https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Bäcker kommen mit Backen kaum hinterher
23.12.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (vgk) - Der Weihnachtsmarkt in den Höfen der Anwesen Marsch und Kast in Hörden ist ein Erfolgsmodell. Es ist einer der letzten weihnachtlichen Märkte im Murgtal, der seine Pforten öffnet. Überdies besteht nur wenige Stunden Gelegenheit, das heimelige Ambiente im Schein bunter Lichter genießen zu können. Den Startschuss gab am Nachmittag Oberbürgermeister und Schirmherr Christof Florus.

Der Zustrom an Besuchern riss am Samstag nicht ab. Es herrschte dichtes Gedränge vor den Ständen und um die aufgestellten Tische. "Ich glaube, so viele Weihnachtsmarktbesucher kamen noch nie", meinte eine Sängerin vom Gesangverein Konkordia Hörden, der zu zwei Auftritten einlud - zu einem in der Kaffeestube des Heimatmuseums und zu einem weiteren im Hof. Die Bäcker vom Verein für Heimatgeschichte Hörden kamen mit dem Backen von Broten und Hördener Talern kaum hinterher.

Ein abwechslungsreiches Bühnen- und Rahmenprogramm unterhielt auf das Vortrefflichste. Neben den Konkordiasängerinnen und -sängern hatte auch der Junge Chor einen Auftritt. Die Kindergartenkinder begeisterten mit Weihnachtsliedern. Ihnen gleich taten es die Aktiven vom Musikverein & Blasorchester Hörden, ebenso wie der Fanfarenzug.

Die lebende Krippe zog vor allem die kleinen Weihnachtsmarktbesucher in ihren Bann. Dem Esel wurden zahlreiche Streicheleinheiten zuteil.

So manche Standbetreiberin ließ im Vorfeld die Strick- und Häkelnadeln glühen für ein reichhaltiges Sortiment an Socken, Schals, Mützen und Handschuhen. Auch Kunsthandwerk, selbst gemachte Marmeladen oder Liköre waren Teil der Angebotspalette. Der Duft von Glühwein und leckerem Essen durchwob das Marktgeschehen. Nach Einbruch der Dunkelheit öffnete der Wichtelkeller seine Pforten.

Fehlen durfte auch nicht der Weihnachtsmann, der begleitet von drei Engelchen unermüdlich seine Runden drehte. Im Gepäck hatte er kleine Geschenke für die jungen Marktbesucher.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Iffezheim
Alles neu im Weiherweg

15.10.2019
Kindergarten und Straße eingeweiht
Iffezheim (sch) - Hochbetrieb am Sonntagnachmittag im Iffezheimer Weiherweg: Neben der dortigen Straßeneinweihung wurde auch der katholische Kindergarten "Storchennest" feierlich seiner Bestimmung übergeben und mit einem "Tag der offenen Tür" gefeiert (Foto: sch). »-Mehr
Sinzheim
Nicht nur das Hirschgulasch ist der Renner

17.08.2019
Seit Generationen beim Fest dabei
Sinzheim (cri) - Seit vier Generationen macht die Familie Walter beim Kartunger Straßenfest mit. Es findet in diesem Jahr am 24. und 25. August statt. Mit ihren rund 25 Helfern (Foto: cri) bieten die Walters neben Fleischkäse, Maultaschen, Ochsenmaulsalat sonntagmittags Hirschgulasch an. »-Mehr
Baden-Baden
Und im Kino lief ´SOS im Weltraum´

20.07.2019
Mondlandung: Viel Betrieb beim SWF
Baden-Baden (hez) - Die Mondlandung vor 50 Jahren, dies zeigt die damalige Berichterstattung im Badischen Tagblatt, spielte in Baden-Baden im öffentlichen Leben keine herausragende Rolle. Allerdings herrschte Hochbetrieb rund um die Uhr beim damaligen Südwestfunk (Foto: hez). »-Mehr
Baden-Baden
Zeit für eine Neugestaltung

26.11.2012
Zeit für eine Neugestaltung
Baden-Baden (pr) - Im Herbst zeigt sich die Natur noch einmal in ihrer ganzen Farbenpracht. An den Bäumen und Sträuchern in Gärten und Anlagen färben sich die Blätter von goldgelb bis feurig rot und auch die herbstlichen Blumenrabatten zeigen sich ein letztes Mal in opulentem Farbenspiel (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

In Genf werden Verkehrsschilder installiert, auf denen auch Senioren, Frauen und Paare abgebildet sind. Würden Sie sich solche Schilder auch in Deutschland wünschen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz