https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Weihnachtsgeschichte in neuem Gewand
Weihnachtsgeschichte in neuem Gewand
30.12.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (vgk) - "Weihnachten die Zweite!" Diese Feststellung traf am Freitagabend in der Staufenberghalle Pfarrer Hans-Joachim Scholz. "Das war auch noch nie da", stellte er als Nächstes fest. Was der evangelische Geistliche von der Paulusgemeinde meinte, war die Aufführung der Weihnachtsgeschichte als Musical - und diese nicht nur zum Heiligen Abend im Rahmen des Festgottesdiensts, sondern ein weiteres Mal drei Tage danach. Der Titel: "Server-Crash in Bethlehem." Der Erfolg war ganz aufseiten des Ensembles.

Was Scholz so locker über die Lippen kam, dem gingen Wochen des Probens voraus. An die 28 Kinder aus Staufenberg und Umgebung sowie beider Konfessionen beteiligten sich an der Erzählung von der Geburt Jesu. Würde es sich dabei nicht um Weihnachten handeln, das neben Ostern und Pfingsten eins der drei Hauptfeste der Christenheit ist, hätte es heißen müssen: Die Veranstaltungen sind ausverkauft. Auch am Freitagabend präsentierte sich die Staufenberghalle proppenvoll.

Kleine Details,

großer Erfolg

Die Geschichte, die erzählt wurde, ist jedem bekannt. Die Variante aber war neu. Josef (Thorben Seckler), der nach neun Wochen auf Montage nach Hause zurückgekehrt, fällt aus allen Wolken, als Maria (Nele Abel) ihm eröffnet, dass sie in der achten Woche schwanger sei. Wer war der Schuft? In einer Kneipe ertränkt er seinen Kummer in Alkohol.

Ein Engel, der die Geschichte seiner Ehefrau bestätigte, dass das Kind, das sie austrägt, Gottes Sohn ist, überzeugt den Ehemann, der schließlich zu seiner Frau zurückkehrt und ihren Zustand akzeptiert. In Bethlehem sorgt derweil ein Server-Crash für den Verlust aller Meldedaten. Alle diejenigen, die in der Stadt geboren wurden oder dort mit ihren Familien lebten, hatten sich im Rathaus erneut registrieren zu lassen.

Die eigens für die beiden Aufführungen gebildete Band eröffnete den Abend mit "Rockin' around the Chrismas Tree". Die musikalische Gesamtleitung hatte Sammy Betzenhauser inne. Als Nachrichtensprecher fungierte Michael Spleth. Das Gesagte hörbar machte Mateo Körner. Tabea Sejic rückte die Szenen ins richtige Licht.

Auf der Bühne ging es heiter zu. Weihnachten ist schließlich das Fest der Freude. Darauf hob auch Scholz in seiner Predigt ab: "Tragt in die Welt ein Licht." Es braucht die Offenbarung am helllichten Tag, um zu sehen, was hinter den Kulissen zu sehen ist. Deshalb sind auch an Weihnachten so viele Engel unterwegs, führte dieser weiter aus.

Mit feinen, kleinen Details wussten die Akteure zu überzeugen. Sie ließen von der Hallendecke Schnee rieseln. Die Hirten feierten die Gesellenprüfung einer der Ihren. Die dauerpräsenten Engel schauten mit Fernglas neugierig in Richtung Stall und auf das Geschehen. Sie bemerkten deshalb auch, dass das Auto des Paars nicht anspringen wollte und dieses sich deshalb via Fahrrad auf den Weg machen musste.

Was zunächst als Video-Einspieler auf der Großleinwand zu sehen war, ließen die jugendlichen Schauspieler im Anschluss Wirklichkeit werden und radelten mit dem Drahtesel auf die Bühne zurück.

Entwickelt wurde das Schauspiel von Janina Bender und Tim Abel. Alte Songs wurden dabei mit neuen Texten versehen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
Nur der Mörder hilft nicht weiter

29.12.2019
Nur der Mörder hilft nicht weiter
Berlin (dpa) - Die Zuschauer bekommen den Mörder im neuen "Polizeiruf 110" gleich in den ersten Minuten zu Gesicht. Doch das hilft nicht viel weiter, denn die Folge "Tod einer Journalistin" wartet mit einer verschachtelten Geschichte auf (Foto: Oliver Feist/rbb/ARD-Degeto/dpa). »-Mehr
Rastatt
´Einfach den Karl May gemacht´

28.12.2019
"Einfach den Karl May gemacht"
Rastatt (galu) - Sein Interesse am Verbrechen hat Axel Aschenberg während seiner kaufmännischen Ausbildung entdeckt, darum beschloss er, im Anschluss Jura zu studieren. Nun hat er seinen ersten Kriminalroman, "Ein Date zu viel", veröffentlicht und lädt zu einer Lesung (Foto: dm). »-Mehr
Baden-Baden
Frank Maier: Stille Gestalt als Vorbild

27.12.2019
Frank Maier neuer Rebland-Pfarrer
Baden-Baden (cn) - In der voll besetzten St. Michaelskirche von Neuweier wurde am vergangenen Sonntag Frank Maier (rechts) von Dekan Martin Schlick in sein Amt eingeführt. Maier folgt auf Kurt Hoffmann und ist nun neuer Leiter der Seelsorgeeinheit Rebland (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Bühl
Eine Nacht wie keine andere

27.12.2019
Gottesdienst mit Kinder-Musical
Bühl (red) - "Volles Haus" herrschte am Heiligen Abend in den zahlreichen Weihnachtsgottesdiensten in der evangelischen Kirchengemeinde in Bühl. Zum Auftakt gab es im "Familien-X-Mas"-Gottesdienst ein wunderbares Kinder-Musical (Foto: Kirchengemeinde). »-Mehr
Bühl
´Jesus wird auch heute in Bühl Mensch´

27.12.2019
Tausende Gläubige in der Stadtkirche
Bühl (wv) - In der festlich geschmückten Stadtkirche strömten über Weihnachten tausende Gläubige in insgesamt sieben sehr gut besuchten Gottesdiensten zusammen. Am Heiligabend fasste das große Gotteshaus den Ansturm nur, weil auch die Stehplätze stark genutzt wurden (Foto: wv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz