https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Sonnenscheinreich, mild und ein wenig winterlich
04.01.2020 - 00:00 Uhr
Von Dieter Kraft

Gaggenau - Der Dezember war zum Anfang und am Ende stark geprägt vom Hochdruckeinfluss, ansonsten waren es Tiefdruckgebiete, die ganz Deutschland, so auch die Region, beherrschten. Die Durchschnittstemperatur, gemessen an der Wetterstation Ottenau, betrug milde 5,7°C.

Die Tiefdruckgebiete brachten in der zweiten Dekade mancherorts reichlich Niederschlag mit sich. Allerdings strömten meist milde Luftmassen zu uns, um den 16. herum drehte die Luftströmung weiter in südlicher Richtung um, und es kamen noch wärmere Luftmaßen zu uns. Vielerorts wurden mehrmals Temperaturen über 15°C aufgezeichnet. Der Maximalwert wurde am 16. (13.45 Uhr) mit sensationellen und schon fast frühlingshaften 16,1°C aufgezeichnet. Dem alljährlichen Wunsch nach weißer Weihnacht wurde wieder einmal ein gehöriger Strich durch die Rechnung gemacht. Lediglich der Minimalwert war am 6. (6.25 Uhr) mit -4,9°C in die richtige, winterliche Richtung gegangen. Der Gesamtniederschlag wurde mit 93,8 l/m 2 (Normalsoll 82 l/m 2 , Quelle DWD) an 16 Niederschlagstagen aufgezeichnet. Insgesamt betrachtet war der Dezember in unserer Region sehr mild, bei viel Sonnenschein, aber auch niederschlagsreich.

Erste Dekade (1. bis 10. Dezember): anfänglich winterlich kühl und trocken, meistens Dauerbewölkung, gegen Ende der Dekade deutlich ansteigende Temperaturen und beginnende Niederschläge. Die Durchschnittstemperatur lag bei 4,5°C. Der Minimalwert wurde am 6. (6.25 Uhr) mit kühlen, aber jahreszeitlich angemessenen -4,9°C aufgezeichnet. Dagegen war der Maximalwert mit 14,1°C am 8. (14.10 Uhr) deutlich zu hoch und eher in den Frühling einzuordnen. Beim Gesamtniederschlag konnten 13,2 l/m 2 an drei Niederschlagstagen aufgezeichnet werden, ein eher niedriger Wert. Dabei war der 8. mit seinen 8 l/m 2 aufgrund eines heftigen Sturmtiefs mit Böen von 53,1 km/h hauptverantwortlich.

Zweite Dekade (11. bis 20. Dezember): viel Niederschlag und nahezu Dauerbewölkung, an manchen Tagen waren starke Böen an der Tagesordnung. Aber auch schöne, sonnige und schon fast frühlingshafte Tage. Bei den Temperaturen war es mal wieder wie schon oft im Dezember ein Auf und Ab, in dieser Dekade war eben alles möglich. Die Durchschnittstemperatur lag bei eher vorfrühlingshaften 7,7°C. Der Minimalwert wurde erneut im Minusbereich aufgezeichnet und lag am 11. (4 Uhr) bei -0,2°C. Dagegen war der Maximalwert deutlich angestiegen und konnte im Laufe eines sonnigen Tages am 16. (13.45 Uhr) mit angenehmen und schon fast warmen 16,1°C aufgezeichnet werden. Meist aber beherrschten dennoch Dauerbewölkung und sehr viel Niederschlag das Geschehen. Mit einem Gesamtniederschlag von 54,2 l/m 2 an acht Niederschlagstagen war es eine sehr feuchte und niederschlagsreiche Dekade.

Dritte Dekade (21. bis 31. Dezember): anfänglich überwiegend mild, morgendliche Nebelfelder, starke Bewölkung wurde meistens über den Tag durch ein Sonnen-Wolken-Mix abgelöst. Die Weihnachtstage waren wie fast in jedem Jahr deutlich zu mild, und wie so oft blieb auch dieses Jahr der Wunsch nach einem verschneiten Heiligabend unerfüllt. Die Durchschnittstemperatur lag bei 4,9°C. Der Maximalwert wurde am 22. (11.15 Uhr) erneut mit milden 11,6°C gemessen, dagegen ging es beim Minimalwert am 31. (7.30 Uhr) mit winterlichen -3,8°C weiter. Der Gesamtniederschlag betrug 26,4 l/m 2 an fünf Niederschlagstagen und war dabei eher als normal einzustufen.

Der Dezember im Vergleich (Vorjahresmonat in Klammer): Temperaturdurchschnitt 5,7°C (6,1°C), Niederschlag 93,8 l/m 2 (118,4 l/m 2 ), Niederschlagstage 16 (19).

www.dieters-wetter.de

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Es wird mild, aber feucht

18.12.2019
Es wird mild, aber feucht
Stuttgart (lsw) - Kurz vor Weihnachten wird es noch einmal ungewöhnlich mild in Baden-Württemberg. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ist mit Höchstwerten zwischen neun und 15 Grad zu rechnen. Es kann aber zeitweise regnen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Sonne und milde Temperaturen

16.12.2019
Sonne und milde Temperaturen
Stuttgart (lsw) - Bei Sonnenschein und milden Temperaturen starten die Menschen im Südwesten Deutschlands in die Woche. Tagsüber soll es trocken bleiben. Auch am Dienstag und Mittwoch soll es sehr mild werden. Allerdings werden dann die Wolken dichter (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
TVS II überwintert auf Platz eins

16.12.2019
TVS II überwintert auf Platz eins
Baden-Baden (moe) - Die Reserve des TVS Baden-Baden (Foto: fuv) überwintert nach dem klaren Sieg gegen die HSG Ortenau auf Platz eins der Handball-Landesliga. Niederlagen gab es derweil für die HR Rastatt/Niederbühl, Phönix Sinzheim II und die TS Ottersweier. »-Mehr
Murgtal
Zu Beginn und am Ende deutlich zu mild

03.12.2019
Deutlich zu mild und zu trocken
Murgtal (dik) - Mild, etwas zu trocken und eher sonnenscheinarm: Im November waren Tiefdruckgebiete hauptverantwortlich für das Wettergeschehen. Zu Beginn und am Ende des Monats kletterte das Thermometer sogar deutlich in den zweistelligen Bereich (Foto: Werner Moser). »-Mehr
Kuppenheim
Knock-out in den Schlusssekunden

02.12.2019
Knock-out in den Schlusssekunden
Kuppenheim(moe) - Die Handballer von Phönix Sinzheim haben das Südbadenliga-Derby bei der SG Muggensturm/Kuppenheim (Foto: fuv) knapp mit 24:23 gewonnen. Matchwinner war Alexander Bossert, der zwei Sekunden vor dem Ende den Siegtreffer der Gäste markierte. »-Mehr
Umfrage

Jeder dritte Deutsche hat nach eigenen Angaben nicht ausreichend für das Alter vorgesorgt. Fühlen Sie sich beim Thema Altersvorsorge gut vorbereitet?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz