https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Der erste Luchs im Landkreis
Der erste Luchs im Landkreis
18.12.2019 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Murgtal - Nach fast zweieinhalb Jahrhunderten ist jetzt im Gebiet des heutigen Landkreises Rastatt wieder ein Luchs nachgewiesen worden: Eine Wildtierkamera im Gemeindewald von Weisenbach, unterhalb vom Kaltenbronn, hat am 12. Dezember um 3.08 Uhr ausgelöst und das Tier fotografiert.

Die Freude ist groß bei Martin Hauser, dem Wildtierbeauftragten des Landkreises Rastatt. "Es handelt sich um den ersten Nachweis e ines Luchses im Landkreis Rastatt, vielleicht sogar im Nordschwarzwald." Es müsse aber noch geprüft werden, ob das Tier identisch ist mit jenem, das im Oktober im Landkreis Freudenstadt nachgewiesen worden sei.

Europaweit gebe es viele Aufnahmen von Luchsen, weiß Hauser. Anhand dieser könne man die Fellzeichnung abgleichen und dadurch die Identität des Tieres erkennen, sprich: ob es schon einmal woanders gesichtet wurde.

Aus der Weisenbacher Aufnahme gehe nicht hervor, ob es sich um ein männliches oder ein weibliches Exemplar handele, aber mit Sicherheit sei mit ihm ein erwachsenes Tier im Murgtal unterwegs.

Im Rahmen des Wildtiermonitorings hat der Weisenbacher Jagdpächter Christoph Wittemann das Foto aus seinem Revier zur Verfügung gestellt - sehr zur Freude von Martin Hauser. "Ohne die Jäger wäre ein flächendeckendes Wildtiermonitoring nicht möglich", lobt er ausdrücklich das Engagement der Waidmänner in diesem Bereich.

"Der letzte Luchs im Schwarzwald ist 1770 auf dem Kaltenbronn geschossen worden", weiß der Wildtierexperte, "nun können wir wenige Meter vom Kaltenbronn entfernt wieder einen Luchs nachweisen - das ist fantastisch."

Als Raubtier mache der Luchs zwar auch Jagd auf Rehwild, aber das Konfliktpotenzial sei bei ihm deutlich geringer als bei Wölfen: "Der Luchs meidet in der Regel offene Landschaft. Die Gefahr, dass er sich an Weidetieren gütlich tut, ist also eher gering." Darüber hinaus gelten Luchse als Einzelgänger, "es kommt also zu keiner Rudelbildung".

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Murgtal
Luchs im Murgtal gesichtet

17.12.2019
Luchs im Murgtal gesichtet
Murgtal (tom) - Nach fast zweieinhalb Jahrhunderten ist jetzt im Gebiet des Landkreises Rastatt wieder ein Luchs nachgewiesen worden: Eine Wildtierkamera im Gemeindewald von Weisenbach hat am 12. Dezember um 3.08 Uhr ausgelöst und das Tier fotografiert (Foto: Wittemann). »-Mehr
Gaggenau
Bleiberecht mit Einschränkungen

05.09.2019
Experten-Talk über den Wolf
Gaggenau (hap) - Über den richtigen Umgang mit dem Wolf diskutierte auf Einladung der FDP eine Expertenrunde in Hörden. Anders als vielleicht von manchem erwartet, plätscherten die Emotionen nur leicht vor sich hin und erzeugten keine allzu hohen Wellen. (Foto: Mosmann/Archiv). »-Mehr
Stuttgart
´Wir unterstützen den Plan´

03.09.2019
"Wir unterstützen den Notfallplan"
Stuttgart (bjhw) - NABU-Landeschef Johannes Enssle (Foto: dpa) saß mit am Tisch, als Forstminister Peter Hauk sein Paket gegen die Klimaschäden im Wald vorlegte. Im BT-Interview erläutert Enssle, wie und warum in seinen Augen nachgearbeitet werden muss. »-Mehr
Umfrage

Experten befürchten, dass sich das Coronavirus weiter ausbreiten könnte. Haben Sie Angst vor der Lungenkrankheit?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz