http://www.spk-bbg.de
Reiseverkehr im Südwesten rollt: Chaos bleibt aus
Reiseverkehr im Südwesten rollt: Chaos bleibt aus
13.07.2019 - 17:10 Uhr
Stuttgart (lsw) - Im Südwesten ist es am Samstag nur stellenweise zu Belastungen im Reiseverkehr gekommen. Mit Ausnahme von Baden-Württemberg und Bayern sind alle Bundesländer in die großen Ferien gestartet. Vorab hatte der ADAC vor einem "der schlimmsten Reisewochenenden" gewarnt.

Das erwartete Verkehrschaos auf den baden-württembergischen Autobahnen in Richtung Süden blieb bis zum Samstagnachmittag aus, "es läppert sich aber in Summe", wie ein Sprecher des ADAC am Samstag mitteilte. "Bayern hat es schlimmer erwischt."

Obwohl einzelne Staus teilweise für Stillstand sorgten und der Verkehr vor allem an vereinzelten Baustellen stockte, habe es am Samstag laut ADAC zunächst keine größeren Behinderungen gegeben. Einzig auf der A7 (Würzburg - Ulm) staute sich der Verkehr auf Höhe Dinkelsbühl/Fichtenau aufgrund einer Baustelle in beiden Fahrtrichtungen auf rund fünf Kilometern.

Auch am Sonntag rechnet der ADAC nochmal mit einem hohen Verkehrsaufkommen. Autofahrern wird geraten, ihre Reise am frühen Morgen oder späten Nachmittag anzutreten, um längere Verzögerungen zu vermeiden.

Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Reiseverkehr rollt relativ gut

08.06.2019
Reiseverkehr rollt relativ gut
Stuttgart (lsw) - Autofahrer sind am Samstagvormittag verhältnismäßig gut auf den Autobahnen in Baden-Württemberg vorangekommen. Aufgrund des Beginns der Pfingstferien hatte der ADAC vor besonders vollen Straßen, unter anderem für die erste Hälfte des Samstags gewarnt (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

Orte wie Monheim oder Pfaffenhofen machen es vor: Ein kostenloser Nahverkehr soll dazu beitragen, dass mehr Menschen aufs Auto verzichten und lieber den Bus nehmen. Würden Sie das Auto verkaufen, wenn Bus- und Bahnfahren kostenlos wäre?

Ja, auf jeden Fall.
Ich würde es weniger nutzen, aber nicht abschaffen.
Ich würde weiter Auto fahren.
Das weiß ich nicht.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz