Bermersbacher Baumzelte

Bermersbacher Baumzelte

Forbach (mm) - Keine Baumzelte wird es in Bermersbach mehr geben, diesen Beschluss aus einer nicht-öffentlichen Sitzung gab Bürgermeisterin Katrin Buhrke in der Ratssitzung bekannt. In Abstimmung mit dem Bermersbacher Ortschaftsrat sei dieser gefallen. Im Bergdorf hatte Heiko Becker, der Organisator von Outdoor-Aktivitäten ("Adrenalinbecker"), diese Übernachtungsmöglichkeiten im vergangenen Jahr angeboten.

Allerdings war er damit nicht immer auf Gegenliebe bei der Bevölkerung gestoßen. Mehrfach waren Beschwerden im Ortschaftsrat vorgebracht worden, da sich die Interessen der Übernachtenden und die der Nutzer des in der Nähe liegenden Turnerheims nicht immer hatten vereinbaren lassen. Beckers ursprüngliche Idee, die sanitären Anlagen des Turnerheims den Zeltübernachtern zur Verfügung zu stellen, hatte sich nicht verwirklichen lassen. In der April-Sitzung des Bermersbacher Ortschaftsrats war deutliche Kritik wegen der Nutzung der Grillstelle geäußert worden (das BT berichtete).

Bei den Gesprächen für die neue Saison habe man keine Einigung erzielen können, erläutert Bermersbachs Ortsvorsteherin Claudia Mutschler auf BT-Anfrage. Insbesondere habe man sich "vernünftige sanitäre Anlagen" gewünscht. Auch Mülltrennung und Beschilderung seien Themen gewesen, so die Ortsvorsteherin. Die Wünsche von Verwaltung und Ortschaftsrat seien abgelehnt worden.

Problematisch waren Strom- und Wasserversorgung sowie Abwasserentsorgung, eine Einigung mit der Gemeinde sei nicht möglich gewesen, berichtet Heiko Becker auf BT-Anfrage. Er zeigte sich sehr enttäuscht, dass sein mit Herzblut betriebenes Projekt nicht fortgeführt werden kann, obwohl die geforderten Auflagen der Gemeinde erfüllt werden sollten.

Selbst die Nutzung der Grillstelle sei in der vergangenen Saison abgesprochen und auf die Belegung bei Festen im Turnerheim Rücksicht genommen worden, so Becker. Für seine Baumzelte sucht er jetzt eine neue Location, was allerdings nicht einfach sei.

zurück