Lichterglanz und Regenschirme

Lichterglanz und Regenschirme

Von Veronika Gareus-Kugel

Gernsbach - Mit Weihnachtszauber lockte von Freitag- bis Sonntagabend die Gernsbacher Altstadt die Besucher auf den Marktplatz. Das anhaltend schlechte Wetter und der zum Teil heftige Wind trübten jedoch die diesjährige Bilanz erheblich ein.

Den ganzen Samstagnachmittag über war der Innenstadtbereich nur mäßig belebt. Die Abende boten hingegen fast ein vertrautes Bild mit dicht stehenden Menschen vor den Ständen. Als Besuchermagnet entpuppten sich wieder die Turmbläser.

Viele treue Standbetreiber trotzten an den Markttagen den Wetterlaunen. Angeboten wurden selbst gebackene Weihnachtsplätzchen in unterschiedlichster Größe und Ausprägung. Es wurden Schmuck, Holzschnitzereien oder leckere Liköre verkauft. Die eine oder andere Standbetreiberin hatte im Vorfeld die Stricknadeln glühen lassen und bot Wärmendes vom Schal bis zur Socke an.

Viele der Einnahmen fließen in gemeinnützige Projekte oder in die Vereinskasse. Eine der siebten Klassen der Von-Drais-Gemeinschaftsschule verkaufte Plätzchen, um die Klassenfahrt nach London zu finanzieren.

Die Kulinarik reichte von Klassikern wie Steak und Bratwurst bis zu Quiche und Flammkuchen. Die Glühweinpalette war umfassend. "Um die innere Wärme muss man sich somit keine Gedanken machen", sagte eine Besucherin gut gelaunt.

"Der Wind und der Regen, sorgen für kuschelige Atmosphäre unter den Regenschirmen", meinte ein anderer Besucher.

Pop, Rock,

Alphornbläser

Üppiges Tannengrün, bunte Weihnachtskugeln, goldener Flitter, im Wind schaukelnde Lichtergirlanden, Weihnachtslieder und der Duft von Gebratenem unterstreichen jährlich das heimelige Ambiente auf dem Marktplatz. Etwas missmutig, vielleicht wegen des Regens, blickten die Esel der lebenden Krippe vor dem Kornhaus aus ihrem grauen Fell. Sie standen lieber im Schutz der aufgestellten Hütte. Der Chor Salt o Vocale gestaltete die Eröffnung am Freitag musikalisch. Im Anschluss daran sorgte wiederum das Duo "Top Too" aus Freudenstadt mit Pop, Rock und internationalen Weihnachtsliedern für Stimmung rund um den Marktbrunnen. Ebenso zum festen Weihnachtsmarkt-Repertoire gehören die Gernsbacher Alphornbläser, genau wie die Stadtkapelle Gernsbach. Diese brachte in diesem Jahr ihre Jugend mit. Beiträge leisteten auch der Musikverein Reichental und der Chor aus Schülern der Realschule.

Erst im Sommer ging der Stern des Musikduos "Two of Us" auf. Hinter dieser Formation verbergen sich Carmen Großmann aus Weisenbach und Thomas Merkel aus Reichental. Sie rockten am Samstagabend die Bühne.

Leseratten bot das Marienhaus Gelegenheit, sich auf dem Bücherflohmarkt der Bücherei mit Lesestoff einzudecken. In der Stadthalle erwärmte das Weihnachtsmärchen "Pettersson feiert Weihnachten" mit dem Münchner Theater für Kinder die Herzen des Publikums. Für den Sonntagnachmittag hatte sich dann St. Nikolaus, der Schutzpatron der Stadt, mit Naschereien angekündigt. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Julian Christ sollten große und kleine Naschkatzen ausreichend Gelegenheiten haben, sich mit Cupcakes von der großen Nikolaus-Pyramide zu versorgen. Der Verkauf ist eine Aktion des Gewerbevereins. Der Erlös fließt einem guten Zweck zu.

zurück