raum Gaggenau-Gernsbach will er nun schließen.

Der Daimler-Rentner wird zum Buchautor

Gelesen hat der heute 64-Jährige schon immer gerne, und als junger Mensch hätte er sich vorstellen können, Journalist zu werden. Letztlich aber wurde er Diplom-Betriebswirt und verbrachte sein Berufsleben im Benz in Gaggenau und bei Daimler in Wörth. Als er 2015 in die Freistellungsphase der Altersteilzeit ging, war sie da, die erhoffte Muße für das Krimischreiben. Die Ideen mündeten in sein Buch. Mitte 2016 konnten Familienmitglieder und Freunde sich ein erstes Urteil bilden. "Nicht schlecht, aber zu kompliziert", war der Tenor. Also wurde die Story so gestrafft und überarbeitet, dass der Badische Verlag in Karlsruhe bereit war, das Buch zu lektorieren.

Nun wird es in den nächsten Tagen im örtlichen Buchhandel sein. Der Termin vor Weihnachten ist sicher nicht verkehrt, freut sich Pfrommer, aber wichtiger sei ihm das gewesen: "Ich wollte es nicht vor irgendwelchen Wahlterminen veröffentlichen."

Und welche Rolle spielt nun der Kirchturm? "Keine", sagt Pfrommer, "das war die Idee des Verlags." Der Kirchturm, die mutmaßliche Flusslandschaft, sie stünden letztlich für das Murgtal in seiner Gesamtheit.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Verhandlungserfolg ein Fortschritt für die Bürger

12.12.2019
Fortschritt für die Bürger
Gernsbach (stj) - Die jüngste Versammlung des Wasserversorgungsverbands Vorderes Murgtal (WVV) hat hohe Wellen geschlagen. Trotz des öffentlichen Streits mit seinem Stellvertreter Mußler sieht Bürgermeister Christ in der Umstrukturierung des WVV Fortschritte (Foto: Archiv). »-Mehr
Forbach / Weisenbach
Geschenk des Himmels aus Indien

11.12.2019
Himmelsgeschenk aus Indien
Forbach/Weisenbach (red) - Das Geschenk des Himmels kommt für Pfarrer Thomas Holler aus Indien: Im Juni verstärken die drei Ordensschwestern Glora (von links), Jacqueline und Shaiji, die aus Chennai stammen, die Seelsorgeeinheit Forbach-Weisenbach (Foto: SE F-W). »-Mehr
Murgtal
EU-Gelder fürs Murgtal

10.12.2019
EU-Gelder fürs Murgtal
Murgtal (red) - Auch ins Murgtal sind EU-Mittel aus dem Leader-Programm geflossen. Rund 100.000 Euro bekam Loffenau für die Freizeitanlage Löchle und die Teufelsmühle. Zudem laufen Mittel in eine Wander- und Vesperhütte sowie in Freiluft-Mobiliar (Foto: red/av). »-Mehr
Gernsbach
Obertsrot feiert für die Lebenshilfe

10.12.2019
Obertsrot feiert für die Lebenshilfe
Gernsbach (vgk) - Auch die fünfte Obertsroter Weihnacht kann als erfolgreich betrachtet werden. Zum ersten Mal waren die Murgtal-Werkstätten der Lebenshilfe Rastatt/Murgtal mit zwei Verkaufsständen dabei. Für sie ist auch der Erlös des kleinen Adventsmarkts bestimmt (Foto: vgk). »-Mehr
Murgtal
Zehn Meter Vorsprung auf die anderen Hammerwurf-Schüler

09.12.2019
Auszeichnung für LAG-Talente
Murgtal (red) - Elias Schalamon und Mateo Körner sind als herausragende Jahrgangsbeste der Schüler M14 zu einem Lehrgang des Deutschen Leichtathletikverbandes (Foto: LAG Obere Murg) eingeladen worden. InBerlin trainierten die Sportler mit Jugend-Bundestrainer Ron Hütcher. »-Mehr
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz