https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
"Zehn Murgtäler ergeben 20 Bands"
'Zehn Murgtäler ergeben 20 Bands'
27.12.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (co) - Es gibt eine plausible Erklärung dafür, wie es Roland Hasenohr in jedem Jahr aufs Neue gelingt, für die Kultveranstaltung Christgenau vier lokale Bands auf die Gaggenauer klag-Bühne zu zaubern: "Zehn Murgtäler ergeben 20 Bands" verweist er auf die Flexibilität der Musiker.

Seit elf Jahren wird die Veranstaltung, die unter den Fans längst Kultstatus hat, vom Verein Kindgenau angeboten. "Mit Ende 20 oder Anfang 30 fühlt man sich für den Christmas Rock in der Rotenfelser Festhalle einfach zu alt" begründet der erste Vorsitzende des Vereins, Dirk Böhmer, seine Initiative für Christgenau. Über die Weihnachtstage ziehe es viele Murgtäler in die Heimat, da wollte er auch den etwas Älteren einen geselligen Treffpunkt mit viel Musik bieten.

Ursprünglich setzt sich Kindgenau, entstanden 2005 aus einer Elterninitiative nach Einstellung des Spielmobils durch die Stadt, für ein kinderfreundliches Gaggenau ein. Dass auch die "Großen" das Organisationstalent der Veranstalter zu schätzen wissen, zeigte sich am Montag vor Heiligabend in der klag-Bühne.

Im Verlauf der langen Konzertnacht schien das Areal auf schon etwas länger dem Teeniealter entwachsene Gaggenauer wie ein Magnet zu wirken. Wie es das wechselhafte Wetter zuließ, wurde drinnen und draußen im Innenhof gefeiert, wo Grillwürstchen, Glühwein und ein Bierstand lockten. Da wurde nach Herzenslust geplaudert, Erinnerungen und gemeinsame Erlebnisse ausgetauscht oder neue Lebenswege offenbart. Drinnen ging es derweil immer enger zu, je später der Abend, desto mehr stieg die Feierlaune.

Nach Böhmers Erfahrung kommen die wenigsten Besucher ganz gezielt als Fan bestimmter Bands. Die meisten wollen einfach den Abend und das gesellige Miteinander genießen, weshalb auch während der Konzerte die Plauderfrequenz ziemlich hoch blieb, was aber niemand wirklich störte. Böhmer ist immer wieder fasziniert von den "Band Revivals", die sich für Christgenau ergeben. Da finden Bands für einen Abend wieder zusammen, die sich in musikalischer Hinsicht längst auseinanderdividiert hatten, wie die Blues Stümpers. Über 15 Jahre standen sie nicht mehr gemeinsam auf der Bühne, sind aber seit ihrem Auftritt bei Christgenau wieder eingestiegen.

Lokalmadatoren

heizen kräftig ein

Viele Musiker sind in mehreren Bands aktiv, daher der Ausspruch von Roland Hasenohr mit der Flexibilität. Er ist seit zehn Jahren musikalischer Koordinator und bemüht sich immer darum, Lokalmatadoren zu gewinnen. Den Auftakt übernahm Blackwood, deren Leadsänger Sönke Rohwer das Spielmobil von Kindgenau fährt. Feinen Blues aus den 60er Jahren bis in die 90er präsentierte Mississippi Blues Bunch. Neben dem virtuosen Michael Liß an der Blues Harp imponierten hier Reiner Margulies und Tobias Langguth mit ihren aus Weinkisten selbst gezimmerten, viereckigen Gitarren mit beachtlichem Klangvermögen.

Auch beim zweiten Auftritt der Soulzentrale nach ihrer erfolgreichen Premiere beim Automobiljubiläum steppte buchstäblich der Bär in der klag-Bühne. Die mitreißenden Frontladys Frauke Zimmermann und Argentina Schumacher wurden untermalt von heißen Bläsersätzen, womit die Band ihre jubelnden Fans mühelos zum Abtanzen brachte. Empty Beauty schließlich senkte den Altersdurchschnitt auf und vor der Bühne deutlich. Die Jungs spielen vorwiegend eigene Songs mit eingängigen Dancebeats und wurden ebenfalls gebührend gefeiert.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Freiburg
Grandioses Lichtereignis in der Nachtlandschaft

24.12.2019
Baldung Griens Heilige Nacht
Freiburg (red) - Für die Weihnachtstafeln des Hochaltars im Freiburger Münster hat der bedeutende Renaissance-Künstler Hans Baldung Grien eines der beliebtesten Motive der Kunst, die "Geburt Christi", vor rund 500 Jahren ganz neu als Nachtlandschaft entwickelt (Foto: Viering). »-Mehr
Freiburg
Mit Vollspeed am Rande des Kontrollverlusts

20.12.2019
Nicht alles gut beim FC Bayern
Freiburg (moe) - Mit seinem Last-Minute-Tor in Freiburg hat Joshua Zirkzee den FC Bayern vor einem schweren Dämpfer bewahrt. Der wuchtige Niederländer wird danach gelobt, alles gut war bei den Münchnern gegen den in der zweiten Hälfte starken SC längst nicht (Foto: AFP. »-Mehr
Baden-Baden
Sonaten mit Charakter

17.12.2019
Beethoven lyrisch bis stürmisch
Baden-Baden (red) - Beethoven vom Feinsten zum Auftakt des bundesweiten Jubiläumsjahrs gab es auch im Festspielhaus mit Geiger Nikolaj Szeps-Znaider und Pianist Robert Kulek. Sie boten einen erfrischenden Hörgenuss mit den Sonaten - von lyrisch bis stürmisch (Foto: Gundersen). »-Mehr
Walldorf
SAP-Angebot an Väter: Teilzeit bei vollem Lohn

16.12.2019
SAP: Väter-Teilzeit bei vollem Lohn
Walldorf (dpa) - Der Softwarekonzern SAP macht frischgebackenen Vätern unter seinen mehr als 20.000 deutschen Mitarbeitern von 2020 ein Angebot: Sie können acht Wochen lang die Arbeitszeit um 20 Prozent reduzieren, erhalten aber das volle Gehalt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühlertal
Wasserpreise bleiben voraussichtlich stabil

13.12.2019
Wassergebühren kalkuliert
Bühlertal (eh) - Kämmerin Bettina Kist stellte in der Ratssitzung die Neukalkulation der Wassergebühren für die kommenden vier Jahre vor. Der Wasserbezugspreis bleibt voraussichtlich stabil bei 2,29 Euro pro Kubikmeter. Die Abwassergebühren sind nur für 2020 kalkuliert (Foto: eh). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Jeder dritte Deutsche hat nach eigenen Angaben nicht ausreichend für das Alter vorgesorgt. Fühlen Sie sich beim Thema Altersvorsorge gut vorbereitet?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz