Wo seit 100 Jahren der Strom erzeugt wird

Einblicke in das seit 100 Jahren bestehende Rudolf-Fettweis-Werk und die Maschinenhalle erhalten 24 BT-Leser am 3. September.  Foto: Mack

Forbach (mm) - Das Rudolf-Fettweis-Werk der EnBW in Forbach besteht seit 100 Jahren. Das Kraftwerk gehört zu den Pionierprojekten in der Geschichte der Elektrifizierung. Wie der Strom erzeugt wird, erfahren Leser des Badischen Tagblatts bei "BT öffnet Türen" am Montag, 3. September.

Moderne Pumpspeicherkraftwerke sind die Lösung, Energie in großem Umfang zu speichern und bei Bedarf schnell abzurufen. Wie das funktioniert, wird bei der Führung erläutert. Die Teilnehmer bekommen Einblicke in das System aus Stausee, Ausgleichsbecken, Kraftwerksanlagen und Rohrleitungen - und werfen einen Blick in die Pionierzeit der Elektrifizierung und die Zukunft.

Die Führung (ab 10 Uhr) in Forbach dauert etwa zwei Stunden. Flaches und geschlossenes Schuhwerk wird empfohlen. Personen mit Kreislaufproblemen, mit aktiven Implantaten wie Herzschrittmachern oder Insulinpumpen sowie Kinder unter zwölf Jahren können nicht an der Führung teilnehmen.

24 Plätze zu gewinnen

Ebenso kann für Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehhilfen aus baulichen Gründen kein Rundgang stattfinden. Das Mitführen von Tieren ist in der Anlage nicht erlaubt. Das Fotografieren innerhalb der Anlage ist nicht gestattet.

Das Badische Tagblatt verlost zwölfmal zwei Plätze. Die Teilnahme ist auf zwei Arten möglich: 1. Schreiben Sie eine Postkarte mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse an das Badische Tagblatt, Marketing, "Fettweis", Postfach 100033, 76481 Baden-Baden. 2. Senden Sie eine E-Mail an marketing@badisches-tagblatt.de und geben Sie das Stichwort "Fettweis" sowie Ihren Namen und Ihre Adresse an.

Mit der Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden, dass die persönlichen Daten zum Zweck der Gewinnspielabwicklung im Verlag gespeichert werden. Eine Nutzung für werbliche Zwecke oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden nach Beendigung des Gewinnspiels unwiderruflich gelöscht. Der Einsendeschluss ist am Mittwoch, 22. August, 23.59 Uhr. Und nun viel Glück! Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

zurück