http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Kampf gegen die Tigermücke startet wieder
Kampf gegen die Tigermücke startet wieder
16.04.2018 - 17:45 Uhr
Karlsruhe (lsw) - Der Kampf gegen die Tigermücke im Südwesten geht wieder weiter. Die kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (KABS) setzt dabei auch auf die Hilfe der Bevölkerung.

In Karlsruhe werde man zum Beispiel Flyer und sogenannte BTI-Tabletten für Regentonnen an die Haushalte verteilen, sagte der wissenschaftliche Leiter der KABS, Norbert Becker, am Montag. Das Bakterium BTI (Bacillus thuringiensis israelensis) tötet die Larven demnach noch vor dem Schlüpfen.

In Karlsruhe werden in den nächsten Wochen drei Teams der KABS unterwegs sein, um sich ein Bild von der Ausbreitung der Tigermücke zu machen. Zuvor hatte der SWR darüber berichtet. In besonders betroffenen Gebieten werden die Spezialisten auch von Haus zu Haus gehen, um die Brutstätten zu bekämpfen, sagte Becker. Außerdem sei geplant, an bestimmten Orten sterilisierte Männchen freizulassen. Diese könnten sich zwar mit den Weibchen paaren, was aber nicht zu Nachwuchs führe.

Das Ziel der Aktionen sei die Ausrottung der Tiere, sagte Becker. Ende August wurde die Asiatische Tigermücke erstmals in Karlsruhe nachgewiesen. Das Verbreitungsgebiet ist laut KABS etwa 40 Hektar groß. Weitere Populationen gibt es in Freiburg, Heidelberg, Lörrach und Sinsheim. Das Insekt kann tropische Krankheiten wie Denguefieber übertragen.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
´Wir stehen nicht an der Seitenlinie´

16.04.2018
Staatsminister fordert Gespräche
Berlin (red) - Nach dem US-geführten Militärschlag gegen Syrien fordert der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD), alle Beteiligten zu neuen Verhandlungen auf. Der Konflikt könne nur politisch und nicht militärisch gelöst werden, sagt er im BT-Interview (dpa-Foto). »-Mehr
Dresden
Erster Heimauftritt ohne Silber-Helden

14.04.2018
Sturm sorgt sich um die Zukunft
Dresden (dpa) - Die Olympia-Sensation zählt nicht mehr. Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm sorgt sich trotz Silber um die Zukunft und warnt vor zu großen Erwartungen bei der anstehenden WM in Dänemark. Sturm (Foto: dpa): "Unter den Top Acht zu bleiben, ist schon ein großes Ziel." »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Valliere Kirschner und der BSV Phönix Sinzheim II hoffen, im Saisonendspurt den Spitzenreiter aus Niederbühl/Rastatt noch von Platz eins verdrängen zu können. Foto: Vetter

14.04.2018
Das Fernduell geht weiter
Rastatt (mabu) - Noch vier Spieltage sind in der Handball-Bezirksklasse zu absolvieren. Und die heiße Phase könnte heißer nicht sein. Mit der HR Rastatt/Niederbühl und dem BSV Sinzheim II liegen die beiden Spitzen-Mannschaften gleichauf (Foto: Vetter). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- ´Diese Phase habe ich immer erwartet, nun ist sie da´: Bühls Trainer Alexander Hassenstein wartet mit seinem Team noch auf den ersten Sieg in diesem Jahr. Foto: toto

13.04.2018
Bühl will nicht abreißen lassen
Bühl (red) - Die Bilanz von vier Unentschieden und einer deftigen Heimniederlage ist nicht die eines Spitzenteams. Und doch hat der VfB Bühl immer noch alle Chancen auf die Vizemeisterschaft. Das Team von Trainer Alexander Hassenstein (Foto: toto) empfängt nun RW Elchesheim. »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Prinzessin Hamlet rächt sich im Auftrag des Geistes ihrer Mutter an Königin Claudia und König Gertrus.  Foto: Burkart

13.04.2018
Neuer Blick auf "Hamlet"
Rastatt (red) - Es gibt kaum ein bekannteres Theaterstück als "Hamlet". Doch was geschieht, wenn aus Prinz Hamlet die furchtlose Prinzessin Hamlet wird? Wie sähe das Stück mit vertauschten männlichen und weiblichen Rollen aus? Das Phoenixtheater hat′s versucht (Foto: saa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Ob Altpapier, Glas, Verpackungsmaterial oder Gartenabfälle – für jeden Müll gibt es in Deutschland eine eigene Tonne. Halten Sie das System für zu kompliziert?

Ja.
Nein.
Ich achte eh nicht darauf.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen