https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
"Material geht weg wie verrückt"
'Material geht weg wie verrückt'
16.01.2020 - 00:00 Uhr
Von Hartmut Metz

Murgtal/Stuttgart - Die Zuschauer drängen sich in dichten Reihen durch die großzügigen Hallen der Reisemesse CMT in Stuttgart. Rund 110 000 Schaulustige an den ersten drei Tagen lassen einen neuen Besucherrekord erwarten. Entsprechend hoch war auch die Frequenz am Stand, den der Zweckverband "Im Tal der Murg" zusammen mit der Baiersbronn Touristik bis Sonntag betreibt.

"Unser Material geht weg wie verrückt", berichtet Heike Matzk vom Ansturm, der am Dienstagmorgen anhielt. "Es ist schon heftig", ergänzt die beim Unimog-Museum angestellte Gaggenauerin. Sie ist zum zweiten Mal hier in Halle 6 am großen Stand des Schwarzwalds und der Naturparke für einen Tag im Einsatz. Matzk bewirbt nicht nur ihr Museum, das vor allem die "Männer interessiert, weil viele den Unimog von ihrer Bundeswehr-Zeit her kennen".

Noch mehr Fragen stellt ihr die Kundschaft zum Wandern und Fahrradfahren im Murgtal. "Das sind die zwei großen Themen - und natürlich Baiersbronn." Die Gourmet-Tempel und die Luxus-Herbergen hätten einen außerordentlich guten Klang, stellt sie nach zahllosen Gesprächen fest. "Baiersbronn hat einen Namen", bekräftigt Matzk mit Blick auf die Spitzenköche. Diesbezüglich gesellt sich jedoch heuer ein buchstäblich brandaktuelles Thema dazu: "Baiersbronn wird auch mit dem Brand gleichgesetzt", verweist die Gaggenauerin auf das Flammenmeer, das zu Beginn des Jahres das Sterne-Restaurant "Schwarzwaldstube" verwüstet hatte.

Aber selbst die Gazetten aus der Landeshauptstadt wie die "Stuttgarter Nachrichten" schauen mittlerweile tiefer hinunter ins Murgtal. So bemerkten sie in einem Bericht über die CMT, dass der wilde Süden Aufregendes wie "Canyoning im Murgtal" biete. "Stark gefragt" sind laut Matzk zudem die Wohnmobil-Stellplätze. Kein Wunder, denn die CMT ist vor allem ein Mekka für Camping-Fans, die hier alle neuen Wohnwagen-Modelle von Dethleffs bis Hymer und deren Ausstattung in Augenschein nehmen können.

Glatter als im Vorjahr läuft es für die Touristiker im Murgtal vor allem aus einem Grund: Die "Tour de Murg" erfreut sich enormer Beliebtheit - und diesmal liegt der Wanderguide auch auf dem Tisch vor Matzk neben den Prospekten aus Baiersbronn oder vom Unimog-Museum. Im Vorjahr war es zu einem kleinen Malheur gekommen (das BT berichtete): Die Lieferung des Druckwerks hatte sich verzögert. "Wir warten sehnsüchtig darauf!", hatte es 2019 am Stand der Murgtäler geheißen.

Diesmal können die vorbeipilgernden Massen das kleine Werk im handlichen Pocketformat in ihr Wägelchen werfen, das einige hinter sich herziehen, um auf der CMT neue Urlaubsziele zu sammeln. Zufrieden stellt Matzk fest: "Der Wanderguide ist diesmal da und sehr beliebt!" Zufrieden lautet am Dienstag ihr Fazit am Ende eines anstrengenden Einsatzes auf der weltweit größten Publikums-Reisemesse: "Der Stand ist wirklich sehr gute Werbung für uns!"

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Die Polizei will weiter zwitschern

16.01.2020
Polizei will weiter zwitschern
Stuttgart (vn) - Der Landesdatenschutzbeauftragte Stefan Brink hat Bedenken, was das Twittern bei der Polizei und anderen staatlichen Behörden angeht. Das Innenministerium verteidigt das Polizei-Gezwitscher und erklärt im BT, warum es heutzutage unverzichtbar ist (Foto: Neuwald). »-Mehr
Gaggenau
3 500 Fotos und 408 Minuten Filmmaterial

09.01.2020
Jubiläumsjahr in Bild und Ton
Gaggenau (sazo) - Dass gesellschaftliches Engagement richtig Spaß machen kann, beweisen Klaus Maier und Wolfgang Reiter. Mit Videokamera und Fotoapparat haben sie die Jubiläumsfeierlichkeiten zu 800 Jahre Freiolsheim nicht nur begleitet, sondern akribisch dokumentiert (Foto: Zoller). »-Mehr
Freiburg
Prozess wegen Missbrauchs

02.01.2020
Prozess wegen Missbrauchs
Freiburg (lsw) - Wegen jahrelangen schweren sexuellen Missbrauchs von vier Jungen muss sich von Mittwoch (8. Januar) an ein 41-Jähriger vor dem Landgericht Freiburg verantworten. Zudem soll er massenhaft kinderpornografisches Material besessen haben (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Weihnachtspäckchen für Affen

25.12.2019
Weihnachtspäckchen für Affen
Stuttgart (dpa) - 106 Weihnachtspäckchen für Gorillas, Bonobos und Orang-Utans: Das hat es am 1. Weihnachtstag für die Menschenaffen in der Wilhelma in Stuttgart gegeben, denn die Affen haben viel Freude am Auspacken. In den Geschenken waren Leckereien (Foto: dpa). »-Mehr
Donaueschingen
Jenseits von Schwarz

24.12.2019
Magier der schwarzen Farbe
Donaueschingen (red) - An Heiligabend wird der französische Künstler Pierre Soulages 100 Jahre alt. Der Louvre ehrt den "Magier der schwarzen Farbe" mit einer großen Retrospektive. Im Museum Art.Plus in Donaueschingen werden dauerhaft neun großformatige Werke gezeigt (Foto: Museum). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Experten befürchten, dass sich das Coronavirus weiter ausbreiten könnte. Haben Sie Angst vor der Lungenkrankheit?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz