https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
"Sternchen" werden KSC-Weihnachtslieferant
'Sternchen' werden KSC-Weihnachtslieferant
17.12.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (tr) - Da staunten die "Murgtalsternchen", als bei ihrer traditionellen Weihnachtsfeier in Bad Rotenfels eine komplette Mannschaft des Karlsruher SC (KSC) in das Gemeindehaus St. Laurentius einmarschierte. Die zweite Garde aus dem Wildpark wurde von den Mitgliedern des Fanclubs für Menschen mit Handicap mit dem "Badnerlied" begrüßt.

Die jungen Fußballer fühlten sich bei den "Sternchen" sichtlich wohl, gaben fleißig Autogramme und standen für zahlreiche Bilder zur Verfügung. Zum Star des Abends wurde jedoch KSC-Maskottchen Willy Wildpark, der sogar seine eigenen Autogrammkarten mitgebracht hatte.

Die Vereinsvorsitzende des inklusiven Fanclubs, Henriette Rafaj, dankte im Rahmen der Weihnachtsfeier allen Helfern bei der erfolgreichen Backaktion zum Weihnachtsmarkt sowie allen Unterstützern bei den vielen Aktivitäten, zum Beispiel Salvatore Marotta vom Ristorante "Da Salva", der für die "Sternchen" das Essen zubereitet hatte. Und natürlich durften auch "Niko" und die "Laus" nicht fehlen, die von einem ereignisreichen Vereinsjahr zu berichten wussten.

Mit mehr als 200 Mitgliedern gehören die "Murgtalsternchen" zu den größten Fanclubs des Fußball-Zweitligisten, auch deshalb waren zwei Vertreter des Vereinsrats und Fanbetreuer Carsten de la Porte zur Weihnachtsfeier ins Murgtal gekommen. Mitgebracht hatten sie zahlreiche Präsente und eine Spende in Höhe von 500 Euro.

"Ihr seid eine tolle Gemeinschaft", lobte der KSC-Beauftragte für Menschen mit einer Behinderung die Arbeit der "Murgtalsternchen".

Viele Präsente und eine großzügige Spende

Für die Ehrengäste gab es selbst gebackene Linzertorten und Gebäck. Auf solche Leckereien dürfen sich auch die Besucher am kommenden Samstag zum letzten Heimspiel des Jahres freuen. Rund 700 kleine Säckchen mit Gebäck der "Murgtalsternchen" werden im Karlsruher Wildpark verschenkt.

Der ganz besondere Fanclub wird somit zum offiziellen Weihnachtslieferanten des Karlsruher SC. "Das ist für uns eine besondere Ehre", sagte die Vorsitzende - wohl aber auch wissend, dass die "Sternchen" bis zum Wochenende viel zu tun haben werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Immer wieder einen Bart auszuleihen, ist auf Dauer zu teuer

17.12.2019
Nikolaus gibt Pressekonferenz
Bühl (mf) - 400 Gästen kamen zur Weihnachtsfeier der Werkstätten der Lebenshilfe (WDL) ins Bürgerhaus Neuer Markt nach Bühl. Die Mitarbeiter mit Handicap genossen sichtlich das Zusammensein. Eine der Programmhöhepunkte war eine Pressekonferenz mit dem Nikolaus (Foto: mf). »-Mehr
Gaggenau
HSG Hardt beschenkt sich selbst

17.12.2019
HSG überwintert an der Spitze
Gaggenau (red) - Weihnachten kann für die HSG Hardt kommen: Mit drei Punkten Vorsprung beschließt der Landesliga-Absteiger die Vorrunde der Handball-Bezirksklasse. Auch die Panthers Gaggenau bissen sich an der HSG-Abwehr die Zähne aus und verloren mit 21:25 (Foto: F. Vetter). »-Mehr
Bühl
Unterricht mit Schürze und Haarnetz

16.12.2019
Kochen für Mitschüler
Bühl (mig) - An der Rheintalschule gibt es Spaghetti mit Tomatensoße, Eisbergsalat und eine Kohlrabi-Cremesuppe. 77 Schüler und Lehrer essen mit. Auf sie wartet kein angelieferter Mittagstisch aus der Großküche. Stattdessen kochen Schüler für ihre Mitschüler und Lehrer (Foto: mig). »-Mehr
Stuttgart
´Die vergessene Schulart´

16.12.2019
GEW: Maßnahmen reichen nicht aus
Stuttgart (lsw) - Der Bildungsgewerkschaft GEW reichen die geplanten Maßnahmen des Kultusministeriums zur Stärkung von Grundschulleitern nicht aus. Die Gehaltserhöhungen seien "erfreulich", es gebe aber keine zusätzliche Leitungszeit für die Rektoren, so die Kritik (dpa-Foto). »-Mehr
Karlsruhe
Fiasko vor der Weihnachtsfeier

16.12.2019
KSC mit bisher höchster Pleite
Karlsruhe (dpa) - Die kleine Erfolgsserie von Fußball-Zweitligist Karlsruher SC ist krachend zu Ende gegangen. Nach fünf Heimspielen ohne Niederlage verlor der Aufsteiger gegen die Spvgg Greuther Fürth verdient mit 1:5 (1:2) und kassierte die bisher höchste Saisonpleite (Foto: GES). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz