Sportlich so stark wie lange nicht

Sportlich so stark wie lange nicht

Gernsbach (stj) - Der FC Gernsbach blickte bei seiner Jahreshauptversammlung auf ein bewegtes Jahr 2018 zurück. "Vor allem im sportlichen Bereich", wie der zweite Vorsitzende Thomas Knapp betonte. Er vertrat den krankheitsbedingt verhinderten Thorsten Bach, der sich jedoch für eine erneute Amtszeit an der Spitze des FCG bereit erklärt hatte - und einstimmig wiedergewählt wurde. Selbiges galt für seinen Stellvertreter und den dritten Vorsitzenden Mathias Schmellick, Kassierer Jürgen Lang, Jugendleiter Tobias George, Pressewart Christian Rapp, Schriftführer Ralf Schmellick sowie die Kassenprüfer Christian Herrmann und Philipp Heisswolf. An die Stelle des langjährigen Spielausschussvorsitzenden Lukas Schmidt, den es beruflich in die USA verschlagen hat, rückte Dominique Baranger. Aus dem Verwaltungsrat ausgeschieden sind Rainer Gerber und Manfred Gerstner. Für sie rückten Marius Büchel und Florian Herrmann nach.

Ein Dauerthema - längst nicht nur beim FCG - ist die mangelnde Bereitschaft, Dienste bei Veranstaltungen wie dem Altstadtfest, dem Weihnachtsmarkt oder bei den Heimspielen zu übernehmen. Aber, betonte Knapp, "um einen reibungslosen Spielbetrieb zu gewährleisten, sind große Anstrengungen nötig". Ohne die Einnahmen aus den Veranstaltungen könne das Angebot, für Kinder, Jugendliche und Aktive dauerhaft eine gut ausgestattete Fußballheimat zu bieten, nicht aufrechterhalten werden. Der FCG könne sich glücklich schätzen, einige Gönner in seinen Reihen zu haben, die den Verein finanziell unterstützen. Das ging auch aus dem Kassenbericht von Jürgen Lang hervor, der ohne Einwände der Kassenprüfer blieb.

Für die Jugendabteilung zog Tobias George ein gemischtes Fazit. Zum einen nehme man dank der gut funktionierenden Spielgemeinschaft mit dem FC Obertsrot von der E- bis zur A-Jugend erfolgreich am Spielbetrieb teil, zum anderen sei die Bereitschaft der meisten Eltern, sich in irgendeiner Weise am Vereinsleben zu beteiligen, sehr gering.

Im sportlichen Bereich der Aktiven stehe der Verein aktuell so gut da wie ewig nicht. Vom jetzigen Saisonziel, einen einstelligen Tabellenplatz in der Kreisliga A Nord zu erreichen, habe man in der Vorsaison kaum zu träumen gewagt, als es lange Zeit nach dem Abstieg aussah, wie der dritte Vorsitzende Mathias Schmellick erinnerte.

Für 25-jährige Mitgliedschaft zeichnete der FC Gernsbach folgende Mitglieder aus: Arturo Beccarelli, Sebastian Dittgen, Marco Lang, Christian Rapp und Steffen Knapp; seit 40 Jahren halten Hans Bohrmann und Joachim Rapp dem FCG die Treue, gar seit 50 Jahren Eduard Billian und Hans Jockers. Für ihr langjähriges Engagement in der Vereinsverwaltung wurden die Verdienste von Lukas Schmidt (Spielausschuss) sowie Rainer Gerber und Manfred Gerstner, die zuletzt im Verwaltungsrat tätig waren, ausgezeichnet.

zurück