https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Adventlich trotz Regen und Wind
16.12.2019 - 00:00 Uhr
Von Veronika Gareus-Kugel

Gernsbach - Das üppige Tannengrün, die mächtige Fichte mit ihren elektrischen Kerzen vor dem Marktplatzbrunnen, die bunten Weihnachtskugeln, die Lichtergirlanden und der goldene Flitter - sie wurden vom Wind am Samstag und Sonntag kräftig durchgeschüttelt. Regen, stürmische Böen: Missmut blieb bereits am Freitagabend nicht aus bei den Standbetreibern auf dem Gernsbacher Weihnachtsmarkt.

"Nass und kalt, zu wenig los." Mit diesen Worten umbeschrieb Gernsbachs Jugendpfleger Mathias Winter die Situation. Das Jugendhaus nahm zum ersten Mal am Weihnachtsmarkt teil, auch um sich einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Ebenfalls eine Premiere feierte der Wintermarkt im Kornhaus. Zehn Aussteller aus der Region und Gernsbach offerierten dort Nachhaltiges aus Stoff, Schmuck und Delikatessen ebenso wie Sonnenbrillen aus Holz Made in Gernsbach.

Ina Kutschera vom Kreativ Kollektiv zeigte sich zufrieden mit der Besucherresonanz. Als Erfolg kann auch die Christbaumaktion gewertet werden. "Die Kinder haben Christbaumschmuck gebastelt wie verrückt", meinte Kutschera. Die Aktion werde in den nächsten Tagen ihre Fortsetzung finden.

Die Sängerinnen und Sänger des Chors "Uccelli Canori" aus Reichental konnten einem richtig leidtun. Nur wenige Zuhörer fanden sich zum Eröffnungskonzert am Freitagabend vor der Bühne ein, um den Klängen der "Top Ten"-Weihnachtslieder zu lauschen. Im Anschluss sorgte wiederum das Duo "Top Too" aus Freudenstadt mit Weihnachtspop und -rock für Stimmung rund um den gotischen Brunnentrog. Außerdem zum festen Weihnachtsmarkt-Repertoire gehören die Alphornbläser genauso wie die Stadtkapelle Gernsbach. Das Publikum zeigte sich von deren Darbietungen ebenso begeistert wie vom Gesang des Realschulchors, dem Repertoire der Band Simple Sounds und dem Eichbaum Trio.

Nachdem der Samstagmorgen ebenfalls nichts Gutes für den Traditionsmarkt verhieß, hatte Petrus am Nachmittag endlich ein Einsehen und schloss vorübergehend die Regenschleusen. Hernach füllte sich die Altstadt mit Leben.

Viele treue Standbetreiber trotzten an den Markttagen den Wetterlaunen. Pavillons und Sonnenschirme boten den Besuchern Schutz.

Es gibt vieles zu kaufen und zu genießen

Das Angebot umfasste selbst gebackene Weihnachtsplätzchen in unterschiedlichster Größe und Ausprägung, leckere Liköre und Weine aus eigener Produktion genauso wie die Klassiker Steak und Bratwurst, Crêpes und internationalen Genüsse. Es wurden Schmuck sowie Holzschnitzereien verkauft, ebenso wie Wärmendes vom Schal bis zur Socke. Die Esel der lebenden Krippe genossen sichtlich die Streicheleinheiten, die die vornehmlich kleinen Weihnachtsmarktbesucher spendeten.

Im Marienhaus bot sich Leseratten die Gelegenheit, sich auf dem Bücherflohmarkt der öffentlichen Bücherei einzudecken. In der Stadthalle erwärmte das Weihnachtsmärchen "Oh, wie schön ist Panama", die Kinderherzen.

Ein Besuchermagnet ist das Erscheinen des Schutzpatrons der Stadt, St. Nikolaus, dessen Begrüßung durch Bürgermeister Julian Christ für den Sonntagnachmittag angekündigt war. Der Gewerbeverein Gernsbach hatte eine Muffin-Pyramide gestiftet.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Klingender Advent erfüllt die Reblandhalle

11.12.2019
Klingender Advent in der Reblandhalle
Bühl (cid) - Unter dem Motto "Klingender Advent" lud der MGV Sängerbund erstmals in der Vorweihnachtszeit zu einem Sonntag mit Gesang und Musik, stimmungsvollem Ambiente und bereichernder Geselligkeit in die adventlich geschmückte Reblandhalle ein (Foto: cid). »-Mehr
Baden-Baden
Buntes Schulfest für Klein und Groß

02.12.2019
125 Jahre Grundschule
Baden-Baden (ahu) - Die 125-Jahr-Feier der Grundschule des Sinzheimer Ortsteils Kartung hat den Besuchern ein vielseitiges Programm geboten. Das Schulgebäude war in den Jahren 1893 und 1894 gebaut worden. Klein und Groß feierten den Geburtstag gemeinsam (Foto; Huck). »-Mehr
Elchesheim
Kreative Ideen zum Wohl der Tiere

25.11.2019
Kreative Ideen zum Wohl der Tiere
Elchesheim-Illingen (yd) - Wenn Ute Schäfer aus Elchesheim-Illingen ihr Scheunentor öffnet, wird es adventlich: Einmal im Jahr organisiert sie einen privaten Adventsbasar zugunsten eines Tierschutzprojekts. Die Materialien für ihre kreativen Ideen werden meist gespendet (Foto: yd). »-Mehr
Umfrage

In Genf werden Verkehrsschilder installiert, auf denen auch Senioren, Frauen und Paare abgebildet sind. Würden Sie sich solche Schilder auch in Deutschland wünschen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz