http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Rheintalbahn bis 7. Oktober dicht
Rheintalbahn bis 7. Oktober dicht
22.08.2017 - 16:00 Uhr
Rastatt (red) - Die Sperrung der Rheintalbahn wird voraussichtlich bis zum 7. Oktober andauern. Das gab die Deutsche Bahn am Dienstag bekannt. Damit wird der Abschnitt zwischen Rastatt und Baden-Baden auch nach dem Ende der Sommerferien noch vier Wochen lang dicht sein.

Die Rheintalbahn ist seit Samstag, 12. August, zwischen Rastatt und Baden-Baden gesperrt, nachdem sich an diesem Tag um 11.03 Uhr neben der Baustelle des Rastatter Tunnels in Niederbühl Gleise gesenkt und verformt hatten. Die Bahn lässt den Untergrund sowie ein 150 Meter langes Stück des Tunnels derzeit mit Beton verfüllen, dies soll bis Freitag abgeschlossen sein.

Zwischen Rastatt und Baden-Baden ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet worden, der Güterverkehr wird über Umleitungsstrecken geleitet, die allerdings deutlich weniger Kapazitäten bieten als die Strecke zwischen Karlsruhe und Basel.

Die Folgen der Sperrung werden ab Mitte September noch massiver werden. Ab Montag, 11. September, sind in Baden-Württemberg die Schulferien vorbei, dann werden wieder deutlich mehr Pendler unterwegs sein, zudem setzt dann wieder der Schülerverkehr ein. Verschärft wird die Situation dadurch, dass in der Region sowie zahlreiche Baustellen, unter anderem auf der A5, ein Umsteigen auf die Straße erschweren.

Auch für den Güterverkehr ergeben sich nach dem Ende der Sommerferien neue Unbillen. Denn auf einigen Umleitungsstrecken wurde vorübergehend der Personenverkehr zugunsten der Güterzüge ausgedünnt. Das Landes-Verkehrsministerium hatte aber deutlich gemacht, dass dies nach dem Ende der Ferien nicht gehe.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Rheintalbahn länger gesperrt

22.08.2017 - 15:41 Uhr
Rheintalbahn länger gesperrt
Rastatt (lsw) - Die Rheintal-Bahnstrecke bleibt nach einem Medienbericht bis Anfang Oktober stillgelegt. "Die Strecke kann erst Ende September, Anfang Oktober wieder eröffnet werden", sagte am Dienstag der Betriebsratschef der Deutschen Bahn, Jens Schwarz (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Tunnel bald dicht, viele Fragen noch offen

22.08.2017 - 00:00 Uhr
Noch bis Freitag fließt Beton
Rastatt (dm) - Unentwegt fließt Beton: Über zwei Pumpen ergießt sich das Material an der Unglücksstelle des Rastatter Tunnels in die Röhre, fast 2 000 Kubikmeter am Tag. Am Freitag sind wohl 150 Meter verfüllt. Darüber, wie es dann weitergeht, wurde noch nicht informiert (Foto: fuv). »-Mehr
Rheinmünster
--mediatextglobal-- Güterverkehr auf der SWEG-Trasse zwischen Bühl und Greffern: Normalerweise kommen bei der Dow täglich 20 Kesselwagen an, derzeit sind es im Schnitt nur acht. Foto: Archiv

22.08.2017 - 00:00 Uhr
Chemiepark leidet unter Bahn-Havarie
Rheinmünster (sie) - Für den Chemiepark Greffern ist die Schiene der wichtigste Transportweg. Deshalb leiden die dort ansässigen Unternehmen unter der Sperrung der Rheintalstrecke. Normalerweise erreichen 20 Kesselwagen täglich den Standort, jetzt sind es nur noch acht (Foto: pr). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- ´Wilhelmine´ bei der Übergabe: 86 Meter lang, elf Meter Durchmesser, 1 750 Tonnen schwer. Nun wird sie aufgegeben und einbetoniert.  Foto: fuv

21.08.2017 - 00:00 Uhr
Beton auf 150 Meter Länge
Rastatt (dm) - Nicht auf 50 Metern, wie es zunächst geheißen hatte, sondern auf rund 150 Meter Länge wird gegenwärtig die Oströhre des Rastatter Bahntunnels bei Niederbühl mit Beton verfüllt. Vortriebsmaschine "Wilhelmine" (Archivfoto: fuv) wird damit aufgegeben. »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Das Loch am Gleiskörper soll mit Beton verfüllt werden.  Foto: dpa

19.08.2017 - 07:59 Uhr
Der Druck auf die Bahn nimmt zu
Rastatt (ml) - Nach der Sperrung der Rheintalbahn nimmt der Druck auf die Bahn weiter zu. Bis Anfang kommender Woche soll versucht werden, den Stau an Güterzügen auf Ausweichrouten abzuarbeiten. Immer massiver wird auch die Kritik in der politischen Diskussion (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Verhandlungen über ein Bündnis zwischen Union, FDP und Grünen sind gescheitert. Was würden Sie sich wünschen, wie es nun weitergeht?

Große Koalition.
Minderheitsregierung.
Neuwahlen.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen