https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Weitere Ermittlungen nach Unfall
Weitere Ermittlungen nach Unfall
14.01.2019 - 13:58 Uhr
Rastatt (red) - Bei einem Unfall wurden am Samstagvormittag in der Rastatter Innenstadt zwei Frauen schwer verletzt. Die Polizei hat am Montag die Angaben zum Ablauf des Vorfalls aktualisiert. Gegen den beteiligten Autofahrer wird nun noch wegen Unfallflucht ermittelt. Zudem wurde auch ein Hund verletzt.

Wie berichtet, war am Samstag gegen 11.15 Uhr der 17-jährige Fahrer eines VW Golf von der Kapellen- in die Herrenstraße abgebogen und dabei vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf den Gehweg geraten, wie die Polizei mitteilte. Dort erfasste er zwei Frauen im Alter von 52 und 22 Jahren, die sich auch am Montag noch in stationärer Behandlung befanden. Die Polizei hatte zunächst von zwei Frauen im Alter von 52 Jahren berichtet.

Zunächst weitergefahren?

Neue Erkenntnisse haben die Polizei veranlasst, gegen den 17-jährigen Autofahrer, der nicht im Besitz eines Führerscheins der nötigen Klasse ist, nun auch Ermittlungen wegen Fahrerflucht einzuleiten. Er soll nach dem Zusammenprall zunächst weitergefahren, dann aber selbstständig an den Unfallort zurückgekehrt sein.

Hund von Auto erfasst

Wie sich zudem weiter herausstellte, führte die jüngere der beiden Frauen einen Hund mit sich. Der Vierbeiner rannte nach der Kollision in Richtung Kapellenstraße davon und wurde dabei von einem Auto erfasst. Das Tier wurde verletzt, befand sich am Montag aber bereits wieder zu Hause.

Symbolfoto: av

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Durmersheim
Polizei sucht schwarzen SUV

13.01.2019
Polizei sucht schwarzen SUV
Durmersheim (red) - Die Polizei fahndet nach einem schwarzen SUV, der am Samstag gegen 12 Uhr auf der B36 bei Durmersheim einen Unfall verursacht hat und weitergefahren ist. Er kam einem anderen Wagen auf dessen Fahrspur entgegen, dieser musste ausweichen (Symbolfoto: av). »-Mehr
Rastatt
Fußgängerinnen von Auto erfasst

12.01.2019
Fußgängerinnen von Auto erfasst
Rastatt (red) - Bei einem Unfall in Rastatt sind zwei Frauen schwer verletzt worden. Die Fußgängerinnen wurden am Samstag auf dem Gehweg von einem Auto erfasst, das ins Schleudern geraten war. Der 17-Jährige war zu schnell gefahren und hat keinen Führerschein (Symbolfoto: red). »-Mehr
Gernsbach
Gernsbach: Zeugen für Unfall gesucht

11.01.2019
Zeugen für Unfall gesucht
Gernsbach (red) - In Gernsbach ist ein Auto, das in der Richard-Wagner-Straße geparkt war, beschädigt worden. Der Unfall trug sich zwischen Mittwochmittag und Donnerstagmorgen zu. Der Unfallverursacher flüchtete. Die Polizei sucht nun diesen sowie Hinweisgeber (Symbolfoto: red). »-Mehr
Gernsbach
Gernsbach: Unfallzeugen gesucht

10.01.2019
Gernsbach: Zeugen gesucht
Gernsbach (red) - Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, der sich am Mittwoch in der Jahnstraße ereignet hat. Ein Autofahrer stieß mit seinem Skoda gegen eine Stützmauer. Er gab an, wegen eines in der Fahrbahnmitte entgegenkommenden Autos ausgewichen zu sein (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Unfall: Drei Schwerverletzte

10.01.2019
Unfall: Drei Schwerverletzte
Karlsruhe (red) - Bei einem Frontalzusammenstoß sind am Donnerstag gegen 13 Uhr auf der B3 in der Nähe des Karlsruher Stadtteils Grötzingen drei Menschen schwer verletzt worden. Ein 81-Jähriger war aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten (Symbolfoto: av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Laut einer aktuellen Erhebung unterschätzen zwei Drittel der Deutschen den Eigenanteil für vollstationäre Pflege. Haben Sie sich schon intensiv damit beschäftigt?

Ja..
Eher am Rande.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz