17 Meter hohe Eiche

Bernd Gangelhof (links) und Udo Janetzki machen sich an die Vermessung der Eiche.  Foto: Rost

Gernsbach (red) - Im Schwimmbad Reichental befindet sich eine Eiche, die einige Jahrzehnte auf dem Buckel hat. Der Schatten rund um die Eiche ist ein beliebter Ruheplatz vieler Schwimmbadfreunde, vor allem bei den jetzigen Temperaturen. Bei einer Gesprächsrunde wurde darüber diskutiert, wie hoch dieser Baum ist. Danach wurden mehr als 40 Schätzungen in eine Liste eingetragen.

Der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Reichental wurde aktiviert, um die Lösung zu ermitteln. Udo Janetzki als erster Vorsitzender und OGV-Mitglied Bernd Gangelhof übernahmen am Sonntag um 16.30 Uhr die Vermessung mit Unterstützung durch Katrin Schmitt. Viele Besucher umsäumten den Liegeplatz beim Volleyballfeld, bis gegen 17 Uhr das Geheimnis gelüftet werden konnte: Der Baum hat eine Höhe von 16,79 Metern.

Bei dem Wettbewerb wurden drei Gewinner ausgezeichnet. Der richtigen Höhe am nächsten kam Heidrun Klaiber mit ihrem Tipp von 16,66 Metern. Sie erhält als ersten Preis einen Apfelbaum, den der OGV Reichental 2019 pflanzt. Drei Flaschen Wein gingen an den zweitplatzierten Thomas Gerstner, und ein Frühstück im Schwimmbad serviert die DLRG Reichental dem Rangdritten Frank Hauns.

Die Organisatoren fanden Gefallen an der Schätzfrage und wollen in der nächsten Schwimmbad-Saison für eine Fortsetzung sorgen.

zurück