Mehr Wohnwert anstatt "Schlaglochpiste"

Die Sanierung der Weisenbacher Weinbergstraße wird auch in den Sommerferien fortgesetzt. Die Einweihung soll am 15. Oktober sein.  Foto: Wörner

Weisenbach (ww) - Bereits am 22. Februar 2017 hatte der Weisenbacher Gemeinderat den größten Bauauftrag in der Geschichte der Gemeinde mit einer Gesamtsumme von rund 2,2 Millionen Euro Baukosten vergeben. Mit der Weinbergstraße stand die Verkehrsader im Wohngebiet rechts der Murg zur Sanierung an.

Komplex waren die Arbeiten mit Unterquerung der Bahnlinie, Neuverlegung von Ver- und Entsorgungsleitungen, umfassenden Arbeiten im Bodenuntergrund oder dem Setzen zahlreicher Mauerscheiben. Mittlerweile ist das Ende dieser Baumaßnahme abzusehen, welches schon zu Beginn auf September 2018 geplant war.

Die zurückliegenden Kindergartenferien wurden genutzt, um die Tiefbauarbeiten für den zukünftigen verkehrsberuhigten Bereich, mittlerweile gerne auch als "Spielstraße" bezeichnet, vor dem Kindergarten Sankt Christophorus umzusetzen. Außer dem Setzen der Bordsteine wurden gleichzeitig dort auch die neu geschaffenen Parkplätze und die Gehwege gepflastert und die Fahrbahndecke bis zur Brücke über die Bahnlinie abgefräst.

Die weiteren Pflasterarbeiten im verkehrsberuhigten Bereich werden voraussichtlich ab Montag, 27. August, durchgeführt. Sie sollen rund drei Tage dauern.

Der Asphalteinbau von der Brücke der Weinbergstraße über die Bahnlinie bis zur Kreuzung der Weinbergstraße mit der Schützenstraße und der Straße Im Viertel erfolgt dann am 6. und 7. September. Zusätzlich verbleiben noch Restarbeiten wie die Anbringung von Geländern, die weitere Pflasterung von Stellplätzen, das Anlegen von Grünbereichen sowie die Wiederherstellung der privaten Hof- und Grundstückszufahrten. Am 15. Oktober soll dann die offizielle Einweihung der sanierten Weinbergstraße erfolgen.

Die erheblichen Einschränkungen für die Anwohner während der rund eineinhalbjährigen Bauzeit neigen sich dem Ende entgegen. Von der früher oft gescholtenen "Schlaglochpiste" wird sich die Weinbergstraße mit Abschluss der Arbeiten zur Wohnstraße entwickelt haben, wovon auch die Anwohner mit einem gesteigerten Wohnwert profitieren.

zurück