https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Riesenandrang am "Sternen"
Riesenandrang am 'Sternen'
23.12.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (ueb) - Die meisten Weihnachtsmärkte bauen und bauten nach Wochen oder Tagen ihre Verkaufsstände bereits ab. Der kleine, aber feine Markt in Scheuern eröffnete erst am Samstag, um nach wenigen Stunden schon wieder zu schließen. Der veranstaltende Fastnachtsverein steht dazu. "Der größte der Gernsbacher Ortsteile mit dem kleinsten und kürzesten Nikolausmarkt", witzelte Julian Schilling, der Vorsitzende des Scheuerner Fasnachtsclubs.

Zugleich begründete er diese Aktion, die von allen aktiven Mitgliedern einiges an Engagement verlangt, mit der Sicht auf die Kinder und Jugendlichen. Und er stellte die Gelegenheit für die Erwachsenen, sich ganz zwanglos nachbarschaftlich zu treffen, als wichtigsten Beweggrund dar. Denn als "klein, fein und familiär" präsentierte sich der Scheuerner Nikolausmarkt nun schon zum siebenten Mal am Sternenplatz.

Essen und Trinken genug für viele Geschmäcker, Stehtische zum Plausch, ein Zelt mit Tischen und langen Bänken zum Aufwärmen: Diese Gelegenheiten, die heimische Küche mal kalt zu lassen, nutzten so viele Marktbesucher, manche auch von weiter her, dass schon kurz nach Beginn um 18 Uhr kaum noch ein reibungsloses Durchkommen war. Doch auch die standhaftesten Erwachsenen räumten rasch den nötigen Platz für die Mädchen und Jungs des Scheuerner Kindergartens ein. Als die Minis, mit einigen Küchenutensilien "bewaffnet", von der Weihnachtsbäckerei sangen, stimmten auch viele umstehende Erwachsene in dieses Rolf Zuckowski-Kinderlied ein.

Und plötzlich war er da, der Moment, auf den alle Kinder schon sehnsüchtig gewartet hatten. Der Moment, in dem der rot bemäntelte und weißbärtige Nikolaus alias Julian Schilling und Knecht Ruprecht (Frank Hofmann), die Kapuze seines braunen Mantels tief ins Gesicht gezogen, aus dem Scheuerner Dunkel auftauchen, ihren schweren Jutesack öffneten und freigiebig Geschenke verteilten.

Mit dem Nikolausmarkt beschloss der Fasnachtsclub seine Vereinsaktivitäten im Jahr 2019. Doch die Pause dauert nicht allzu lange. Am 19. Februar steht das Narrenbaumstellen, zwei Tage später der Fastnachtsball in der Grundschule im Terminkalender.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
Gebackene Forelle und panierte Scholle der Renner

13.08.2019
Sehr gut besuchtes Fischerfest
Sinzheim (cn) - Drei Tage lang feierte der Angelsportverein (ASV) Leiberstung sein Fischerfest. Alleine am vergangenen Samstag und Sonntag zog es an beiden Tagen mehr als 1 300 Gäste auf den Festplatz. Die Besonderheit: Frisch zubereitete Fischspezialitäten (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Experten befürchten, dass sich das Coronavirus weiter ausbreiten könnte. Haben Sie Angst vor der Lungenkrankheit?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz