Weißblühende Orangenblumen

Weißblühende Orangenblumen

Gernsbach (red) - Das ehemalige Rosarium, heute als Clemm'scher Garten bezeichnet, ist eine kleine Kunst- und Gartenanlage der Stadt Gernsbach, die seit 2004 Hand in Hand vom städtischen Bauhof und von einer Initiative aus ehrenamtlichen Helfern - der Initiative Clemm'scher Garten unter der Federführung der Gernsbacher Landschaftsgärtnerin Susanne König - gepflegt und unterstützt wird.

Viele Jahre prägten dekorative zu Kugeln geschnittene Buchsbäume den Clemm' schen Garten. Durch den immer wiederkehrenden Befall des Buchsbaumzünslers verloren die Pflanzen ihre Blätter und starben langsam ab. Jetzt wurden die am meisten befallenen Pflanzen durch Eiben-Kugeln ersetzt, teilt die Stadt Gernsbach mit.

Bürgermeister Julian Christ, Landschaftsgärtnerin Susanne König, Bauhofleiter Simon Faber und der zukünftige Leiter der Gartenabteilung des Bauhofs, Jörg Liebich, setzten den symbolischen Spatenstich und pflanzten zusammen am Entrée vier weißblühende Orangenblumen (Choisya ternata), die ebenfalls als Kugeln den Garten am Eingang des Kurparks ergänzen werden.

Susanne König freut sich über die weitere Aufwertung der kleinen Gartenanlage: "Unsere Initiative pflegt mit kleineren und im Frühjahr und Herbst jeweils einmal mit einem größeren Arbeitseinsatz das ehemalige Rosarium. Wer auch ab und zu in netter Gemeinschaft mitgärtnern möchte, ist herzlich willkommen", so König.

Bürgermeister Christ dankt Susanne König, der Initiative und den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs für ihr Engagement: "Sie alle tragen dazu bei, dass dieses Kleinod in Gernsbach erhalten bleibt. Ich möchte alle Gernsbacher und unsere Gäste ermuntern, im Garten eine kleine Auszeit zu genießen und die Vielfalt der Pflanzen zu entdecken."

zurück