https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
CDU-Fraktion verlangt Aufklärung
CDU-Fraktion verlangt Aufklärung
28.12.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (red) - Die weihnachtliche Unruhe in der Stadt, die durch die beunruhigenden Meldungen zum PFC-Gehalt des Gernsbacher Leitungswassers verursacht worden sei, soll nach Ansicht der CDU-Fraktion im Gernsbacher Gemeinderat in der nächsten Sitzung des Gremiums behandelt werden.

"Wir wollen wissen, wann und wie die Verantwortlichen der Stadt davon erfahren haben und was als Maßnahme eingeleitet wurde", wird Fraktionsvorsitzende Frauke Jung in einer Mitteilung der Christdemokraten zitiert. Während andere Kommunen sofort reagiert haben, sei in Gernsbach erst einmal nicht sichtbar reagiert worden.

"Bei einem solch verunsichernden Thema kann es nicht sein, dass im Rathaus weihnachtliche Stille herrscht und die Homepage als ausreichende Kommunikation gesehen wird", betont die CDU-Fraktion in ihrer Pressemitteilung weiter.

Kommunikation über

Internet nicht genug

Ferner wollen die CDU-Gemeinderäte wissen, wie die Versorgungssicherheit in Gernsbach aktuell aussieht und welche Schritte hier eingeleitet werden, um anderes Wasser beizumischen. So wie in Gaggenau und Kuppenheim durch Querverbindungen andere Wasserlieferanten zugeführt werden können, müsste auch in Gernsbach eine Leitungsarchitektur aussehen, erläutert Stefan Eisenbarth, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU.

"Wir wollen nicht davon ausgehen, dass der Streit an der Spitze des Versorgungsverbands zwischen den Bürgermeistern von Gernsbach und Kuppenheim auf dem Rücken der Bürgerinnen und Bürger ausgetragen wird", unterstreicht Eisenbarth.

"Wasser ist ein tägliches Gut und daher sehr sensibel, was Gefahrstoffe anbelangt, zumal es sich bei PFC um ein bislang wenig erforschtes, gleichwohl aber beunruhigendes Thema handelt", ergänzt CDU-Gemeinderätin Viktoria Felder. Die Versorgungssicherheit betrifft auch die Zusammensetzung und Gesundheitsverträglichkeit dieses elementaren Lebensmittels. "Darauf müssen wir uns verlassen können", so Felder. In der kommenden Gemeinderatssitzung wollen die CDU-Räte nun Aufklärung haben.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Rettung vor der braunen Tonne

23.12.2019
Rettung vor der Biotonne
Karlsruhe (for) - "Unser Ziel ist es, uns selbst überflüssig zu machen", sagt Claudia Nottebrock. Sie ist Mitglied der Initiative Foodsharing, die sich gegen Lebensmittelverschwendung engagiert. Seit rund einem Jahr agiert die 36-Jährige als Foodsharing-Botschafterin für Karlsruhe (dpa-Foto). »-Mehr
Bühl
A5: Unfall mit drei Autos und zwei Lkw

12.12.2019
A5: Unfall mit fünf Fahrzeugen
Bühl (red) - Am frühen Donnerstagmorgen hat sich auf der A5 zwischen Bühl und Achern ein schwerer Unfall zugetragen. An der Kollision waren drei Autos und zwei Lastwagen beteiligt. Es gab einen Schwer- und einen Leichtverletzten. Die Südfahrbahn wurde gesperrt (Foto: bema). »-Mehr
Berlin
Dirk Wiese: ´Der Fall

11.12.2019
Von Putin nicht überrascht
Berlin (red) - Russlands Präsident Wladimir Putin hat zu dem in Berlin ermordeten Georgier deutliche Worte gefunden ("Bandit). Der Russlandbeauftragte der Regierung, Dirk Wiese (SPD, Foto: pr) weist im BT-Interview darauf hin, dass Russland dennoch bei der Aufklärung mithelfen müsse. »-Mehr
Berlin
´Ich vertraue Deutschland´

26.11.2019
BT-Interview mit Nachama
Berlin (kli) - Ende des Jahres geht Andreas Nachama (Foto: dpa) in Ruhestand. Der Name des Historikers ist eng mit dem Berliner Dokumentationszentrum "Topographie des Terrors" verbunden. Nun zieht er im BT-Interview Bilanz - und sagt, warum er Deutschland vertraut. »-Mehr
Rastatt
´Demokratie täglich leben und mitmachen´

26.11.2019
"Demokratie täglich leben und mitmachen"
Rastatt (galu) - Im Rahmen der dritten Jugendkonferenz haben sich die Landtagsabgeordneten Alexander Becker, Tobias Wald, Jonas Weber und Thomas Hentschel kritischen Fragen von über 100 Schülern gestellt (Foto: Gangl). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Der ADAC hat seine ablehnende Haltung in Sachen Tempolimit aufgeweicht. Befürworten Sie eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz