Gemeinde vergibt bronzene Verdienstmedaillen

Gemeinde vergibt bronzene Verdienstmedaillen

Weisenbach (rag) - Bei der Jahreshauptversammlung der Kolpingfamilie Weisenbach wurde zwei Mitgliedern eine besondere Ehrung zuteil. Von Bürgermeister Toni Huber erhielten Edgar Großmann und Dieter Greis für ihr Engagement in der Vereinsleitung die bronzene Verdienstmedaille.

Edgar Großmann ist seit 1993 Mitglied in der Kolpingfamilie und seit 2011 Kassierer des Vereins. Dieter Greis trat ebenfalls 1993 in die Kolpingfamilie Weisenbach ein. Von 2002 bis 2011 leitete er den Verein als Vorsitzender. Auch die Vereinsleitung zeichnete langjährige Mitglieder mit den entsprechenden Urkunden aus. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Martina und Rainer Strobel, Klara und Udo Metz, Gabriele und Edgar Großmann, Karin und Dieter Greis sowie Klaus Burkhart ausgezeichnet. 40 Jahre in der Kolpingfamilie sind Udo Weiler, Adalbert Roth, Peter Livi, Gottfried Lang, Hartmut Gerstner und Franz Fischer. Heinz Dieter Krieg ist 50 Jahre dabei, und 65 Jahre gehören Ernst Miles, Siegfried Krieg und Franz Klumpp zur Kolpingfamilie. Zu Ehrenmitgliedern ernannte die Vereinsverwaltung Rita Deiner, Franz Fischer, Malis Fritz, Hartmut Gerstner, Uwe Hürst, Edith Lang, Renate Livi, Adalbert Roth, Ursula Sailer, Rainer Weber und Udo Weiler.

Wie aktiv die Kolpingfamilie Weisenbach ihr Vereinsleben gestaltet und am Gemeindegeschehen teilnimmt, das zeigte der von Manuel Dörrer verlesene Bericht der Schriftführerin Bianca Merz. Gesellige Veranstaltungen wie die Männerwanderung, der Vereinsausflug, das Open-Air-Moonlight-Kegeln, der Flammkuchentag oder der Unterhaltungsnachmittag im Kolpinghaus sind in guter Erinnerung.

Bei der Priesterweihe von Klaus Käfer war eine Abordnung im Freiburger Münster dabei. Beim Vereinspokalschießen des Schützenvereins Weisenbach konnte die Mannschaft eins den Pokal mit nach Hause nehmen. Bei der Bezirks-Gebrauchtkleidersammlung kamen rund 4,5 Tonnen zusammen. Aus den Einnahmen wurde der Organisation "Kids Amani" 2 500 Euro übergeben (wir berichteten).

Kassierer Edgar Großmann konnte eine positive Bilanz vorlegen. Die Revisoren Franz Roll und Dieter Krieg attestierten eine einwandfreie Kassenführung. Zufrieden mit der Hausbelegung ist Geschäftsführer Wolfgang Überle. Das Haus war in der vergangenen Saison gut ausgelastet. Für 2019 ist das Haus schon zu 50 Prozent belegt. Ein größerer Arbeitsaufwand war der Austausch der Trinkwasserleitung in der Gästeküche. Die Renovierung der Gästezimmer geht 2019 weiter.

Die Wahlen brachten keine Veränderung in der Vereinsleitung. Zweiter Vorsitzender bleibt Manuel Dörrer, Bianca Merz wurde als Schriftführerin bestätigt. Sven Wagner, Sebastian Karcher und Carina Überle wurden als Beisitzer wiedergewählt. Für den ausscheidenden Beisitzer Marcel Roll rückte Dennis Bleier nach, und als neues Mitglied des Gremiums wurde Henrik Gerstner gewählt.

zurück