https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Hotel Sackmann: Generalsanierung startet
Hotel Sackmann: Generalsanierung startet
04.01.2020 - 00:00 Uhr
Baiersbronn (red) - Es ist eins der ambitioniertesten Bauvorhaben in der Geschichte des renommierten Hotels Sackmann in Schwarzenberg: Am 7. Januar beginnt die Generalsanierung und damit eine neue Ära in der langjährigen Hotel- und Familiengeschichte. Das berichtet der Schwarzwälder Bote.

"Ja, es ist das größte Projekt, das wir je in Angriff genommen haben, aber wir möchten auch mit Blick auf unsere Nachfolge die richtigen Weichen für die Zukunft stellen", wird Jörg Sackmann in dem Zeitungsbericht zitiert. Er wird das Großprojekt zusammen mit seinen Söhnen Daniel und Nico umsetzen.

Der Umbau werde in mehreren Phasen erfolgen. Die erste Etappe, in der auch der Hotelbetrieb teilweise ruht, wird in Kürze beginnen. "Ab 21. März wird dann wieder vieles geöffnet sein. Nach und nach wird die weitere Sanierung vorgenommen, aber ohne, dass der normale Hotelbetrieb maßgeblich darunter leidet", betont Nico Sackmann gegenüber dem "Schwabo ".

Im Zuge der Sanierung des Hotels werde zuerst das Erdgeschoss mit allen Restaurants, inklusive des Gourmetrestaurants Schlossberg, und der gesamten Küchenwelt erneuert. Die Gäste werden künftig an einer neuen Rezeption und einer erweiterten Lobby empfangen. Die neue Eingangshalle beinhaltet unter anderem eine Weinlounge und eine Bibliothek.

Der erste Blick in die Pläne zeigt laut Zeitungsbericht, dass die Familien Sackmann viel Wert auf eine helle und moderne Gestaltung lege, aber auch im Sinne der Tradition agiere. "Wir sind heute an einem Punkt angekommen, der diesen großen Umbau notwendig macht. Lange haben wir uns überlegt, nach und nach zu sanieren, doch das alles wäre nur Flickwerk gewesen", erklärt Jörg Sackmann. Mit dem großen Rundumschlag könne man nun auch moderne Technik und energetische Gesichtspunkte berücksichtigen und umsetzen.

"Wir werden das Thema Schwarzwald bei unserer Sanierung nicht aus den Augen lassen, unser Haus hat eine lange Tradition, und diese soll auch weiter offen sichtbar sein. Wir möchten unsere Heimat mit Herz, Seele und Leidenschaft widerspiegeln, das ist unser Anliegen, und daher wollen wir mit heimischem Holz, der Weißtanne, Akzente setzen", kündigt Sternekoch Jörg Sackmann im Schwarzwälder Boten an: "Wir schaffen neue Arbeitsplätze und hoffen auf motivierte Mitarbeiter, die sich auf die Arbeit im neuen und modernen Ambiente freuen dürfen", so Jörg Sackmann. Mit der Gebäudeerweiterung entstehen neben der neuen offenen und verglasten Barlounge auch multifunktionale Seminarräume.

Nachhaltigkeit ein großes Thema

Der Neubau werde in den Obergeschossen Platz für 15 neue Doppelzimmer mit eigenen Loggien bieten, die weiteren Hotelzimmer vom Haus Burgfels werden alle komplett saniert. Der Wellnessbereich werde ebenfalls neu aufgestellt, mit der rund 800 Quadratmeter großen Panorama-Dachterrasse mit Sky-Infinitypool, Ruheraum und zusätzlicher Sauna mit Blick auf Schwarzenberg sollen ganz neue Akzente gesetzt werden.

"Lange haben wir uns Gedanken über die Nachhaltigkeit gemacht", erklärt Jörg Sackmann im Gespräch mit dem "Schwabo". In den Bereichen Heizung, Beleuchtung und bei den Baumaterialien trage man der Nachhaltigkeitsphilosophie des Hotels besonders Rechnung. Auch optisch werde sich einiges tun. "Zusammen mit dem Neubau ergibt sich ein komplett neues Erscheinungsbild. Die leicht gekippten Fassaden und die sich öffnenden Leibungen ergeben spannungsreiche Perspektiven", verspricht Nico Sackmann: "Wir freuen uns, dass wir viele örtliche Handwerksbetriebe in unseren Umbau involvieren können."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Eines der größten Bühler Bauprojekte in nächster Zeit: Die Altbau-Sanierung des Windeck-Gymnasiums, hier die Aula. Foto: Eiermann

19.12.2019
Haushalt in Bühl verabschiedet
Bühl (jo) - 80,5 Millionen Euro an Erträgen stehen 90,9 Millionen an Aufwendungen gegenüber. Insbesondere CDU und GAL taten sich angesichts des Zehn-Millionen-Defizits mit dem Haushalt 2020 schwer; letztlich stimmten sie wie FW, GAL und FDP dem Entwurf ebenfalls zu (Foto: jo). »-Mehr
Baden-Baden

01.12.2019
WC am Marktplatz wieder offen
Baden-Baden (red) - Nach dem Abschluss einer Generalsanierung ist die Toilettenanlage auf dem Baden-Badener Marktplatz ab sofort wieder täglich von 8 bis 22 Uhr geöffnet, teilte die Stadtverwaltung mit. Sie wurde mit einem Kostenaufwand von 70.000 Euro hergerichtet (Foto: Stadt). »-Mehr
Rastatt
Sanierung für 3,4 Millionen

16.11.2019
Sanierung für 3,4 Millionen
Rastatt (ema) - Die Bauarbeiter werden sich in den nächsten drei Jahren in der Anne-Frank-Schule die Klinke in die Hand geben. Rund 3,4 Millionen Euro will der Landkreis Rastatt als Schulträger bis ins Jahr 2022 in die Rastatter Berufsschule investieren (Foto: fuv/Archiv). »-Mehr
Rastatt
Zehn Jahre altes

14.11.2019
Millionen für Kreis-Gebäude
Rastatt (ema) - Rund 10,4 Millionen Euro will der Landkreis im kommenden Jahr in Bau und Unterhalt seiner Gebäude investieren. Den größten Batzen braucht die Verwaltung in eigener Sache: 2,6 Millionen Euro für den Umbau des Dienstgebäudes Lyzeumstraße 23 in Rastatt (Foto: av). »-Mehr
Iffezheim
Tiefgarage unter Festhalle kaum machbar

08.11.2019
Großes Interesse an Infoabend
Iffezheim (hr) - Auf ein überwiegend positives Echo sind die Präsentationen von Bürgermeister Christian Schmid, dem Architekten Andreas Adler und Thomas Wirth von die STEG Stadtentwicklungsgesellschaft zur Zukunft der Festhalle gestoßen (Foto: Riemer). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz