Mehr Raum für Bewegung

Mehr Raum für Bewegung

Forbach (rag) - Mit der Neueinrichtung eines Bewegungsraumes im ehemaligen Technikbereich der Klingenbachschule in Forbach können die Schüler künftig ihrem Bewegungsdrang nachgeben.


Der Fußboden ist gut gepolstert und die Gerüste und die Kletterwand dürfen nur unter Aufsicht in der Mittagszeit oder beim Sportunterricht benutzt werden.

Am Freitag übergab Forbachs Bürgermeisterin Katrin Buhrke zusammen mit Hauptamtsleiterin Margit Karcher den Raum seiner Bestimmung. Auch ein Ruheraum und ein Spielzimmer wurden schon eingerichtet.

Der Bewegungsraum ist nur ein kleiner Teil einer umfangreichen Sanierung. In Planung sind die Erneuerung der Heizung und der Elektrik sowie die Sanierung des Flachdachs. Die Gemeinde wird rund 1,5 Millionen Euro für diese Maßnahme in der Schule in die Hand nehmen. Wenn die Fördermittel genehmigt sind, könnte, so Hauptamtsleiterin Margit Karcher, 2020 mit der Sanierung begonnen werden.

145 Schüler werden derzeit in der offenen Ganztagsschule in den Klassen eins bis vier unterrichtet. Dass der Bewegungsraum von den Kindern gut angenommen wird, zeigte sich, als Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b in den Raum gelassen wurden. Sie nutzen begeistert die aufgebauten Gerüste und die Kletterwand.

zurück